Gut (2,3)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 24"
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

HP w2448hc im Test der Fachmagazine

  • Note:2,29

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 10

  • „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 7

    „Guter Monitor, den aber die Glossy-Oberfläche beim Umgang mit Fotos etwas beeinträchtigt.“

  • Note:2,29

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 10

    „Plus: Ausstattung.
    Minus: Hohe Reaktionszeit; Im Betrieb sehr warm.“

Testalarm zu HP w2448hc

Einschätzung unserer Autoren

Hewlett-Packard w2448hc

Soli­der und beweg­li­cher Office-​Moni­tor

Der Hewlett-Packard W2448HC hat, was nicht viele Monitore im 24-Zoll-Segment haben: eine ernorme Beweglichkeit. Der TFT kann nämlich sowohl in der Höhe verstellt und um 90 Grad in den Portät-Modus gedreht werden, und da er außerdem noch neig- und drehbar ist, lässt sich das Blickwinkel-Manko, das das verarbeitete TN-Panel leider besitzt, durch die jeweils passende Einrichtung auf den Blickwinkel des Users locker kompensieren.

Kein Wunder also, dass die Zeitschrift „Chip“ den W2448HC nach einem Test als vielseitigen Office-Monitor empfiehlt, denn gerade bei längeren Arbeitszeiten im Büro bewähren sich die ergonomischen Funktionen des Bildschirms am meisten. Einen weiteren Pluspunkt konnte der W2448HC aber auch für seine Bedienerfreundlichkeit einsammeln, da das Menü übersichtlich und leicht zu erreichen sei sowie über „prompt funktionierende Bedientasten“ verfüge. Ausstattungstechnisch wiederum lässt der Monitor auch kaum Wünsche offen. Das Anschluss-Trio VGA, DVI und HDMI ist vollständig vertreten, dazu kommt noch ein vierfach USB-Hub und eine integrierte Webcam. Ein Lichtsensor misst das Umgebungslicht und stimmt die Helligkeit des Displays entsprechend darauf hin ab – was Strom spart.

Die „Chip“-Empfehlung „Office-Monitor“ resultiert allerdings auch daraus, dass der W2448HC trotz einer kurzen Reaktionszeit von fünf Millisekunden Schlieren bei sich schnell bewegenden Objekten zeigte. Hardcore-Gamer wird diese Nachricht also nicht freuen. Dafür ist das Preis-Leistungsverhältnis des Gerätes laut „Chip“ wieder sehr erfreulich, weswegen der Monitor den Test mit der Gesamtnote „gut“ beendete - auch dank einer guten Bildqualität.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu HP w2448hc

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 24"
Displayhelligkeit 400 cd/m²
Kontrastverhältnis 1000: 1
Bildseitenverhältnis 16:10
Paneltechnologie TNinfo
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 3 ms
Ausstattung
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Freie Sicht

MacUp - TFT-Displays schränken den Blickwinkel technologiebedingt ein. Wir testen sechs 24-Zoll-Modelle, die diesen Nachteil auf ein Minimum reduzieren.Testumfeld:Getestet wurden sechs TFT-Monitore. Als Bewertungskriterien dienten Weiß- und Schwarzpunkt, Graubalance, Homogenität, Profilqualität sowie Gamutgröße, Softprooffähigkeit und Ausstattung. …weiterlesen

Monitorolymp

MacUp - TFT-Displays mit einem LED-Backlight gelten als die Zukunft der Bildschirmbaukunst. Wir testen vier 24-Zoll-Displays mit RGB-LED-Backlight auf ihre Eignung für die professionelle Bildbearbeitung.Testumfeld:Im Test befanden sich vier TFT-Monitore. Als Testkriterien dienten Homogenität, Graubalance sowie Profilqualität, Softproofqualität und Ausstattung. …weiterlesen

Royal Flush

c't - Flexible Einstellmechanik, geringe Winkeabhängigkeit, ein großer Farbraum oder kurze Schaltzeiten - kaum ein Wunsch, den 24"-Monitore nicht erfüllen können. In unserem Testlabor mussten sieben Geräte ihre Trümpfe ausspielen.Testumfeld:Im Test befanden sich sieben Displays. Die Bewertungskriterien waren unter anderem Blickwinkelabhängigkeit, Kontrasthöhe, Farbraum und Ausleuchtung. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben. …weiterlesen

„Farbenfrohe Breitseite“ - Bis 400,- Euro

PC Praxis - Es ist einfach ärgerlich: Sie wollen etwas im Netz verkaufen, fotografieren es in aller Farbenpracht und stellen dann am Bildschirm fest, dass den Bildern jegliche Brillanz fehlt. Oft liegt das aber am Monitor selbst.Testumfeld:Im Test waren sieben Monitore bis 400 Euro mit Bewertungen von „gut“ bis „befriedigend“. Getestet wurden die Kriterien Bildqualität, Funktionen, Multimedia und Verarbeitung. …weiterlesen