Everio GZ-HD320 Produktbild

Ø Befriedigend (2,7)

Tests (5)

Ø Teilnote 2,7

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Hybrid-​Cam­cor­der
Touchscreen: Nein
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

JVC Everio GZ-HD320 im Test der Fachmagazine

    • MacUp

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Produkt: Platz 5 von 5

    3,1 (59 von 100 Punkten)

    „Von allen Modellen im Test ist der HD 320 das günstigste. Doch nicht nur preislich neigt er zu kleineren Dimensionen: Gewicht und Größe machen ihn zum kompaktesten HD-Filmer. ... Die ausgegebene Bildqualität kann in Sachen Schärfe nicht ganz mit der Konkurrenz mithalten ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • 12 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (2,7)

    Video (40%): „gut“ (2,0);
    Foto (10%): „befriedigend“ (3,4);
    Ton (15%): „befriedigend“ (3,3);
    Handhabung (20%): „befriedigend“ (2,9);
    Betriebsdauer (5%): „befriedigend“ (3,4);
    Vielseitigkeit (10%); „befriedigend“ (2,8).  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: Sonderheft Camcorder Kaufberater 3/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 8 von 11
    • Seiten: 10

    „befriedigend“ (60 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Auch wenn sich die mit 120 Gigabyte doppelt so große Festplatte punktemäßig nicht ausgewirkt hat, mag dies ein Kaufkriterium sein. ... Ansonsten punktet auch der HD 320 mit Kompaktheit und leidet wie sein kleiner Bruder unter der mäßigen Qualität von Innenraumszenen und der umständlichen LCD-Bedienung.“  Mehr Details

    • videofilmen

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 6 von 7

    „gut“ (110 von 200 Punkten)

    „Der Versuch, eine ausgezeichnete Full-HD-Qualität mit kleinem Sensor und kleinem Objektiv in ein so kleines Gehäuse zu packen, ist auch anderen Herstellern bis heute noch nicht vollständig geglückt. ...“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 12

    „befriedigend“ (60 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: höchste Festplattenkapazität im Test; kompakte Maße; größter optischer Zoom im Test.
    Minus: mäßige Bildqualität im Innenraum; umständliche Bedienung am LCD.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 3/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • JVC GY-HM250 (Steckplatz für Speicherkarten)

    Technische Daten

Einschätzung unserer Autoren

Everio GZ-HD320

Kräftige Farbwiedergabe bei hellem Licht

Auf der Internetseite camcorderinfo.de wurde ein Testbericht des Camcorders JVC Everio GZ-HD320 veröffentlicht. In ihm heißt es, dass die Farbwiedergabe des HD3200 bei hellem Umgebungslicht sehr naturgetreu sei – der Camcorder konnte sogar mit die besten Ergebnisse in dieser Disziplin erzielen, die die Tester in diesem Jahr gemessen haben. Ganz leichte Schwächen zeigte der GZ-HD320 höchstens bei der Wiedergabe von Grüntönen. Die Farben werden sehr gesättigt wiedergegeben, wodurch sie brillant, aber auch ein wenig dunkler als in der Realität erscheinen. Zudem fiel das Bildrauschen bei hellem Licht in der Umgebung vergleichsweise moderat aus. Dafür war die Schärfe der Aufnahmen nicht so hoch wie bei anderen Camcordern dieser Klasse. Wirklich schlecht fiel die Schärfe der Bilder jedoch nicht aus.

Schwächen bei Dunkelheit und Dämmerlicht

Bewegungen konnte der JVC Everio GZ-HD320 relativ gut wiedergeben. Es entstanden keine Wischeffekte bei schnellen Bewegungen, Artefakte mussten allerdings festgestellt werden (siehe stark komprimiertes YouTube-Video unten). Weniger gut schlug sich der HD320 bei Videoaufnahmen bei wenig Licht in der Umgebung. Vor allem die Farbwiedergabe litt in dieser Aufnahmesituation: Die Farben wirkten ''dumpf und blass'', so die Testredakteure. Zudem nahm die Schärfe der Aufnahmen noch weiter ab und das Bildrauschen zu.

Insgesamt sei der JVC Everio GZ-HD320 vor allem für diejenigen Videofilmer geeignet, die viel Wert auf eine einfache Bedienung legen und vor allem bei günstigen Lichtverhältnissen filmen, lautet die Einschätzung der Tester. Der GZ-HD320 zeigte ansonsten auch Schwächen, die jedoch – verglichen mit anderen Modellen dieser Klasse – ein durchschnittliches Ausmaß aufwiesen.

JVC GZ-HD320 E

Speichert 50 Stunden Video

Der Camcorder JVC Everio GZ-HD320 nimmt Videos in Full High Defintion auf und besitzt einen besonders großen Speicherplatz auf seiner integrierten Festplatte: 120 Gigabyte Kapazität bietet diese. Darauf passen sageundschreibe 11 Stunden Videomaterial in der höchsten Auflösung (1920 x 1080 Pixel, 24 Mbps) – mit verminderter Auflösung Datenrate (EP Modus) können sogar schon 50 Stunden Film gespeichert werden. Der HD320 ist dafür der teuerste Camcorder in der Serie und soll für etwa 800 Dollar auf den Markt kommen. In der GZ-HD-Serie besitzen alle Camcorder ein Konica Minolta Objektiv mit einem 20fachen optischen Zoom und Gesichtserkennung.

Für YouTube, iPhone & Co.

Der JVC Everio GZ-HD320 läd zum vermehrten Gebrauch des Internets ein: Die Videos können besonders einfach und schnell auf die Internetplattform YouTube geladen werden. Außerdem ist der HD320 optimiert für den Umgang mit Apple-Geräten. So können die Daten auch unkompliziert zum iPhone oder einem iPod transferiert werden – nur muss ein Umgang über iTunes gemacht werden, damit die Clips das passende Format erhalten. Außerdem sollen sich besonders schnell DVDs aus dem aufgenommenen Material erstellen lassen.

Der JVC Everio GZ-HD320 schlägt sich auf die Seite der Apple-Besitzer und Internetnutzer. Doch das braucht nicht unbedingt abzuschrecken – auch für Vielfilmer dürfte der HD320 interessant sein. Schließlich läd der kompakte Camcorder beinahe zum unbegrenzten Filmen ein und bietet damit gerade auch den Vorteil, eine ganze Weile auf den PC verzichten zu können.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu JVC Everio GZ-HD320

Features Gesichtserkennung
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Abmessungen / B x T x H 53 x 113 x 18 mm
Speichermedien HDD (Hard Disk Drive)
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Hybrid-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 20x
Digitaler Zoom 200x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp Elektronisch
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 2,7"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien
  • Flash-Memory
  • Festplatte
Speicherkarten-Typ
  • SDHC
  • MicroSD
Festplattenkapazität 120 GB
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 395 g

Weitere Tests & Produktwissen

Schärfer filmen

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 3/2009 - Für 100 Euro mehr verdoppelt es sich von 60 (HD 300) auf 120 GB (HD 320) beziehungsweise von sechs auf satte zwölf Stunden Video in bester Güte. Alternativ zeichnen beide auf MicroSDHC-Karte auf. Spielt der 320er den seriösen Kraftprotz, so mimt der kleine 300er den Paradiesvogel: JVC kleidet ihn auch in Schwarz, Rot und Blau. Alle weiteren Eigenschaften haben sie gemeinsam. Beispielsweise den Titel der kleinsten und leichtesten HD-Cams im Test, zudem mit dem größten optischen Zoom (20fach). …weiterlesen