ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maxi­male Arbeits­höhe: 165 cm
Pack­maß: 45 cm
Gewicht: 1600 g
Trag­last: 8 kg
Mehr Daten zum Produkt

Hama TAR Duo 165 ball im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    „Plus: Kugelkopf mit Friktion; integriertes Einbeinstativ; sehr gute Maximalhöhe.
    Minus: Nachsacken bei langer Brennweite.“

zu Hama TAR Duo 165 ball

  • Hama Dreibeinstativ TAR Duo, 165 - Ball
  • Hama 4475 Dreibeinstativ "TAR Duo" 165-Ball Schwarz (Schwarz)
  • Hama Dreibeinstativ TAR Duo, 165 - Ball
  • Hama 4475 Dreibeinstativ TAR Duo 165 Ball
  • 4475 Dreibeinstativ "TAR Duo" 165-Ball Schwarz (Schwarz) Dreibeinstativ TAR Duo,
  • HAMA Traveller ""TAR Duo"" - Stativ
  • Hama Traveller "TAR Duo" - Stativ

Einschätzung unserer Autoren

TAR Duo 165 ball

Nutz­bar als Drei­bein-​ und Ein­bein­sta­tiv

Stärken
  1. kleines Packmaß
  2. geringes Gewicht
  3. Mittelsäule als Einbeinstativ nutzbar
  4. Fixierung der Stativbeine mit leicht bedienbaren Clips
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Durch die herausnehmbare Mittelsäule, ein geringes Eigengewicht und die verstellbare Arbeitshöhe ist das TAR Duo 165 ball von Hama für viele Fotoaufgaben gewappnet. Wird die Mittelsäule umgedreht, sind zum Beispiel Aufnahmen in Bodennähe einfacher möglich. Zum Videofilmen kann sie zudem als Einbeinstativ genutzt werden. Zum Lieferumfang gehört ein Kugelkopf mit Schnellwechselplatte. Leider ist dessen Tragkraft nicht bekannt. Das ganze Stativ darf jedoch mit Kamera-Objektiv-Kombinationen belastet werden, die zusammen maximal acht Kilogramm wiegen. Die Stativbeine bestehen aus stabilen Aluminiumsegmenten, die dreifach herausgezogen werden können. Die Fixierung erfolgt mittels leicht zu bedienender Clips. Kunden äußern sich positiv über die gute Verarbeitung, die flexiblen Einsatzmöglichkeiten des Stativs sowie das kompakte Packmaß.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Stative

Datenblatt zu Hama TAR Duo 165 ball

Bauart
Typ Dreibeinstativ
Beinsegmente 4
Material Aluminium
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 165 cm
Minimale Arbeitshöhe 50 cm
Packmaß 45 cm
Gewicht 1600 g
Traglast 8 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Kugelkopf
Mittelsäulenhaken vorhanden
Schaumstoffummantelung vorhanden
Metallspikes fehlt
Wasserwaage vorhanden
Tragegurt fehlt
Tragetasche vorhanden
Features
Einbein-Funktion vorhanden
Umdrehbare Mittelsäule vorhanden
Unterschiedliche Beinwinkel vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 00004475

Weitere Tests und Produktwissen

Frei wie ein Vogel

videofilmen - Qualitätsbestimmendes Bauteil eines Sleds ist der Gimbal, also das Kardangelenk. Besonders die Schwenkachse ist kritisch. Ist sie zu leichtgängig, neigt die Kamera dazu, im Schrittrhythmus des Kameramanns minimal hin und her zu schwenken. In den niedrigen Preisklassen - noch dazu bei der durch Amateurkameras sehr geringen Gewichtsbelastung - ist eine hundertprozentig optimale Konstruktion kaum machbar. Einige Modelle verwenden statt eines Gimbals ein leichtgängiges Kugelgelenk. …weiterlesen

Zaubern Sie die Straße leer

DigitalPHOTO - Sie können aber auch sich bewegende Objekte einfach verschwinden lassen. Wenn Sie Straßen, Gebäude oder andere Architekturwerke mit Ihrer DSLR aufnehmen, erweist sich der fließende Stadtverkehr oft als störend und macht eine leere Bildkomposition nicht möglich. Mithilfe eines starken ND-Filters, eines stabilen Stativs und der passenden Belichtungszeit werden aber vorbeigehende Fußgänger vom Sensor nicht wahrgenommen. Das Ergebnis: Architekturaufnahmen mit leeren Straßen. …weiterlesen

Universeller Fahrspaß

videofilmen - Dank äußerst leichtgängiger Lager ist die Reibung trotz der größeren Auflagefläche sehr gering, was ruckfreie Gleitbewegungen garantiert. Die Seitenstabilität ist perfekt, sodass auch im Stand nichts Spiel hat. Schienenroller. Doch der ABA Go kann mehr als frei herum rollen: Jede der Tragrollen wird von einer schmalen Außenrolle begleitet, welche einen etwas geringeren Radius hat. Dadurch dreht diese im Normalfall nicht mit. …weiterlesen

