Nächster Test der Kategorie weiter

Stiftung Warentest prüft Kinderwagen (7/2020): „Die erste eigene Karre“

Stiftung Warentest: Die erste eigene Karre (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

„Nur Maxi-Cosi und Hartan bieten reichlich Platz fürs Baby. Viele andere engen Babys ein oder sind unbequem. Zwei enthalten zu viele Schadstoffe – mangelhaft.“

Beim Transport der Kleinsten wollen wir Eltern nichts falsch machen. Natürlich soll der Nachwuchs bequem liegen - beim Rumpeln über Kopfsteinpflaster ist zum Beispiel eine Federung wichtig, auch die Luft sollte zirkulieren können. Vor Regen und Sonneneinstrahlung soll der Kinderwagen schützen, idealerweise haben Eltern und Kind trotzdem eine gute Sicht aufeinander. Doch auch die Eltern wünschen sich ein bisschen Komfort: Ein guter Kinderwagen lässt sich beispielsweise bequem zusammenlegen und ebenso problemlos aufklappen oder verstellen. Die Bremsen müssen zuverlässig funktionieren und das Schieben leicht von der Hand gehen. Idealerweise funktioniert auch das Fahren auf unterschiedlichen Untergründen gut - in diesem Punkt machen allerdings die meisten Kinderwagen eine gute Figur.

Nicht nur wer ein zweites Kind plant, freut sich über eine lange Haltbarkeit. Bei den Schadstoffen haben die Hersteller schon viel dazugelernt. Allerdings fallen in Tests hin und wieder Kinderwagen auf, die in diesem Punkt versagen und beispielsweise sehr hohe Mengen an Flammschutzmittel oder Phthalat-Weichmachern aufweisen.

Auch deswegen lohnt es sich, die Testergebnisse sorgfältig zu studieren, bevor Sie sich für einen Kinderwagen entscheiden.

Was wurde getestet?

Im Test waren ein Dutzend Kinderwagen mit Liegewanne und Sitzeinheit für den Transport von Säuglingen bis zum Kleinkindalter. Die Liegewannen und Sitzeinheiten lassen sich jeweils in beide Richtung aufsetzen.

Zu 45 Prozent in die Gesamtbewertung fließt der Punkt „Kindgerechte Gestaltung“ in die Bewertung ein. Dabei werden zum Beispiel nutzbare Länge und Breite sowie die Sichtbeziehung zwischen Kind, Umwelt und Eltern, aber auch Federung, Gurtsystem und der Schutz vor Regen und Sonne berücksichtigt.

Wie gut sich der Kinderwagen handhaben lässt, fließt zu 35 Prozent ein. Montage, Verstellbarkeit, Fahren auf unterschiedlichen Untergründen sind hier einige der Prüfpunkte.

Der Schadstoffgehalt macht 10 Prozent der Gesamtbewertung aus. Untersucht werden Schiebegriffe und die Materialien im Kontaktbereich des Kindes unter anderem auf PAK, Weichmacher und Flammschutzmittel.

Je zu 5 Prozent fließen Haltbarkeit und Sicherheit in die Gesamtwertung ein.

Abwertungen erfolgten, wenn der Komfort in der Liegewanne nur ausreichend oder schlechter ausfällt, wenn der komfortable Einsatz über die Nutzungszeit mangelhaft ist. Bei nur ausreichender Sicherheit kann das Gesamturteil im günstigsten Fall eine halbe Note besser ausfallen. Bei mangelhaftem Urteil im Prüfpunkt Schadstoffe kann die Gesamtnote nicht besser sein.

  • Maxi-Cosi Lila XP

    • Typ: Kombikinderwagen, Sportkinderwagen & Dreiradwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „gut“ (2,2)

    „Bequem für Babys. Geräumigste Babywanne im Test. Auch mit Sitz sehr lange einsetzbar. Kinderfüße können an einer Stelle hängen bleiben. Verbraucht zusammengeklappt viel Platz – kann im Kleinwagen eng werden.“

    Lila XP

    1

  • Hartan Yes GTS

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Nein

    „gut“ (2,3)

    „Bequem für Erwachsene. Die Schieberhöhe reicht auch für große Eltern. Große, aber schwerste Babywanne, einziger Wagen im Test mit verstellbarer Fußstütze. Beigelegte Gebrauchsanleitung galt für ein anderes Modell.“

    Yes GTS

    2

  • Joolz Hub

    • Typ: Kombikinderwagen, Sportkinderwagen & Dreiradwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „befriedigend“ (2,6)

