Gut (2,5)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Leicht­kraf­trol­ler
Helm­fach: Nein
Hub­raum: 125 cm³
Höchst­ge­schwin­dig­keit: 90 km/h
Mehr Daten zum Produkt

Govecs Schwalbe L3e im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,5)

    6 Produkte im Test

    „Plus: sichere Fahreigenschaften; hoher Fahrkomfort; sehr gute Fahrleistungen; kurze Ladezeiten; ABS optional erhältlich.
    Minus: fest verbauter Akku; hohes Gewicht; geringe Reichweite; sehr teuer; längster Bremsweg.“

Testalarm zu Govecs Schwalbe L3e

Passende Bestenlisten: Motorroller

Datenblatt zu Govecs Schwalbe L3e

Allgemeine Daten
Typ Leichtkraftroller
Modelljahr 2019
Straßenzulassung vorhanden
Motor
Motortyp Elektromotor
Hubraum 125 cm³
Leistung in kW 8
Leistung in PS 10,9
Höchstgeschwindigkeit 90 km/h
Fahrwerk
Radtyp Großradroller
Radgröße vorn 16 Zoll
Radgröße hinten 15 Zoll
ABS vorhanden
Abmessungen
Gewicht vollgetankt 140 kg
Zuladung 153 kg
Ausstattung
Helmfach fehlt
Start-Stopp-Automatik fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Dreistadt

MOTORETTA - So langsam reicht es. Yamaha muss mich nicht mehr von den Vorteilen eines Dreirad-Rollers auf wenig gepflegten Fahrbahndecken überzeugen. Aber der Tourguide, dem ich über die kopfsteingepflasterten Straßen von Rom folge, findet immer wieder eine Gasse oder Nebenstraße, die scheinbar noch aus jenen Zeiten stammt, als das Römische Reich groß und mächtig war und die Wege zwischen Circus Maximus und dem Forum Romanum mit dem Eselskarren zurückgelegt wurden. …weiterlesen

Voll schräg

TÖFF - Der Quadro4, der erste vierrädrige Roller der Welt, sei noch sicherer zu fahren als der dreirädrige Bruder Quadro3 oder vergleichbare Fahrzeuge anderer Hersteller, verspricht Riccardo Marabese, Chef der schweizerisch-italienischen Firma Quadro Vehicles S. A. mit Sitz imTessin. Das Sicherheitsplus erreiche der neue Maxiscooter, indem er die Welten des Autos - damit sind die vier Räder und der so mögliche Zweiradantrieb gemeint - und des Zweirads vereine. …weiterlesen

Sing mein Lied

MOTORETTA - Die Wasserpumpe sitzt direkt am Zylinderkopf und ein Air Breather sorgt für vorgewärmte Ansaugluft. Das hilft, den Spritverbrauch zu senken und gleichzeitig die Emissionen der neuen Euro-4-Abgasnorm einzuhalten. Piaggio gibt laut WMTC-Prüfmodus für den Medley 125 eine Reichweite von 47,5 km mit einem Liter Sprit an. Das ist in etwa das Niveau eines Honda SH125, dem der Medley Konkurrenz machen will. Die Veränderungen sind bereits beim Starten des Motors hörbar. …weiterlesen

Vier Räder für ein Halleluja: Quadro4

SCOOTERZINE - Zielgruppe des Vierrädrigen sind vermutlich nicht in erster Linie Motorradund Rollerfahrer, sondern Autofahrer - vor allem solche, die eine Scheu vor der latenten Instabilität herkömmlicher (zweirädriger) Motorroller haben. Und wer - auch als Zweiradfahrer - die Tücken so mancher Straßenoberfläche kennt, freut sich über das Plus an Stabilität: Kopfsteinpflaster, Straßenbahnschienen, Bitumenflecke, bei Nässe eine glitschige Angelegenheit, verlieren ihren Schrecken. …weiterlesen

Pfeil im Köcher

MOTORETTA - Freccia ist Italienisch und bedeutet übersetzt: der Pfeil. Von einem Roller mit diesem Namen erwartet man die Zierlichkeit eines dieser filigranen Geschosse, das Beschleunigungsvermögen und die Durchschlagskraft ebenfalls. Der in China produzierte und vom österreichischen Importeur EnMoto auf den deutschen Markt gebrachte Tauris Freccia 50 kann als Zweitakter diesen Erwartungen durchaus gerecht werden. …weiterlesen

Sechs City-Tourer mit 125 ccm

City-Tourer sind eine neuartige Spezies unter den 125er-Rollern und zwischen Tourern und Stadtrollern angesiedelt. Die Zeitschrift „Motoretta“ hat aus dem reichhaltigen Modellangebot sechs Fahrzeuge aus Europa, Taiwan und Japan ausgewählt, die wie maßgeschneidert für verschiedene Bedürfnisse sind, und die sich allesamt am „Spagat“ zwischen Reisekomfort und Agilität für die Stadt versuchen.