Core i9-9900KF Produktbild
  • Sehr gut 1,4
  • 1 Test
  • 999+ Meinungen
Sehr gut (1,5)
1 Test
Sehr gut (1,3)
13.210 Meinungen
Prozessortyp: Intel Core i9
Taktfrequenz: 3600 MHz
Sockeltyp: Sockel 1151 v2
Prozessor-Kerne: 8
Stromverbrauch: 130 Watt
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Intel Core i9-9900KF im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,5)

    Stärken: leistungsstark; recht guter Preis.
    Schwächen: hoher Stromverbrauch; ausreichend Kühlung notwendig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Intel® Core i9-9900KF

  • Intel Core i9-9900KF Prozessor (16M Cache, bis zu 5,00 GHz)

    5. 00 GHz 8 Kerne / 16 Threads 16 MB Intel Cache

  • Intel® Prozessor »Core(TM) i9-9900KF«

    Prozessor Core (TM) i9 - 9900KF Der Intel® Core (TM) i9 - 9900KF Prozessor (Codename "Coffee Lake - R" ,...

  • Intel s1151 Core i9-9900KF 3,60GHz Prozessor

    Geschwindigkeit: 3 600 MHz Anzahl von Prozessorkernen: 8 KerneProzessorsockel: Socket 1151

  • Intel Core i9-9900KF

    (Art # DE_AR41956)

  • Intel i9-9900K, 8x 3.60GHz, tray CPU Prozessor Sockel 1151

    Intel i9 - 9900K, 8x 3. 60GHz, tray CPU Prozessor Sockel 1151

  • Intel Core i9-9900KF (LGA 1151, 3.60GHz, 8-Core)

    Die NEUEN Intel Core Desktop - Prozessoren der 9. Generation sind die bislang leistungsstärkste Generation in der Reihe ,...

  • Intel Core i9-9900KF (Coffee Lake-R) - 3.6 GHz - 8 Kerne - 16 Threads -
  • Intel Core i9-9900KF (3.60GHz / 16MB) - boxed

    Fantastische Desktop - Leistung für faszinierendes Gaming

  • Intel Core i9-9900KF (Coffee Lake-R) - 3.6 GHz - 8 Kerne - 16 Threads -
  • Intel Core i9-9900KF (3.60GHz / 16MB) - tray Bulk

    Fantastische Desktop - Leistung für faszinierendes Gaming

  • Intel Core i9-9900KF Prozessor (16M Cache, bis zu 5,00 GHz)

    5. 00 GHz 8 Kerne / 16 Threads 16 MB Intel Cache

Ähnliche Produkte im Vergleich

Intel Core i9-9900KF
Dieses Produkt
Core i9-9900KF
  • Sehr gut 1,4
Intel Core i9-9900K
Core i9-9900K
  • Sehr gut 1,5
4,7 von 5
(13.210)
4,7 von 5
(13.211)
4,6 von 5
(592)
4,7 von 5
(13.210)
4,7 von 5
(13.212)
4,6 von 5
(573)
Prozessortyp
Prozessortyp
Intel Core i9
Intel Core i9
Intel Core i5
Intel Core i7
Intel Core i5
Intel Core i3
Taktfrequenz
Taktfrequenz
3600 MHz
3600 MHz
3600 MHz
3600 MHz
3700 MHz
3600 MHz
Sockeltyp
Sockeltyp
Sockel 1151 v2
Sockel 1151 v2
Sockel 1151
Sockel 1151 v2
Sockel 1151 v2
Sockel 1151
Prozessor-Kerne
Prozessor-Kerne
8
8
6
8
6
4
Stromverbrauch
Stromverbrauch
130 Watt
95 Watt
TDP 95 W
k.A.
95 Watt
k.A.
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Kundenmeinungen (13.210) zu Intel Core i9-9900KF

4,7 Sterne

13.210 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11096 (84%)
4 Sterne
1057 (8%)
3 Sterne
264 (2%)
2 Sterne
264 (2%)
1 Stern
528 (4%)

4,7 Sterne

13.210 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Intel® Core i9-9900KF

Pure Rechen­power ohne Gra­fik­chip

Stärken

  1. überragende Rechenleistung
  2. sehr viele physische Kerne und Threads
  3. hoher Takt

