ohne Endnote

Keine Tests

(21)

o.ohne Note

Produktdaten:
Fassungsvermögen: 1,2 l
Material: Edel­stahl
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

WK80

Gut dosierbarer Ausguss

Schon auf den ersten Blick fällt auf, dass sich die Konstrukteure von Graef für den Ausguss des Wasserkochers WK 80 etwas ganz besonderes haben einfallen lassen. Der röhrenförmige Ausguss erinnert jedoch nicht nur an einen Wasserkessel, er sorgt auch dafür, dass sich das heiße Wasser gut dosieren lässt.

Ganz ohne Kleckern geht’s nicht

Seit Jahrzehnten arbeiten Konstrukteure daran, den perfekten Ausguss zu konstruieren – und zwar nicht nur für zum Beispiel Mixerbehälter, sondern auch für Wasserkocher. Unter rein physikalischen Gesichtspunkten betrachtet, wird es jedoch, so viel steht jetzt schon fest, den 100-prozentig klecker- und tropfenfreien Ausguss nie geben werden, immerhin haben einige Wasserkocher jedoch das Ziel schon fast erreicht – der Graef gehört jedoch leider nicht dazu. Es lässt sich auch bei ihm, trotz aller Vorsicht, nicht vermeiden, dass ab und an ein paar Wassertropfen daneben gehen. Dafür kann das Gerät auf eine andere Fähigkeit verweisen. Das zylinderförmige Rohr erlaubt es nämlich, wie Kunden berichten, im Unterschied zu anderen Modellen mit einem breit angelegten Ausguss den Wasserstrahl sehr gut zu dosieren – ideal etwa, wenn Kaffeepulver im Filter aufgebrüht werden soll. Auf der anderen Seite ist das Gerät nichts für ungeduldige Kunden. Denn das Wasser sollte, wie sich auf dem Prüfstand gezeigt hat, eher mit Bedacht ausgegossen werden, in gewisser Hinsicht stellt das kleine Rohr also auch eine Art Nadelöhr dar.

Nur nicht hetzen

Der Graef gehört aber auch in einer anderen Disziplin nicht gerade zur schnellen Sorten. Das – übrigens verborgene – Heizelement nimmt sich etwas länger Zeit, um das Wasser zum Sieden zu bringen. Umso erfreulicher ist dafür die Nachricht, dass das Gehäuse währenddessen an der Außenseite nicht sonderlich heiß wird. Die spezielle Isolierung zahlt sich also in diesem Fall aus, nicht wenige Konkurrenten, die ebenfalls aus Edelstahl bestehen, erreichen an ihrer Außenwand Temperatur, an denen man sich leicht verbrennen kann. Dass es sich ferner beim Graef um ein qualitativ hochwertiges Produkt handelt zeigt sich ferner an einem weiteren Punkt: Der Wasserkessel besteht auch innen aus Edelstahl und täuscht demnach nicht nur wie einige seiner Kollegen, bei denen lediglich ein Kunststoffbehälter von einer Edelstahlhülle umgeben ist, eine hochwertige Anmutung vor. Die Qualität schlägt sich allerdings in den Anschaffungskosten nieder, die mit derzeit knapp über 70 EUR (Amazon) doch merklich über dem Durchschnitt für einen Edelstahl-Wasserkocher liegen.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • GRAEF Wasserkocher 1ltr. schwarz WK402

Kundenmeinungen (21) zu Graef WK80

21 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Stern
9
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Graef WK80

Fassungsvermögen 1,2 l
Material Edelstahl
Technik Heizplatte
Ausstattung
  • Abschaltautomatik
  • Überhitzungsschutz
  • Kalkfilter
  • Kontrollleuchte
  • Verdecktes Heizelement
  • Kabellos
  • Wasserstandsanzeige

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Cloer 4111Severin WK3342Graef WK701WMF Nero WasserkocherUnold 18575 ReiseblitzwasserkocherUnold Blitzkocher Cylinder BigUnold Blitzkocher Cylinder SmallAEG EWA 7500Koenic KWK 170Cloer 4120