    „Handlich. Lässt sich einfach zusammenklappen und mit einem Schultergurt tragen. Verbraucht eingeklappt wenig Platz – praktisch für Kleinwagenfahrer. Babywanne und Sitz bieten jedoch wenig Komfort für das Kind.“

    Hub

    3

  • Teutonia Trio

    • Typ: Kombikinderwagen, Sportkinderwagen & Dreiradwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „befriedigend“ (2,6)

    „Rückenlehne nur aufrecht. Komfortable Liegewanne für Babys, reicht jedoch nur bis zum 6. Monat. Der Sitz passt erst für Kinder ab 9. Monat. Winkel zwischen Rückenlehne und Sitz ist fix. Beine liegen immer angewinkelt.“

    Trio

    3

  • Moon ReSea S

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Kunststoff-/Hartgummiräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „befriedigend“ (2,7)

    „Unbequem. Die Rückenlehne des Sitzes ist zu kurz für größere Kinder. Wagen lässt sich einfach zusammenklappen und am Tragegriff transportieren. Braucht wenig Platz im Kofferraum. Korb bietet wenig Platz für Gepäck, nur drei Kilo sind erlaubt.“

    ReSea S

    5

  • ABC Design Viper 4

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Einsatzbereich: Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftreifen;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „befriedigend“ (3,5)

    „Klemmgefahr. Kinder und Erwachsene können Finger am Verdeck klemmen. Außerdem können sie mit den Füßen überall in der Fußstütze hängen bleiben. Lässt sich mit einer Hand zusammenklappen, braucht aber viel Platz im Kofferraum. Sehr schwer.“

    Viper 4

    6

  • Emmaljunga NXT60 F

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftreifen;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Nein

    „ausreichend“ (3,7)

    „Unhandlich. Babywanne reicht nur bis zum 5. Monat, der Sitz eignet sich erst für Kinder ab dem 9. Monat. Wagen lässt sich nur schwer auf- und zusammenklappen. Unhandlich, schlecht verstellbar, sehr schwer. Schiebergriff eignet sich auch für große Eltern.“

    NXT60 F

    7

  • Mutsy Nio

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „ausreichend“ (4,0)

    „Rückenschädigend. Sehr kleine Babywanne, reicht nur bis zum 4. Monat. Der Sitz passt jedoch erst ab dem 9. Monat. Dazwischen sitzen Kinder nicht altersgerecht im Wagen. Der Sitz ist viel zu tief. Kinder sitzen mit krummem Rücken – Haltungsschäden sind möglich.“

    Nio

    8

  • Stokke Beat

    • Typ: Kombikinderwagen, Sportkinderwagen & Dreiradwagen;
    • Einsatzbereich: Einkaufen & Reisen;
    • Teleskop-Schieber: Nein;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „ausreichend“ (4,0)

    „Leichtgewicht. Leichteste Babywanne im Test, aber sehr kurz – eignet sich nur bis zum 5. Monat. Für größere Kinder in dicken Winterklamotten ist der Sitz zu schmal. Umständlich: Sonnenschutz muss von der Babywanne auf den Kindersitz umgebaut werden.“

    Beat

    8

  • Britax Römer Smile III

    • Typ: Travelsystem, Kombikinderwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Nein;
    • Reifentyp: Luftreifen;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „ausreichend“ (4,3)

    „Winzig. Die Babywanne ist sehr kurz und schmal – nur für sehr kleine Babys bis zum 4. Monat geeignet. Sehr großer Stauraum für Gepäck, bis zu 7 Kilo sind erlaubt. Kinderfüße können in der Fußstütze an einer Stelle hängen bleiben. Für große Eltern geeignet.“

    Smile III

    10

  • Hauck Mars Duoset

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Nein;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „mangelhaft“ (4,6)

    „Gebrechlich. Vorderräder im Dauertest gebrochen. Im Sicherheitsgurt fanden wir mehr Benzo(ghi)perylen, als das GS-Zeichen erlaubt. Schieberhöhe lässt sich nicht verstellen – eignet sich nur für mittelgroße Eltern. Kein Fenster für Luftzirkulation. Kein Regenschutz erhältlich.“

    Mars Duoset

    11

  • KinderKraft Prime

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftreifen;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „mangelhaft“ (5,5)

    „Schadstoffbelastet. Im Matratzenbezug der Wanne fanden wir sehr hohe Mengen Flammschutzmittel. Kinderkraft tauscht die Matratze aus. Laut Anbieter ist der Wagen bis Ende des 4. Lebensjahres nutzbar – wegen der kurzen Rückenlehne aber allenfalls bis zum 24. Monat.“

    Prime

    12

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kinderwagen