Schwächen

  1. hoher Stromverbrauch
  2. teuer
  3. kein integrierter Grafikchip

Die Core-i9-Reihe richtet sich entschieden an Enthusiasten. Mit Preisen um die 500 Euro ist der Core i9-9900KF beileibe kein Pappenstiel, rechtfertigt seinen Preis aber wenigstens teilweise durch eine überragende Leistung. Der Unterschied zum fast gleichlautenden und etwas teureren Core i9-9900K liegt beim Grafikchip: Hier gibt es nämlich keinen. Wenn Sie einen Rechner mit dem i9-9900KF betreiben wollen, ist dementsprechend eine Grafikkarte Pflicht. Wenn Sie PC-Gamer sind, dürfte das aber kaum ins Gewicht fallen. Die massive Rechenleistung kann der Core i9 momentan aber eher in Anwendungen als in Games ausspielen. Die immensen Leistungsreserven dürften Intels Flaggschiff-Prozessor aber auch für künftig steigende Systemanforderungen gewappnet machen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Intel Core i9-9900KF

Prozessortyp Intel Core i9
Taktfrequenz 3600 MHz
Sockeltyp Sockel 1151 v2
Plattform PC
Prozessor-Kerne 8
Integrierter Grafikchip fehlt
Features Optane Memory Support, Turbo Boost 2.0, SMT (Hyper-Threading), VT-x, VT-d, VT-x EPT, TSX-NI, Intel 64, SSE4.1, SSE4.2, AVX, AVX2, Idle States, EIST, Thermal Monitoring, IPT, AES-NI, Secure Key, SGX, MPX, OS Guard, XD Bit, Boot Guard, Multiplikator frei wä
Cache L2-Cache: 2MB (8x 256kB), L3-Cache: 16MB
Stromverbrauch 130 Watt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80684I99900KF, CM8068403873928/CM8068403873927

Weiterführende Informationen zum Thema Intel® Core i9-9900KF können Sie direkt beim Hersteller unter intel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das Windows-Timer-Tool

PC Games Hardware 9/2013 - Die Auflösung des Spiels haben wir, ausgehend von der niedrigsten Option mit 1.024 x 768 Bildpunkten, in drei Stufen erhöht und schließlich auch Kantenglättung, anisotrope Filterung und den Bewegungsunschärfeeffekt aktiviert. Dies zeigt die geringer werdenden Gewinne mit steigender Grafiklast. Unsere regulären CPU-Tests entsprechen dabei weitgehend der zweiten Benchmarkstufe in 1.280 x 720 Pixeln, unsere Grafikkarten-Tests werden wie im untersten Balkenpaar durchgeführt. …weiterlesen

70 CPUs im Vergleich

PC Games Hardware 3/2013 - Generationen-Vergleich Eine Ausnahme bildet die große Übersicht auf der kommenden Seite, welche die relative Leistung von über 60 Prozessoren im Vergleich zum Core i7-3970X zeigt - dieser bildet derzeit im Mittel unserer Spiele- und Anwendungsmessungen die 100-Prozent-Marke. Beachten Sie daher, dass ein Prozessor, der hier 60 Prozent erreicht, nicht doppelt so schnell ist wie ein Modell, das nur 30 Prozent erzielt! …weiterlesen

Ein ‚Hammer‘-Teil

PC Games Hardware 11/2012 - Während Intel von "D" wie Dual spricht, nennen sich die doppelkernigen Athlon 64 ebenso simpel "X2" (also mal zwei) und sind native Zweikern-Prozessoren. Die Modelle Athlon 64 X2 4200+, 4400+, 4600+ und 4800+ entsprechen im Prinzip den bekannten A64-Prozessoren 3500+, 3700+, 3800+ und 4000+ - nur eben mit einem zweiten Kern. Für diesen schlägt AMD je nach Chip 700 bis zu 800 "virtuelle" Megahertz im Quantispeed-Rating auf. …weiterlesen

Spartipp: Xeon E3

PC Games Hardware 8/2012 - auch Intels DZ77GA-70K läuft mit dem E3 (UEFI 0039). Im Gegensatz zu allen K-losen Prozessoren für den Sockel 1155 ist eine Übertaktung mittels des Turbos nicht möglich - während sich ein Core i5-3550 auf allen Kernen auf bis zu 3,9 GHz treiben lässt, ist der Xeon E3-1230 v2 nur in der Lage, die von Intel spezifizierten 3.500 MHz zu erreichen. Selbst innerhalb des Turbo-Rahmens erlaubt der Hersteller keine Konfiguration, sprich: Ein Xeon E3 läuft durchweg nur "out of the box". …weiterlesen