Yes GTS Produktbild
Gut (2,3)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kom­bi­kin­der­wa­gen
Ein­satz­be­reich: Stadt & Gelände
Tele­skop-​Schie­ber: Ja
Rei­fen­typ: Luft­kam­mer­rä­der
Sitz mit Ruh­e­po­si­tion: Ja
Wend­bare Sitzein­heit: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Hartan Yes GTS im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (64%)

    Platz 2 von 12

    „Einziges Modell mit verstellbaren Fußstützen. Bequem für Erwachsene, der Schieber eignet sich auch für Eltern über 1,80 m. Die recht große Babywanne ist die schwerste im Test.“

  • „gut“ (2,3)

    Platz 2 von 12

    „Bequem für Erwachsene. Die Schieberhöhe reicht auch für große Eltern. Große, aber schwerste Babywanne, einziger Wagen im Test mit verstellbarer Fußstütze. Beigelegte Gebrauchsanleitung galt für ein anderes Modell.“

Einschätzung unserer Autoren

Yes GTS

Bequem für Eltern und Baby mit ver­stell­ba­ren Fuß­stüt­zen

Stärken
  1. verstellbarer Schieber mit guter Maximalhöhe
  2. ausreichend große Babywanne
  3. einzeln schwenkbare Vorderräder
  4. inklusive Regenverdeck
Schwächen
  1. hochpreisig

Den Kombi-Kinderwagen von Hartan können Sie dank verstellbarem Schieber in aufrechter Haltung bewegen, selbst wenn Sie größer gewachsen als 1,80 m sind. Geräumig ist auch die Babywanne, die für Kleinkinder bis 7 Monate genügend Platz bietet. Sie ist allerdings mit 5,2 kg recht schwer, sodass Sie für längeres Tragen ordentlich Muskelkraft benötigen. Die Sitzeinheit punktet mit verstellbaren Fußstützen, die Sie individuell dem wachsenden Sprössling anpassen können. Dadurch finden kurze Beinchen guten Halt und längere baumeln nicht in der Luft. Der Hartan ist dank der einzeln schwenkbaren Räder sehr beweglich und Sie können ihn leicht an Hindernissen vorbei manövrieren. Im aktuellen Ranking von Stiftung Warentest erzielt der Yes den 2. Platz und eine gute Bewertung.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Kinderwagen

Datenblatt zu Hartan Yes GTS

Schadstoffarm vorhanden
Allgemeine Informationen
Typ Kombikinderwagen
Geeignet für
Babys ab Geburt vorhanden
Babys ab Sitzalter vorhanden
Geschwisterkinder fehlt
Zwillinge fehlt
Einsatzbereich Stadt & Gelände
Schieben
Schwenkbarer Schieber fehlt
Teleskop-Schieber vorhanden
Abknickbarer Schieber fehlt
Vorderräder schwenkbar/feststellbar vorhanden
Einklappen & Transportieren
Einhand-Klappmechanismus fehlt
Transportverriegelung fehlt
Tragegriff/-gurt fehlt
Trolley-Funktion fehlt
Sicherheit
Feststellbremse vorhanden
Handbremse fehlt
Handschlaufe fehlt
Vorderradbremse fehlt
Scheibenbremsen fehlt
Aufklappbarer Schutzbügel vorhanden
Verschließbarer Einkaufskorb fehlt
Verstellbarer Sicherheitsgurt vorhanden
Federung vorhanden
Räder
Reifentyp Luftkammerräderinfo
Austauschbare Räder fehlt
Sitz- & Liegekomfort
Verlängerbare Fußstütze vorhanden
Verstellbare Beinstütze vorhanden
Sitz mit Ruheposition vorhanden
Sitz mit Liegeposition fehlt
Rückenlehne verstellbar vorhanden
Wendbare Sitzeinheit fehlt
Gurtpolster vorhanden
Verdeck & Wetterschutz
Sichtfenster vorhanden
Sonnenschutz vorhanden
Moskitonetz fehlt
Regenschutz vorhanden
Fußsack/Beindecke fehlt
Maße & Maximalgewicht
Maximalbelastbarkeit 22 kg
Gewicht (mit Rädern) 14 kg
Klappmaß (L x B x H) 76 x 62 x 41 cm
Gebrauchseigenschaften
Waschbarer Bezug vorhanden
Zum Mehrlingswagen umrüstbar fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 2297-109-549, 2317-129-549
Weitere Produktinformationen:

