Sehr gut (1,2)
3 Tests
ohne Note
16 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Netz­werk-​Player
Mehr Daten zum Produkt

iFi audio Pro iDSD im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    92 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „... Von der Abtastratenwandlung bis hin zu fünf Filtern, hier findet jeder seine passende Einstellung. Grundsätzlich spielt der iFi immer verblüffend sauber, dezent zurückhaltend, mit kräftigem Bass und toll aufgelösten Höhen. Er versorgt jeden Kopfhörer und bietet die letzten paar Klangprozente mehr – und die gehen bekanntlich ins Geld. Sein DSD-Remaster bringt mehr Raum, seine Röhren mehr Geschmeidigkeit.“

    • Erschienen: Dezember 2018
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 88%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Viele Features und gelassener Charakter: Der Pro iDSD ist ein Traumpartner zum Digitalisieren analoger Ketten.“

    • Erschienen: Februar 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: hervorragender Klang; kompakte Abmessungen; viele Anschlussmöglichkeiten; drei Kopfhörerausgänge, einer davon symmetrisch; umfangreiche Streaming-Funktionen; auch als Vorstufe mit variablem Ausgangssignal nutzbar.
    Contra: App könnte komfortabler sein.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • B&W Formation Audio Wireless Audio Hub FP39713

Kundenmeinungen (16) zu iFi audio Pro iDSD

3,6 Sterne

16 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (50%)
4 Sterne
2 (12%)
3 Sterne
2 (12%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (25%)

3,6 Sterne

16 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pro iDSD

Über­zeut in allen Belan­gen

Stärken
  1. überragender Klang
  2. Digitalfilter zur Soundoptimierung
  3. umfassende Anschlussmöglichkeiten
  4. Streamer ist steuerbar mit MUZO-App
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Beim Pro iDSD vereint iFi mehrere Geräte in einem Gehäuse: Für 2750 Euro bekommen Sie einen Hochbit-Wandler, der sich außerdem als Vorstufe, als Kopfhörerverstärker und als Streaming-Client behauptet. Signale externer Player werden über einen koaxialen Digitaleingang, über eine XLR-Buchse (AES/EBU) oder per USB vom Rechner zugespielt, außerdem stehen mit einem Micro-SD-Slot und einer weiteren USB-Buchse Schnittstellen für passende Datenträger bereit. Dass iFi bei der Signalverarbeitung enormen Aufwand treibt, zeigt sich im Hörtest: Es klingt extrem sauber und gelassen, auch vom „plastisch tönenden“ Kopfhörerausgang sind die Experten begeistert. Der hohe Preis scheint also angemessen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Multimedia-Player

Datenblatt zu iFi audio Pro iDSD

Typ Netzwerk-Player
Audioformate PCM (bis 768kHz) / DSD (bis 49.152MHz) (DSD 1024) / DXD
Abmessungen (mm) 213 x 220 x 63
Features
  • DLNA
  • AirPlay
Schnittstellen
  • LAN
  • Analog-Audio
  • USB
  • Kartenleser
  • WLAN integriert
  • Koaxialer Digitaleingang
  • Kopfhörer
Verfügbare Musikdienste
  • Spotify
  • Tidal
Gewicht (kg) 1,98 kg

Weiterführende Informationen zum Thema iFi audio Pro iDSD können Sie direkt beim Hersteller unter ifi-audio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Heimkino & Musik

Heimkino - Der "digitale Klassiker", die Musikwiedergabe von CD, hat langsam ausgedient und in Kürze wird der Verkauf von CDs durch Streaming und Download überholt werden. Diese neuen Medien erobern auch die Heimkinowelt und ermöglichen durch Streaming oder Zugriff auf die komplette Musiksammlung per Netzwerk oder USB einen schier unendlichen Musikgenuss. Das "How to do" wird sicherlich bei vielen Heimkinobesitzern noch Fragen aufwerfen oder mit der Vorstellung von aufwendiger Technik verbunden sein. …weiterlesen

Teac toppt Poppy

stereoplay - Dass die Firmware zügig weiter entwickelt wird, hat Teac bei den Audio-WAPs bewiesen, so ist in Kürze die lückenlose Audiowiedergabe geplant. Beim Hörtest über die Analogausgänge spielte der Teac souverän und überzeugend. Das gilt besonders für Aufnahmen in 24/96-Technik, die ohne digitale Schärfe rüberkommen. Aus dem Nichts tauchen Becken und Bassdrum auf, dazu mit Leichtigkeit und perfektem Ausklingverhalten. …weiterlesen

Fest-Platten

Audio Video Foto Bild - Die Menüs sind verschachtelt und reagieren etwas träge. Irritierend: Die Festplatte ist in zwei Bereiche unterteilt und deswegen nicht in einem Stück bespielbar. Außerdem störte das Surren des Lüfters. Me2 Me 600HD MM (1000 GB) Die „Me2 Me 600HD MM“ hat die größte Speicherkapazität im Test und bietet fast doppelt so viel Platz wie der Testsieger. Sie speichert bis zu 180 DVD-Filme. Außerdem besitzt die Festplatte einen Scart-Ausgang für herkömmliche TV-Geräte. …weiterlesen