H4D-60 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Mit­tel­for­mat­ka­mera, Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auf­lö­sung: 60,1 MP
Sen­sor­for­mat: Mit­tel­for­mat
Mehr Daten zum Produkt

Hasselblad H4D-60 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... In punkto Autofokus und punktueller Schärfe überzeugt die Hasselblad dank der gut funktionierenden True Focus-Technologie. ... Hasselblad hat mit dem HTS 1,5 ein interessantes Zubehör für Produkt-, Porträt- und - mit Einschränkung - Architekturfotografen im Sortiment. ...“

    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Jüngster Streich von Hasselblad ist die Generation H4D. Blieb das Äußere im Vergleich zu den H3D-IIs nahezu unverändert, wurde im Inneren ordentlich geschraubt: Nicht nur die Auflösung wurde erhöht, auch in Sachen Autofokus mit True Focus und Verarbeitungsgeschwindigkeit hat sich einiges getan. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Hasselblad 907X 50C Gehäuse

Einschätzung unserer Autoren

Hasselblad H 4D 60

Inno­va­ti­ves Fokus-​Sys­tem gegen geringste Unschär­fen

Mit der H4D60 hat Hasselblad im Januar 2010 das Modell dargestellt, das das Problem mangelhafter Scharfstellung bei leichten Kamerabewegungen auf dem höchst professionellen Niveau lösen soll. Die Entscheidung von Hasselblad ist das innovative Fokus-System „Absolut Position Lock“, das korrekte Fokussierung auf dem gesamten Bild ermöglicht.

Spezialisten aus dem Haus Hasselblad behaupten: Weder ein mittig angeordnetes AF-Messfeld, noch die Mehrpunkt-AF-Systeme, die, z. B. in professionellen DSLR-Kameras von Canon zum Einsatz kommen, können eine präzise Scharfstellung bei außermittigen Motivdetails garantieren. Die H4D60 bietet eine neue Lösung des bekannten Problems. Mit dieser Kamera muss der Fotograf zuerst auf den Schärfepunkt fokussieren und dann den Fotoapparat erneut ausrichten. Der intelligente APL-Prozessor der H4D-60 mit Gyro-Sensoren, zeichnet beim Wechsel der Kameras Position exakt die Messdaten auf, wie Distanz und Parameter der Bewegung und macht aufgrund dessen eine automatische Fokuskorrektur. Damit werden die vertikalen und / oder horizontalen Schärfeverschiebungen kompensiert. Der APL-Prozessor ist dabei so schnell, dass keine Auslöseverzögerung auftritt.

Technische Daten neuer Kamera sind traditionell für Hasselblad überzeugend. Der 40,2 x 53,7 Millimeter große CCD-Sensor stellt den Profis beeindruckende 60,1 Megapixel zur Verfügung. Die Dateien können selbstverständlich auch im verlustfreien Hasselblad 3FR RAW-Format gespeichert werden. Farbtiefe der Aufnahmen beträgt 16 bit. Das 3 Zoll-TFT Display bietet wiederum 24 bit Farbtiefe bei 460.320 Punkten. Das Kameragewicht mit voller Ausstattung aus HV 90x-II Sucher, Li-Ion Akku und einer CF-Karte Typ U-DMA, die in diesem Gerät verwendet wird, beträgt 1,8 Kilogramm.

Die H4D60 ist eine starke Kamera für die Leute, die die schwierigsten Herausforderungen digitaler Fotografie treffen. Innovatives APL-Fokus-System der H4D60 von Hasselblad muss aber noch von professionellen Fotografen im Laufe der Zeit getestet werden. Erst dann wird es klar, ob den der Preis von rund 29.000 Euro durch die Leistungen gerechtfertigt ist.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Hasselblad H4D-60

Allgemeines
Typ
  • Digitale Spiegelreflexkamera
  • Mittelformatkamera
Empfohlen für Profis
Sensor
Auflösung 60,1 MP
Sensorformat Mittelformat
Gehäuse
Gewicht 1800 g
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten CompactFlash Card (CF)

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: