LS80 Produktbild
Sehr gut (1,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Stand­laut­spre­cher
Mehr Daten zum Produkt

JBL LS80 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    „überragend“ (High-End-Klasse; 91 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Je nach Musikgeschmack werden sich an der LS 80 die Geister scheiden. Klassische Muse und audiophile Töne passen zu ihrem Charakter einfach nicht. Fans von Hiphop bis Hardrock kommen dagegen voll auf ihre Kosten ...“

    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 72%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Dieser Lautsprecher kann wirklich alles - vom sanften beschwingten Swing bis zu dampfendem Heavy Metal. Dabei hilft ihm sein profunder, knackiger Bass, der bruchlos an die farbigen Mitten anschließt. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu JBL LS80

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu JBL LS80

Typ Standlautsprecher
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 200 W
Frequenzbereich 35Hz – 40kHz
Wege 3,5
Maximale Belastbarkeit / Leistung 400 W
Abmessungen 260 x 420 x 1105 mm
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 35,6 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Es wurde Zeit ...

HIFI-STARS - Eine PSB-Lautsprecherkonstruktion stellt man gerade hin oder winkelt sie ein - je nach persönlichem Geschmack. "Geradeaus" und im Abstand von rund drei Metern hat sie mir am besten gefallen. Die PSB Imagine T3 verfügt über einen Aluminiumsockel mit großen einstellbaren Spikes, die idealerweise für den Einsatz auf Teppichböden gedacht sind. Die ebenfalls beigelegten Isolationspucks mit Gummidämpfern sind für den Einsatz auf Parkettböden oder Fließen gedacht. …weiterlesen

Kleinod

Klang + Ton - Dabei muss man diese nicht mal wie ein Tier festknallen, damit der FR10 hält. Danach sitzt er schraubenfrei bombig und garantiert dicht. Unter dem Chassis entlüftet ein Reflexrohr die Box. Steht diese später nicht direkt an der Wand, so darf es auch auf die Rückseite wandern, um die Front optisch sauber zu halten. Wer so will oder nicht anders kann, der darf den FR10 selbstverständlich auch ganz konventionell auf die Front setzen und von vorne verschrauben. …weiterlesen

Power Pur

AUDIO - Ihr edles Finish passt viel eher zu Boxen der 3000-Euro-Klasse. LUFT-PUMPE Mit Hochglanz wartet auch die KEF XQ 40 (AUDIO 3/08, 3000 Euro) auf, die im Hörraum neben der dominanten JBL beinahe niedlich wirkte. Zumindest während es ersten Teststücks, Charly Antolinis „Knock Out“, war der Klangeindruck entsprechend: intimfein und räumlich weit, im Bass jedoch etwas schludrig die KEF, maskulin-druckvoll und vollständig die JBL. Jeder Schlag auf die Drums animierte Hörer der LS 80 zum mitwippen. …weiterlesen