Weitere Tests & Produktwissen

Die Branche schläft

Stiftung Warentest - Ein Schwenkschieber ist praktisch, weil sich die Fahrtrichtung auch mit Kind im Wagen leicht ändern lässt. Auch Kult-Kinderwagen hat Macken Vorn im Test liegt mit einem „befriedigendem“ Qualitätsurteil der Cameleon von Bugaboo. Die teure Marke mit dem reduzierten Design hat vor allem bei Großstädtern Kultstatus erlangt. Innovativ, doch nicht ganz gelungen ist der Schwenkschieber. …weiterlesen

Die erste eigene Karre

Stiftung Warentest - „Nur Maxi-Cosi und Hartan bieten reichlich Platz fürs Baby. Viele andere engen Babys ein oder sind unbequem. Zwei enthalten zu viele Schadstoffe – mangelhaft.“ Beim Transport der Kleinsten wollen wir Eltern nichts falsch machen. Natürlich soll der Nachwuchs bequem liegen - beim Rumpeln über Kopfsteinpflaster ist zum Beispiel eine Federung wichtig, auch die Luft sollte zirkulieren können. Vor Regen und Sonneneinstrahlung soll der Kinderwagen schützen, idealerweise haben Eltern und Kind trotzdem eine gute Sicht aufeinander. Doch auch die Eltern wünschen sich ein bisschen Komfort: Ein guter Kinderwagen lässt sich beispielsweise bequem zusammenlegen und ebenso problemlos aufklappen oder verstellen. Die Bremsen müssen zuverlässig funktionieren und das Schieben leicht von der Hand gehen. Idealerweise funktioniert auch das Fahren auf unterschiedlichen Untergründen gut - in diesem Punkt machen allerdings die meisten Kinderwagen eine gute Figur. Nicht nur wer ein zweites Kind plant, freut sich über eine lange Haltbarkeit. Bei den Schadstoffen haben die Hersteller schon viel dazugelernt. Allerdings fallen in Tests hin und wieder Kinderwagen auf, die in diesem Punkt versagen und beispielsweise sehr hohe Mengen an Flammschutzmittel oder Phthalat-Weichmachern aufweisen.Auch deswegen lohnt es sich, die Testergebnisse sorgfältig zu studieren, bevor Sie sich für einen Kinderwagen entscheiden.Testumfeld:Im Test waren ein Dutzend Kinderwagen mit Liegewanne und Sitzeinheit für den Transport von Säuglingen bis zum Kleinkindalter. Die Liegewannen und Sitzeinheiten lassen sich jeweils in beide Richtung aufsetzen. Zu 45 Prozent in die Gesamtbewertung fließt der Punkt „Kindgerechte Gestaltung“ in die Bewertung ein. Dabei werden zum Beispiel nutzbare Länge und Breite sowie die Sichtbeziehung zwischen Kind, Umwelt und Eltern, aber auch Federung, Gurtsystem und der Schutz vor Regen und Sonne berücksichtigt. Wie gut sich der Kinderwagen handhaben lässt, fließt zu 35 Prozent ein. Montage, Verstellbarkeit, Fahren auf unterschiedlichen Untergründen sind hier einige der Prüfpunkte. Der Schadstoffgehalt macht 10 Prozent der Gesamtbewertung aus. Untersucht werden Schiebegriffe und die Materialien im Kontaktbereich des Kindes unter anderem auf PAK, Weichmacher und Flammschutzmittel. Je zu 5 Prozent fließen Haltbarkeit und Sicherheit in die Gesamtwertung ein. Abwertungen erfolgten, wenn der Komfort in der Liegewanne nur ausreichend oder schlechter ausfällt, wenn der komfortable Einsatz über die Nutzungszeit mangelhaft ist. Bei nur ausreichender Sicherheit kann das Gesamturteil im günstigsten Fall eine halbe Note besser ausfallen. Bei mangelhaftem Urteil im Prüfpunkt Schadstoffe kann die Gesamtnote nicht besser sein. …weiterlesen