• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Netz­werk-​Player
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

MAG410

Ersetzt ein­fa­chen Smart-​TV anstands­los

Stärken

  1. viele Anschlüsse
  2. unterstützt 4K-Inhalte
  3. preiswert

Schwächen

  1. kleiner Speicher
  2. altes Android 6
  3. betagte Anschlüsse

Technisch herausragend ist allein der HDMI-Anschluss auf aktuellem Stand, der immerhin Videos in 4K-Qualität übertragen kann. Alles andere ist mindestens eine Generation zurück, vom langsamen LAN-Anschluss über das einfache WLAN bis hin zu den drei USB-Anschlüssen in der Version 2.0. Nichtsdestotrotz genügt die Hardware, um per Internet Videos zu streamen, eigene Bilder anzuschauen oder ein paar verfügbare Programme zu nutzen. Wegen des begrenzten Speichers werden Sie wahrscheinlich eine zusätzliche Micro-SD-Karte einsetzen müssen und der Arbeitsspeicher könnte ebenfalls größer ausfallen. Zwar reicht die Funktionalität nicht an einen aktuellen Smart-TV heran, aber vor allem bei einfachen Fernsehgeräten dürfte der MAG410 von Infomir zusätzliche Möglichkeiten bereithalten.

zu Infomir MAG410

  • Infomir MAG 410 IPTV Android box, UHD by DVBMarket
  • MAG 410 Android IPTV Streamer H.265 SET TOP BOX Stalker Multimedia Internet TV
  • Infomir MAG 410 Android IPTV 4K HEVC Multimedia Set Top Box HDMI USB Full HD
  • Infomir MAG 410 UHD 4K H.265 Android IPTV Receiver Multimedia Player Streamer
  • Infomir MAG 410 IPTV Android box, UHD by DVBMarket

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Infomir MAG410

Typ Netzwerk-Player
Audioformate MP3, MPA, M4A, OGG, WAV, AAC
Bildformate JPEG, PNG, BMP, GIF, RAW
Videoformate MKV, MPEG-TS, MPEG-PS, M2TS, VOB, AVI, MOV, MP4, ASF, QT
Abmessungen (mm) 100 x 110 x 27
Gewicht 0,222 kg
Features 4K-fähiginfo
Schnittstellen
  • LAN
  • Analog-Audio
  • Optischer Digitalausgang
  • USB
  • HDMI
  • Kartenleser
  • WLAN integriert
  • Bluetooth

Weiterführende Informationen zum Thema Infomir MAG410 können Sie direkt beim Hersteller unter infomir.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

NA also!

HiFi einsnull 1/2015 - Durch W Wischen auf dem Display kann man nämlich die Elemente Albumcover, A Aktuelle Wiedergabe, Musikbibliothek und Warteschlange auf verschiedene W Weise anordnen, so dass man immer die Informationen erhält, die einem w wichtig sind. Mit nur einer Fingerbew wegung kann man außerdem die aktuelle Warteschlange gleich als Playlist speichern oder eine bereits angelegte Auswahl laden. Auch Lieder die man zuvor als Favorit markiert hat, kann man mit einer einzigen Eingabe sofort aufrufen. …weiterlesen

Pimp my Apple TV

Macwelt 8/2012 - 3. Installation im DFU-Modus Der Jailbreak erfolgt, sobald Seas0npass die angepasste Firmware erstellt hat Seas0npass fordert Sie auf, Apple TV 2 und Rechner über das Micro-USB-Kabel zu verbinden (schließen Sie zudem die Stromversorgung an) und danach sofort für sieben Sekunden die beiden Tasten "Menü" und "Play/Pause" der zugehörigen Fernbedienung Apple Remote gleichzeitig gedrückt zu halten, dann loszulassen. Seas0npass sollte jetzt melden, ein Gerät im DFU-Modus gefunden zu haben. …weiterlesen

Teufel 1Raumfeld M

audiovision 1/2012 - Teufel hat nach der Übernahme der Raumfeld GmbH eine ganze Palette von drahtlosen Audiosystemen geschaffen, mit denen sich Musik per WLAN in der ganzen Wohnung verteilen lässt. Die getestete Anlage 1Raumfeld M für 900 Euro besteht aus einer luxuriösen Fernbedienung und zwei Boxen; in der Master-Box sitzen Verstärker und WLAN-Empfänger. Zum Paket gehört ein Gutschein für eine Simfy-Musik-Flatrate für ein Jahr (Wert: 119 Euro). Wer keinen WLAN-Router hat, kann den Ethernet-Port nutzen. …weiterlesen

Strom-Linie

MP3 Spezial 2/2007 - Alle haben ihre Vor-, aber leider auch Nachteile, sei es nun der Installationsaufwand, der Preis oder die ganzen hässlichen Kabel, die sich an den Fußleisten entlang durch die Wohnung schlängeln. Das „Music Tap“-System von Pioneer geht einen anderen Weg. Um Musik von einer Basis in alle Räume der Wohnung oder des Hauses zu bringen, ist der einfachste Weg ein Netzwerk, über das die notwendigen Daten ausgetauscht werden. …weiterlesen

Musik pur

AUDIO 9/2004 - Die verbreiteten Scheiben mit Cactus-Data-Shield- oder Key2Audio-Abspielbelästigung etwa zog der Server im Test ohne Murren auf seine Platte. Einzig das leise Summen der Festplatte macht den Unterschied zu guten, praktisch unhörbaren CD-Playern aus. Um allein das Wohnzimmer mit Musik zu versorgen, ist der Revox ohne Frage viel zu schade – trotz seiner beschriebenen klanglichen Meriten. Seine ganzen Stärken spielt er erst in einem Multiroom-System aus. …weiterlesen