Joolz iZi Go Modular by BeSafe 1 Test

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Baby­schale
  • Rück­wärts­ge­rich­tet Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Joolz iZi Go Modular by BeSafe im Test der Fachmagazine

  • „mangelhaft“ (5,5)

    Platz 11 von 12

    Unfallsicherheit (50%): „sehr gut“;
    Handhabung (40%): „gut“;
    Ergonomie (10%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „mangelhaft“.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Joolz iZi Go Modular by BeSafe

Passende Bestenlisten: Kindersitze

Datenblatt zu Joolz iZi Go Modular by BeSafe

Allgemeine Informationen
Typ Babyschaleinfo
Körpergewicht & Körpergröße
Geeignet für Babys vorhanden
45 bis 87 cm fehlt
Sitzrichtung
Rückwärtsgerichtet vorhanden
Anschnallen
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt vorhanden
Seitliche Gurthalter vorhanden
Verstellbarkeit
Gurt
Zentraler Gurtstraffer vorhanden
Ausstattung
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster vorhanden
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Joolz iZiGo Modular by BeSafe können Sie direkt beim Hersteller unter joolz.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Batman hat versagt

Stiftung Warentest - Die strengsten müssen Sitze nach der i-Size-Norm erfüllen. Sie gilt seit 2013 parallel zur bis dahin üblichen Klassifizierung. Während die ältere ECE-R-44-Norm die Sitze nach Gewicht der Kinder sortiert, ist der Maßstab für i-Size-Sitze die Körpergröße. …weiterlesen

Sorglos reisen

Stiftung Warentest - Für die Basis von i-Size-Sitzen ist das Isofix-System sogar Pflicht. Das gilt auch für den Joie i-Anchor aus dem Test, dessen Basis über Aussparungen für eine Montage per Fahrzeuggurt verfügt. Ihn auf diese Weise zu befestigen, ist hierzulande jedoch verboten: Bei einem Unfall drohen Schwierigkeiten mit Ordnungsbehörden und Versicherung. Wer dagegen eine i-Size-Schale ohne ihre Basis verwendet, muss sie nicht per Isofix befestigen. …weiterlesen

Totalausfall beim Crash

auto motor und sport - Zum einen unterscheiden sich die Skizzen in der Anleitung und auf dem Sitzauf kleber, zum anderen klärt sie nicht, in welchem Winkel die Schale auf der Sitzbank angegurtet werden soll. Je steiler sie steht, desto mehr Gewicht drückt beim Crash in die Lehne der Babyschale. …weiterlesen

Wie in Abrahams Schoß

Stiftung Warentest - Der erste Sitz nach neuer Norm Auch eine Premiere gab es: Erstmals konnten wir einen Sitz testen, der der sogenannten i-Size-Norm entspricht. Die neue EU-Vorgabe ist zwar kein Pflichtprogramm für alle Hersteller, markiert aber einen alternativen, strengeren Sicherheitsstandard (siehe Kasten S. 86). Die offensichtlichste Verände- rung dabei: Nach i-Size entscheidet die Größe des Kindes über die Wahl des Sitzes, nicht wie bisher das Gewicht. …weiterlesen

Noch einmal

Stiftung Warentest - Unter ihnen der Kiddy Guardianfix Pro, der in einem Crashtest versagte (siehe test 6/2012). Auch gute Sitze haben wir geprüft, um zu sehen, ob sie sich verändert haben. Crashvideo in der Superzeitlupe Was war los mit dem Kiddy Guardianfix Pro? Wir setzten einen "dreijährigen" Dummy in den Kindersitz und befestigten den Kiddy mit dem Autogurt - wie in der Anleitung beschrieben. Beim Frontaufprall blieb das Kind nicht sicher in seinem Sitz. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf