• ohne Endnote

  • 0 Tests

42 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Her­aus­nehm­bare Brüh­gruppe: Nein
Maxi­male Tas­sen­höhe: 11 cm
Touch­dis­play: Nein
Füll­menge des Was­ser­be­häl­ters: 1,9 l
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Jura C60 Piano Black

Milch­schaum und Hand­ha­bung ent­täu­schen

Stärken
  1. Kaffee und Espresso von guter Qualität
  2. ausreichende Einstellmöglichkeiten
  3. mit Wasserfilter gegen Kalkablagerungen
Schwächen
  1. hohe Lautstärke
  2. Milchschaum von dürftiger Qualität
  3. Brühgruppe lässt sich nicht entnehmen
  4. schlecht konstruierte Auffangschalen und Wasserbehälter

Für wen kommt der Kaffeevollautomat infrage?

Der Vollautomat von Jura passt am besten in Single- oder Zweipersonenhaushalte, die wenig Wert auf ausgefallene Kaffeespezialitäten wie Flat White oder Milchkaffee legen. In der Produktion von purem Kaffee und Espresso liegt nämlich die Kernkompetenz des C60. Diese produziert er wohlschmeckend und mit guter Crema, wie wir den vielen Erfahrungsberichten entnehmen können. Andere Getränke sind nicht vorprogrammiert und auch der integrierte Milchaufschäumer leistet keine gute Arbeit, sodass man auf den Milchschaum gern verzichtet: Er ist laut Käufern wässrig und von schlechter Konsistenz.

Der Kaffeevollautomat ist zudem vor allem in Haushalten gut aufgehoben, in denen ein moderater Kaffeekonsum herrscht. Der Wasserbehälter ist zwar großzügig, doch fasst der schmale Bohnenbehälter gerade mal 200 Gramm Kaffeebohnen: Auf häufiges Nachfüllen sollten sich Vieltrinker einstellen.

Warum ist eine fest verbaute Brühgruppe problematisch?

Insbesondere beim Reinigen des C60 zeigen sich etliche Konstruktionsschwächen. Das größte Manko ist die fest verbaute Brühgruppe. Es bleibt den Käufern nichts anderes übrig, als auf das automatische Reinigungsprogramm zu vertrauen, das die Brühgruppe regelmäßig mit heißem Wasser durchspült. Viele vermuten Ablagerungen und Schimmel im Inneren des Gerätes. Bei den meisten Kaffeevollautomaten lässt sich die Brühgruppe herausnehmen und unter Wasser ausspülen. Auch das Innenleben lässt sich dann mit feuchtem Lappen bequem auswischen. Solche Geräte finden wir insbesondere im Sortiment von Saeco und De Longhi. Jura bietet das Modell ENA 9 One Touch mit herausnehmbarer Brühgruppe an.

Weitere Gründe für viel Ärger liefern die Auffangschalen für abtropfendes Wasser und Trester. Die Schalen sind zum einen sehr knapp bemessen und passen zum anderen kaum in die für sie vorgesehene Vorrichtung. Nach der Entsorgung von Wasser und Kaffeereste gleiche das Einsetzen der verschiedenen Elemente einem Geschicklichkeitsspiel, wie Verbraucher berichten.

Kundenmeinungen (42) zu Jura Impressa C60

3,8 Sterne

42 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
20 (48%)
4 Sterne
8 (19%)
3 Sterne
4 (10%)
2 Sterne
5 (12%)
1 Stern
5 (12%)

3,8 Sterne

42 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kaffeevollautomaten

Datenblatt zu Jura Impressa C60

Reinigung
Selbstreinigung vorhanden
Entkalkung vorhanden
Herausnehmbare Brühgruppe fehlt
Abnehmbarer Wassertank vorhanden
Abnehmbarer Milchbehälter fehlt
Einstellungen
Kaffeetemperatur vorhanden
Kaffeestärke vorhanden
Tassenfüllmenge vorhanden
Höhe des Auslaufs vorhanden
Benutzerprofile fehlt
Anzeige über Display fehlt
Ausstattung
Milchsystem vorhanden
Manuelle Dampfdüse vorhanden
Wasserfilter vorhanden
Maximale Tassenhöhe 11 cm
Für hohe Gläser/Tassen geeignet fehlt
Bedienung
Touchdisplay fehlt
Abschaltautomatik fehlt
Smart-Home-Funktion fehlt
Maße & Gewicht
Breite 28 cm
Höhe 34 cm
Tiefe 41 cm
Gewicht 9,6 kg
Füllmenge des Bohnenbehälters 200 g
Füllmenge des Wasserbehälters 1,9 l

Weiterführende Informationen zum Thema Jura C60 Piano Black können Sie direkt beim Hersteller unter jura.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: