Intel Xeon E3-1231 v3 2 Tests

Gut (1,8)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Basis-​Takt 3,4 GHz
  • Sockel­typ Sockel 1150
  • Pro­zes­sor-​Kerne 4
  • Strom­ver­brauch (TDP) 80
  • Mehr Daten zum Produkt

Intel Xeon E3-1231 v3 im Test der Fachmagazine

  • Note:1,84

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 3

    „Plus: Einer der günstigsten Vierkerner mit Hyperthreading; ECC-Speicher wird unterstützt.
    Minus: Keine integrierte Grafikeinheit.“

    • Erschienen: 11.05.2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Intel Xeon E3-1231 v3

Kundenmeinungen (56) zu Intel Xeon E3-1231 v3

4,7 Sterne

56 Meinungen in 1 Quelle

4,7 Sterne

56 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Per­for­man­ter Ser­ver-​Pro­zes­sor

Mit dem Xeon E3-1230 v3 hat Chipfertiger Intel bereits einen sehr interessanten Prozessor mit neuer Haswell-Technik auf den Markt gebracht. Obwohl es sich streng genommen um ein Modell für den Serverbereich handelt, fand er dank guten Preis-/Leistungsverhältnis auch viel Zuspruch bei Privatpersonen.

Nachfolger

Mit dem E3-1231 v3 folgt nun der Nachfolger mit leicht erhöhten Taktraten. Vier physikalische Kerne liefern eine Taktfrequenz von 3,4 Gigahertz. Insgesamt lassen sich dank Hyper-Threading acht Prozesse gleichzeitig abarbeiten. Der L3-Cache ist acht Megabyte groß. Nach entsprechenden BIOS-Updates arbeitet der Chip auch auf älteren Z8-Platinen. In der Regel unterstützten fast alle Desktop-Mainboard die Server-CPU.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Im direkten Vergleich zu einem Intel Core i7 ist der Xeon fast schon unverschämt günstig (ab 217 Euro), allerdings resultiert dies auch aus dem Wegfall der Grafikeinheit. Die integrierte Intel HD Graphics ist zwar vorhanden, aber deaktiviert. Eine dedizierte GPU ist somit Pflicht. Sollte geplant sein den Prozessor zu übertakten, bleiben nicht viele Möglichkeiten. Der Multiplikator ist fest gesetzt, somit kann ein Übertakten nur durch die Anhebung des Basistakts (BCLK) erfolgen. Dabei werden aber auch andere Komponenten in der Taktung angehoben, was schnell zu Fehlern führen kann. 100 Megahertz mehr sind je nach Modell vielleicht drinnen, mehr aber nicht.

Fazit

Bestechend sind die relativ geringen Anschaffungskosten im Vergleich zu den Core i7-Varianten. Die große Beliebtheit begründet sich hier primär auf dem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die deaktivierte Grafikeinheit stellt indes kein großes Problem dar, da die meisten Anwender auf dedizierte Lösungen setzten. Wenn man mit diesen Einsparungen leben kann, sollte zugreifen.

von Nico

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Prozessoren

Datenblatt zu Intel Xeon E3-1231 v3

Prozessortyp Intel Xeon
Basis-Takt 3,4 GHz
Sockeltyp Sockel 1150
Plattform PC
Prozessor-Kerne 4
Cache 8
Stromverbrauch (TDP) 80

Weiterführende Informationen zum Thema Intel BX80646E31231V3 können Sie direkt beim Hersteller unter intel.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf