ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Leicht­kraft­rad
Hub­raum: 125 cm³
Zylin­deran­zahl: 1
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Husqvarna Motorcycle Svartpilen 125 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Mit der Svartpilen 125 setzt Husqvarna den eingeschlagenen Designweg kompromisslos fort. Da die technische Basis der KTM 125 Duke weitestgehend unverändert übernommen wurde, gibt es diesbezüglich nichts auszusetzen. Wem also die Optik zusagt und die leicht verminderte Funktionalität nicht stört, darf ruhigen Gewissens zugreifen.“

Testalarm zu Husqvarna Motorcycle Svartpilen 125

Passende Bestenlisten: Motorräder

Datenblatt zu Husqvarna Motorcycle Svartpilen 125

Typ Leichtkraftrad
Hubraum 125 cm³
Nennleistung 16 bis 30 kW
Zylinderanzahl 1
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 146 kg
Leistung in PS 15
Leistung in kW 11
Modelljahr 2021

Weitere Tests und Produktwissen

Attacke auf die Anführerin

TÖFF - Schon drei, vier Kurven später hängt er mir dicht am Heck. Aus den Haarnadeln raus heisst es für uns beide: Vollgas! Wobei Patrick auf der 390er jeweils früher wieder etwas vom Gas gehen bzw. hochschalten kann. Die zehn PS mehr sind deutlich zu spüren, wenn es hart auf hart kommt. Dann, nach einer engen Rechtskurve, folgt ein übersichtliches, längeres gerades Stück und ich gebe - mich duckend, Gang für Gang - allen 34 Pferden der G 310 R die Sporen! …weiterlesen

Boulevard oder Tour

TÖFF - Bis auf den Namen und den Fakt, dass schon die erste Sport Glide ein leichterer Tourer war als die grosse Electra Glide. Die FXRT hatte zudem eine rahmenfeste Verschalung, die deutlich wuchtiger ausfiel als die der neuen Sport Glide, die als ziemlich coole Miniausführung der Batwing-Maske der grossen Fulldresser erscheint und auf der fetten USD-Gabel sitzt. Der schlanke Windschutz und die Koffer sind zwei der zentralen Highlights dieses Bikes. …weiterlesen

Welche ist die Vernünftigste?

TÖFF - Am Hinterrad sind es zwar drei PS weniger, doch fällt das - zumindest auf der Landstrasse - überhaupt nicht auf. Im Gegensatz zum deutlich verbesserten Handling. Gleich auf den ersten Metern registriert man, dass mit der S 1000 R etwas passiert ist. Jedes Manöver fühlt sich auf einmal so leichtfüssig an, wo es bisher immer hiess: Andere sind ihr in Sachen Handling voraus. Jetzt reiht sie sich mit einem gesunden Mix zwischen Stabilität und Handlichkeit ganz vorne mit ein. …weiterlesen

Fürst der Finsternis

Motorrad News - Und zwar richtig. Mit diesem Belzebub will Yamaha nun noch mehr Kraftsüchtige ins Herz der Finsternis locken. Gleich zwei Spezialagenten haben die Japaner am reichen Ende von Afrika zum Ausprobieren vor den Table Rock gestellt. Also auf zum Ozzfest. MT-10 Tourer Edition heißt der erste Special Agent. Für die ausgerufene "Reise in die Dunkelheit" bestückt Yamaha den Powerranger mit einem Paar schmaler Softkoffer am Heck, Windschild vorne, Handprotektoren und einer Komfortsitzbank. …weiterlesen

Klassenkampf

Motorrad News - Was dieser Mist mit Motorrädern zu tun hat? Es geht um Balz, Begehren und Leidenschaft. Manchmal fast um Liebe. Innere Werte? Eher weniger. Dinge wie 750 Kubik, gefälliges Design, Vierzylinder-Reihenmotor? Gähn. In der Party-Meute der Modell-Vielfalt wirkt ein Motorrad wie die Suzuki GSX-S plötzlich wie ein braves Fräulein, das auf dem Arbeitsweg in einen Junggesellinnenabschied geraten ist. Also eigentlich sehr sympathisch. Vor allem, wenn man eher an einer längeren Beziehung interessiert ist. …weiterlesen

Grummel-Monster

Motorrad News - Das Resultat von 160 PS Nennleistung und 210 Kilovollgetankt ist am besten mit dem Wort "brachial" beschrieben. Als Alleinstellungsmerkmal reicht das in der aktuellen Motorradlandschaft natürlich noch nicht. Aber zusammen mit der charakterstarken Darbietung glänzt die MT-10 hier mit einer emotionalen Strahlkraft, die man bisher eher in höheren Preislagen suchen musste. Ähnlich überzeugend setzt sich das Fahrwerk in Szene. …weiterlesen