ohne Note
4 Tests
Sehr gut (1,4)
481 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: D/A-​Wand­ler
Ein­gänge: USB
Aus­gänge: Klinke, Kopf­hö­rer
Mehr Daten zum Produkt

iFi audio Zen DAC im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 73%

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „Wer eine große Bandbreite von Digital-Files aus seinem Computer/Laptop gleichermaßen günstig wie gepflegt über Kopfhörer genießen will, kommt an diesem USB-DAC kaum vorbei. Doch der kleine iFi kann auch als D/A-Wandler für eine nachfolgende Anlage dienen, kontaktiert mit Verstärkern, Endstufen sowie in erster Linie gängigen wie sogar symmetrisch anzusteuernden Kopfhörern. Ein toll gemachter Tausendsassa zum Dumpingpreis!“

  • „überragend“ (4,8 von 5 Sternen)

    3 Produkte im Test

    Vorteile: exzellente und unverfälschte Klangwiedergabe; USB-Nutzung spart eine zusätzliche Stromquelle; 5-Volt-Stromzufuhr bei Smartphone-Nutzung; sehr günstig.
    Nachteile: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Vorteile: HiRes-Unterstützung; MQA-fähig; 4,4-mm-Anschluss; Symmetrische Signalführung.
    Nachteile: nicht Bluetooth-fähig; kein Netzteil im Lieferumfang; fehlender An/Aus-Schalter. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: ausgezeichneter Klang; Gehäuse vollständig aus Aluminium; HiRes-Dateien (PCM und DSD) per USB; Kopfhörerausgänge und Line-Ausgänge symmetrisch und unsymmetrisch.
    Schwächen: kein externes Netzteil im Lieferumfang.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu iFi audio Zen DAC

  • iFi Zen DAC - HiFi Desktop Digital-Analog-Wandler mit USB3.0 B EIN-

Kundenmeinungen (481) zu iFi audio Zen DAC

4,6 Sterne

481 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
370 (77%)
4 Sterne
63 (13%)
3 Sterne
24 (5%)
2 Sterne
10 (2%)
1 Stern
14 (3%)

4,6 Sterne

481 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Zen DAC

Güns­ti­ger DAC im Wes­ten­ta­schen­for­mat

Stärken
  1. sehr gute Klangausgabe
  2. leicht und kompakt
  3. stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis
Schwächen
  1. nur ein USB-B-Eingang

Abseits von klobigen und kostspieligen HiFi-Zentralen präsentiert iFi-Audio hier einen kompakten Kopfhörer- bzw. Vorverstärker. Er wandelt digitale Audiosignale, die per USB-B-Anschluss zugeführt werden, in analoge Signale um, welche wiederum über zwei Kopfhörerausgänge (4,4- und 6,3-mm) oder eine gewöhnliche RCA-Schnittstelle ausgegeben werden. Weitere Eingänge sind leider nicht vorhanden, dafür ist das Gerät mit rund 150 Euro Neupreis vergleichsweise günstig. Der faire Preis wird auch von der Fachzeitschrift HiFi-Test gelobt, die dem gut verarbeiteten DAC zudem einen mitreißenden, vitalen Klang bescheinigt. Positiv wird auch die Bass-Boost-Taste an der Front gesehen, welche gerade rockigen Musikstücken ein tolles Tieftonfundament spendiere.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu iFi audio Zen DAC

Typ D/A-Wandler
Eingänge USB
Ausgänge
  • Kopfhörer
  • Klinke
Tonformate PCM (bis 384 kHz, 24 Bit) / DSD (bis DSD256, 11,2 kHz, 1 Bit)
Abmessungen 100 x 117 x 30 mm
Gewicht 0,491 kg

Weiterführende Informationen zum Thema iFi audio Zen DAC können Sie direkt beim Hersteller unter ifi-audio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Brillante Ideen

AUDIO 4/2015 - Letzteres gilt ebenso für den integrierten Kopfhörerverstärker. Was gerade Kopfhörer-Nutzer sicher schätzen werden, ist der Balance-Regler, den der Wadia als einziger DAC im Test bietet - direkt zugänglich über die schöne Metallfernbedienung, die nebenbei noch das Display abschalten, Eingänge wechseln und den DAC vorübergehend stummschalten kann. Man muss sich im Normalfall also nicht mehr aus dem Hörsessel wegbewegen. …weiterlesen

Smart und stark

stereoplay 10/2010 - Lichtenegger will Käuferschichten ansprechen, für die High End unerschwinglich ist, die sich aber eine schöne musikalische Performance im Wohnzimmer wünschen. Das Motto für die Box-Design-Serie lautete nicht, besonders kleine, hübsche Geräte zu bauen. Der Ehrgeiz von Pro-Ject richtete sich auf Komponenten, die durch konzentrierte Technik kompakt geworden sind und für ihre Preisklasse herausragend klingen. …weiterlesen