Helix K12E Test

(Car-HiFi-Lautsprecher)
K12E Produktbild
  • Sehr gut (1,4)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Sub­woofer
System: Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Helix K12E

    • CAR & HIFI

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    1,4; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Statt sie auf minimale untere Grenzfrequenz zu trimmen, hat man sich bei Helix dankenswerterweise dazu entschlossen, die Gehäuse eher in Richtung Wirkungsgrad auszulegen. ... Das spart Verstärkerleistung und klingt auch noch knackig. An der Endstufe vermissen wir dann auch keinen Dunkelbass ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Helix K12E

  • Audison - Prima APBX 10 DS

    Audison APBX 10 DS - 25cm Gehäuse Subwoofer   Technical Data CompREFLEX SUB BOXSize250 mm (10'' ,...

Datenblatt zu Helix K12E

Maximale Belastbarkeit / Leistung 600 W
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 300 W
Schalldruck 90 dB
System Subwoofer
Typ Subwoofer
Verstärkung Passiv
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: K331210

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

50 ganz legale Einbautricks autohifi 6/2006 - Das beginnt mit einem Dichtband zwischen Lautsprecher und Montagefläche an und geht bis hin zur Abdichtung größerer Öffnungen im Türblech mit stabilen Bitumenplatten. Sitzt der Lautsprecher auf dem Türblech, macht es zudem Sinn, den Bereich zwischen dem Lautsprecherrand und der davor liegenden Türverkleidung mit einem dicken Schaumstoffband abzudichten. Dadurch reduzieren sich Welligkeiten im Mitteltonbereich des Frequenzgangs. …weiterlesen


Der Preis ist heiß CAR & HIFI 6/2006 - Die Frequenzweiche teilt den beiden Chassis mit flachen 6-dB-Filtern ihre Arbeitsbereiche zu; mit dicker Luftspule und Folienkondensator kommen hochwertige Bauteile zum Einsatz. An der Endstufe präsentiert sich das Bull richtig audiophil. Über das günstige Kompo lassen sich alle Musikstile und sogar schwierige Aufnahmen genussvoll hören. Der Hochtöner zeichnet feine Details, der Poly-Tieftöner steuert knackige Bässe bei, so dass auch der Spaß keinesfalls zu kurz kommt! …weiterlesen


„Kick it“ - 10-cm-Kompos autohifi 5/2005 - Im Hörraum schlug sich der Zwerg ganz wacker und schloss im Hochton sogar zum Xetec-Kompo auf. Stimmen interpretierte es hingegen einigermaßen kühl und leicht nasal, wirkte aber immer sehr luftig und geizte auch nicht mit angenehmer Räumlichkeit. Fazit: Preiswerte Alternative. Xetec Gravity G-4 / T-26 Auch Xetec setzt auf Kombinationsfreiheit. Die Gravity-Serie von Xetec besteht aus drei Woofern und drei Tweetern, die zu neun Kompos zusammengestellt werden können. …weiterlesen


Bitte einsteigen! CAR & HIFI 1/2018 - Die Abstimmfrequenzen der Bassreflexsysteme belaufen sich auf 43 Hz beim K 10E und 38 Hz beim K 12E, das ist gar nicht mal so ultratief. Und sehr vernünftig, gerade bei Budget-Woofern. Statt sie auf minimale untere Grenzfrequenz zu trimmen, hat man sich bei Helix dankenswerterweise dazu entschlossen, die Gehäuse eher in Richtung Wirkungsgrad auszulegen. So schafft schon der kleine 10er satte 89 dB an einem Watt, beim größeren K 12E sind es sogar 91 dB. …weiterlesen