Fotoequipment im Test

DigitalPHOTO - Das Benro C2980T bietet eine solche „multifunktionale Mittelsäule“. Der Festklemm-Mechanismus könnte aber feinfühliger sein; wir haben lieber zweimal geprüft, ob die große Klemmschraube festgezogen ist. …weiterlesen

Top-Stative bis 400 Euro

DigitalPHOTO - Allerdings sind die Beine baubedingt sehr dünn und etwas instabil. Sehr praktisch: Aus einem Bein und der Mittelsäule lässt sich ein Einbeinstativ bauen. Das eher günstigste Stativ im Gitzo-Programm ist im Vergleich zu seinen teuren Geschwistern relativ anfällig für Schwingungen. Sehr gelungen indes sind die großartigen Drehverschlüsse für den Beinauszug und die exzellente Flügelschraube für die Höhenverstellung der Mittelsäule. …weiterlesen

Stabilitätspakt

DigitalPHOTO - Auf der großen Schnellwechselplatte können Kameras bis 5 Kilogramm Gewicht und auch Camcorder montiert werden. Das Blue Mag M294 hinterlässt einen etwas gespaltenen Eindruck: Die Ansätze der Neuentwicklung sind gut, die Umsetzung noch verbesserungswürdig. Von Dörr stammt das Schwergewicht im Test. Mit seiner silberfarbenen Ausführung setzt sich das PROFI PS 15 schon optisch von den neun Mitbewerbern ab. Auffällig sind auch hier die deutlich sichtbaren Verschraubungen. …weiterlesen

Kleine Helfer für unterwegs

DigitalPHOTO - Im Alltag ist THE pod eine sinnvolle Ergänzung für die Fotoausrüstung, das zu einem fairen Preis angeboten wird. DigitalPHOTO meint: Kein Bohnensack ist praktischer und schöner als THE pod. Quik Pod Ein ungewöhnliches Konzept hat Kaiser Fototechnik in den Markt eingeführt: Das Quik Pod ist im Prinzip ein Einbein aus Kunststoff mit eingebautem „Mini-Spiegel“. Der Spiegel besteht aus einer konvexen Metallfläche, der beim Aufnehmen von Selbstportraits die Ausrichtung der Kamera erleichtern soll. …weiterlesen

Ruhestifter

VIDEOAKTIV - Die Bewegung des Kopfs läuft fein gedämpft und erlaubt zielsichere Schwenks. Einzig der Griff ist verbesserungswürdig: Ein Dreh, und er stellt den Kopf fest, macht den kleinen Kunststoffgriff jedoch zu labil. Ein Einschub für externe Mikros und Lampen bringt Flexibilität. Die große Stativplatte schnappt sicher in ihre Aufnahme. Ein solides und verwindungssteifes Dreibein-Stativ, das sich zu Recht im gehobenen Mittelfeld der Konkurrenz platziert hat. …weiterlesen

Wackelkandidaten

videofilmen - Andere Modelle lassen sich extrem weit spreizen und können so als Boden- bzw. Baby-Stativ eingesetzt werden (alle Berlebachs, Dörr Profi PSC 150, Sachtler DV-1, Slik Pro 613 CF und Pro 883 CF). Die Standfestigkeit unserer Kandidaten haben wir dreifach getestet: auf normalem Zimmerfußboden, ausgelegt mit niederflorigem Teppich, auf weichem Erdboden und auf einer extremen Schräge. Dabei waren wir doch erstaunt, wie häufig viele Modelle auf ganzer Linie versagten. …weiterlesen

Rote Stunde

COLOR FOTO - die untergehende Sonne und das Meer sind nur verschwommen sichtbar. Die Sonne besitzt kaum noch Leuchtkraft, was den Motivkontrast auf ein für den Bildsensor verkraftbares Maß reduziert (EOS 5D Mk II, 330 mm, ISO 125, Bl. 13, 1/13 s, Stativ). Lichtbogen Hier in Utah (USA) ist der Sonnenaufgangsort am Horizont, jahreszeitlich bedingt, nicht immer ideal. Die Felswand unter dem Steinbogen wird von der Sonne beleuchtet, das Licht gegen den rötlich-gelben Sandstein des Bogens reflektiert. …weiterlesen

Eine Frage der Distanz

FOTOTEST - Das erschwert die Lichtführung und die Ausleuchtung des Objekts. Auch die Fluchtdistanz der Kleinlebewesen ist nicht ganz einfach einzuhalten. Die brennweitenbedingte Verwacklungsgefahr ist allerdings geringer als bei Tele-Makros. Standard-Objektive sind leicht und kompakt - eine besondere Erleichterung für alle Fotografen, die ihre Ausrüstung selbst tragen müssen. Mittlere Tele-Brennweiten Makro-Objektive mit Brennweite 90, 100 oder 105 mm sind die besten Allrounder. …weiterlesen