iqua BH-603 Sun im Test

(Bluetooth-Headset)
  • Gut 1,7
  • 3 Tests
4 Meinungen
Produktdaten:
In-Ear: Ja
Schnittstelle: Blue­tooth
Geeignet für: Handy
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu iqua BH-603 Sun

    • connect

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Produkt: Platz 4 von 7

    „gut“ (410 von 500 Punkten)

    Ausdauer: „überragend“ (148 von 150 Punkten);
    Ausstattung: „befriedigend“ (36 von 50 Punkten);
    Handhabung: „gut“ (120 von 150 Punkten);
    Akustik: „befriedigend“ (106 von 150 Punkten).  Mehr Details

    • connect iPhone-Special

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 1 von 5

    Praxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

    „Das IQUA Sun lädt sich dank seiner Solarzelle im Deckel bei Sonnenlicht selbstständig auf beziehungsweise nach. Das robuste Gehäuse ist sauber verarbeitet, hat aber mit 15,8 Gramm leider ein wenig Übergewicht und schränkt den Tragekomfort damit etwas ein.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Produkt: Platz 4 von 7

    „gut“ (382 von 500 Punkten)

    Ausdauer: „sehr gut“ (133 von 150 Punkten);
    Ausstattung: „befriedigend“ (35 von 50 Punkten);
    Handhabung: „gut“ (120 von 150 Punkten);
    Akustik: „ausreichend“ (94 von 150 Punkten).  Mehr Details

Kundenmeinungen (4) zu iqua BH-603 Sun

4 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

BH-603 Sun

Einfach in die Sonne legen

Die Akkus typischer Bluetooth-Headsets sind aufgrund ihrer geringen Größe meist relativ schwach auf der Brust – nur wenige Headsets schaffen es, einen kompletten Tag voller Telefonkonferenzen zu überbrücken. Das iqua BH-603 Sun hat in dieser Hinsicht eine interessante Designidee präsentiert: Das Headset bezieht seinen Strom ganz einfach von der Sonne. Die Solarzellen des Headsets laden dieses permanent auf und ermöglichen auf diese Weise sehr ausdauernde Gespräche – solange genügend Sonne vorhanden ist. Da dies in bestimmten Jahreszeiten allerdings nicht so oft der Fall ist, kann man die Akkus natürlich auch noch herkömmlich aufladen – sie sollen dabei genügend Strom für neun Stunden Dauergesprächszeit bereitstellen können, was ein erstaunlich guter Wert ist.

Also einfach die Büroarbeit nach draußen verlegen und in die Sonne legen: Zumindest jetzt im nahenden Sommer dürfte das iqua BH-603 Sun helfen, von lästigen Akkuproblemen verschont zu bleiben. Doch so überragend die Ausdauer, so schwach die Klangwelten des Bluetooth-Headsets. In fast allen Testmagazinen muss das iqua-Modell hier deutlich Federn lassen, bestenfalls werden mittelmäßige Klangnoten vergeben. Also heißt es vorerst: Wer beim Sonnenbad endlos quatschen können möchte, muss mit einem miesem Klang leben – zumindest bis es einen Nachfolger für dieses interessante Headset-Modell gibt.

Datenblatt zu iqua BH-603 Sun

Schnittstelle Bluetooth
Geeignet für Handy
Hörerform
In-Ear vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen