Ø Gut (1,8)

Tests (12)

Ø Teilnote 1,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Prozessortyp: Intel Core i5
Taktfrequenz: 3330 MHz
Sockeltyp: Sockel 1156
Prozessor-Kerne: 2
Mehr Daten zum Produkt

Intel Core i5-661 im Test der Fachmagazine

    • com! professional

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010

    Note:1,5

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: stromsparende Prozessor-Architektur (32 nm); integrierte Grafikeinheit für Office und HD-Film; nur zwei Speicherbänke nötig.
    Minus: nur zwei Prozessorkerne.“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • Seiten: 10

    „gut“ (1,52)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Innovation“

    „Der Doppelkerner ist aufgrund des integrierten Grafikkerns eine gute Wahl für besonders stromsparende und trotzdem rechenstarke Office-PCs. Zudem arbeitet die CPU mittels Hyper-Threading auch als virtueller Quad-Core.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Seiten: 1

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Wenn es darum geht, eine preiswerte Grafik zu bekommen, die obendrein wenig Strom verbraucht, ist man beim Clarkdale gut aufgehoben. Spielefans werden um eine zusätzliche Grafikkarte nicht herumkommen.“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 02/2010

    „gut“ (1,52)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Tipp Innovation“

    „Der Intel Core i5-661 überzeugt mit einer sehr guten Rechenleistung bei Programmen, die maximal zwei Rechenaufgaben parallel abarbeiten können - etwa Büro-Software oder Multimedia-Programme wie iTunes. Nutzen Sie hingegen häufig Anwendungen, die für Quad-Core-CPUs optimiert sind wie beispielsweise Rendering-Software, sind der Intel Core i5-750 oder der AMD Phenom II X4 empfehlenswerter. Für ernsthafte PC-Spieler ist der Core i5-661 ebenfalls nicht die beste Wahl in der Preisklasse bis 200 Euro. Die Dual-Core-CPU von Intel bietet zwar eine sehr gute Spieleleistung: Der Core i5-750 ist bei Spielen aber schneller und zudem 20 Euro günstiger. ...“  Mehr Details

    • GameStar

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 01/2010

    77 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Innovativer Dual-Core-Prozessor mit Hyperthreading, Turbo-Modus sowie integrierter Grafik. Spieler greifen aber besser zu einer zukunftssicheren Quad-Core-CPU.“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010

    „gut“ (1,6)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Alles in allem hat der Core i5 661 das Zeug als ideale Plattform für preislich ansprechende Mittelklasse-Computer und nicht ganz stromsparende HTPCs. Der Chip hat genug Kapazität für alle Multimediaaufgaben, die Onboard-Grafikeinheit ist ordentlich und auch in Sachen Stromverbrauch macht die neue Plattform einen Schritt nach vorn. ...“  Mehr Details

    • TecChannel

    • Erschienen: 01/2010

    ohne Endnote

    „Intels neuer Core i5-661 mit integrierter Grafik-Engine ergänzt die bisherige Core i5-700 Serie sehr gut. Im typischen Applikationsmix, der bei den meisten Office-Arbeiten vorkommt, arbeitet der neue Core i5-661 mit zwei Kernen und Hyper-Threading auf dem Leistungsniveau des Core i5-750 mit vier Kernen. Allerdings erhält der Anwender beim Core i5-661 im Vergleich zum etwa gleich teuren Core i5-750 gleich noch die Grafik ‚gratis‘ dazu.“  Mehr Details

    • Technic3D

    • Erschienen: 01/2010

    ohne Endnote

    „Intel hat mit dem aktuellen Clarkdale die Leistungsaufnahme, dank der Westmere Architektur in 32nm Fertigung, fest im Griff und die integrierte Grafik im Core i5 661 ist schneller als man zunächst vermutet. Durch eine starke Konkurrenz im Preissegment wie der AMD Phenom X4 965, oder gar die eigenen Intel Einsteiger-Quad-Cores der i5-Serie, wird der Markteinstieg jedoch nicht gerade einfach ausfallen. Die Leistung der integrierten Grafiklösung Intel GMA HD weiß durchaus zu überzeugen und hat in Sachen Leistung und Videofunktionen im Vergleich zu AMD und nVidia im Bereich der integrierten GPUs deutlich aufgeholt.“  Mehr Details

    • Hartware.net

    • Erschienen: 01/2010

    ohne Endnote

    „Intel hat mit dem Clarkdale schnelle CPUs herausgebracht, die sich dank der relativ schnellen Onboard-Grafik perfekt für HTPCs, Zweit- oder Büro-Rechner eignet. Die Leistungsaufnahme ist sehr gering und liegt im Idle-Modus mit einem geeigneten Netzteil nur um zirca zehn Watt höher als bei einem Nettop. Wir haben jetzt nur einen der schnellsten Vertreter dieser neuen Dual-Core-Prozessoren von Intel testen können und sind auf die kleinen und vermutlich sehr interessanten Core i3 Modelle gespannt. ...“  Mehr Details

    • Hardware-Mag.de

    • Erschienen: 01/2010

    ohne Endnote

    „... Leistungsmäßig spricht man dabei vor allem den Einstiegs- und Office-Bereich an, was insbesondere für die integrierte Grafikeinheit, in Form einer weiterentwickelten GMA-Generation, gilt. In nicht durch die Grafik dominierten Anwendungsbenchmarks wusste der uns vorliegende Core i5-661 dennoch zu überzeugen und konnte im Testfeld, das ausschließlich aus Quad-Cores bestand, eine gute Figur abgeben. ...“  Mehr Details

    • Au-ja.de

    • Erschienen: 01/2010

    „gut“

    „... Der Core i5 661 ist ohne Zweifel ein beachtlicher Prozessor. Im Vergleich zum Core 2 Duo E8500 bietet er deutlich mehr Leistung sowie einen geringeren Stromverbrauch, während sein Preis lediglich um 13 US-Dollar höher ausfällt. Das erscheint mehr als gerechtfertigt, zumal der Grafikkern in die CPU gewandert ist. Intels Graphics Media Accelerator HD ist in Bezug auf seine 3D-Leistung kein Überflieger, aber das war auch nicht zu erwarten. Immerhin erreicht Intel das Niveau aktueller IGPs von AMD und für die Wiedergabe hochauflösender Videos ist dieser Grafikkern gut geeignet. ...“  Mehr Details

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 01/2010

    ohne Endnote

    „Positive Eigenschaften: Brauchbare Performance; Gute Blu-ray-Wiedergabe; HD-Audio mittels Bitstream möglich; Niedrige Leistungsaufnahme unter Windows.
    Negative Eigenschaften: GeForce 9300 in Spielen immer noch schneller; Teils enorme Bugs durch fehlerhafte Treiber; Derzeit kein Multi-Monitor-Betrieb möglich.“  Mehr Details

zu Intel® Core i5-661

  • Intel BX80616I5661 Slbne Core i5-661 4M Cache 3.33 GHZ LGA1156 Neu Retail Box

    Intel BX80616I5661 Slbne Core i5 - 661 4M Cache 3. 33 GHZ LGA1156 Neu Retail Box

  • Intel BX80616I5661 Slbtb Core i5-661 4M Cache 3.33 GHZ LGA1156 Neu Retail Box

    Intel BX80616I5661 Slbtb Core i5 - 661 4M Cache 3. 33 GHZ LGA1156 Neu Retail Box

  • INTEL i7-4770S (Sockel LGA1150, Haswell) 4x 3100MHz

    INTEL i7 - 4770S (Sockel LGA1150, Haswell) 4x 3100MHz

  • Intel Core i5-661 / 3.33 GHz Duo Core CPU Prozessor SockelLGA 1156

    Intel Core i5 - 661 / 3. 33 GHz Duo Core CPU Prozessor SockelLGA 1156

  • Intel BX80616I5661 Slbtb Core i5-661 4M Cache 3.33 GHZ Getestet Customer Return

    Intel BX80616I5661 Slbtb Core i5 - 661 4M Cache 3. 33 GHZ Getestet Customer Return

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Intel Core i5-661

Prozessortyp Intel Core i5
Taktfrequenz 3330 MHz
Sockeltyp Sockel 1156
Plattform PC
Prozessor-Kerne 2
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80616I5661

Weiterführende Informationen zum Thema Intel® Core i5-661 können Sie direkt beim Hersteller unter intel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Intel Core i5 661

PC Magazin 3/2010 - Neben der eigentlichen CPU befindet sich im Prozessorgehäuse auch ein Grafikchip, der Chipsatzgrafik und Grafikkarten überflüssig machen soll - vorausgesetzt, man hat das richtige Mainboard. Obwohl der Prozessor zwei Chips beinhaltet, ist er wie die anderen Core-i5-CPUs zum Sockel 1156 kompatibel, allerdings können ältere Chipsätze wie der P55 die Grafikeinheit nicht mit Grafikausgängen auf der Platine verbinden. Um von der internen Grafik zu profitieren, braucht es daher Chipsätze wie den H55. …weiterlesen

Core i3 und i5 mit integrierter Grafik

GameStar 3/2010 - Zum Jahresanfang veröffentlicht Intel neue Dual-Core-Prozessoren und integriert erstmals eine Grafikeinheit in den Chips. Was Core i3 und Core i5 bringen, verrät unser Test. Als Testkriterien dienten unter anderem Spieleleistung, Arbeitsleistung und Multimedialeistung. …weiterlesen

CPU & GPU in einem

PC Praxis 2/2010 - In diesem Jahr gibt es zahlreiche neue Techniksensationen zu bewundern, so etwa die Verschmelzung von Prozessor und Grafikeinheit. Kann die Leistung der Zwitter überzeugen? Wir testen Intels neuesten Clarkdale. …weiterlesen

Die Grafik des Intel Core i5-661

ComputerBase.de 1/2010 - Es ist erst einige Tage her, dass der Chipgigant Intel die überarbeitete Westmere-Architektur eingeführt hat. Wir haben uns den klassischen Prozessor-Part der neuen CPUs bereits in einem ausführlichen Review angeschaut und kamen zu einem überwiegend positiven Fazit. So bietet die neue Serie nicht nur eine hohe Rohleistung, wodurch zum Beispiel der Core i5-661 zum schnellsten Dual-Core-Prozessor auf dem Markt wird und dort den Core 2 E8600 ablöst, sondern auch ein hohes Übertaktungspotenzial und eine niedrige Leistungsaufnahme. Die beiden letzten Punkte verdanken die Clarkdale-Prozessoren (so der Codename für die Desktop-Ableger) unter anderem einem verbesserten Energiesparmechanismus, aber auch der modernen 32-nm-Fertigung, die erstmals von Intel bei einem Hauptprozessor eingesetzt wird. …weiterlesen