Picasa 3.8 Produktbild

Ø Befriedigend (2,8)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Betriebssystem: Win 7, Win XP, Win Vista, Linux
Freeware: Ja
Typ: Web-​Auf­be­rei­tung, Vir­tu­el­les Foto­la­bor, Foto­ver­wal­tung, Ein­fa­che Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

Google Picasa 3.8 im Test der Fachmagazine

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 9/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 7 von 12

    „befriedigend“ (2,6)

    „... Eine einfache Diashow starten Sie mit einem Mausklick. Sie können die Diashow auch auf CD brennen oder als Video-Datei speichern. Die Möglichkeiten, Übergänge, Effekte und Beschriftungen zu verwenden, sind allerdings einfach gehalten. Auch das Umwandeln Ihrer Bilder in 3D suchen Sie bei Picasa vergebens. Dennoch ist Picasa eine brauchbare und vor allem kostenlose Alternative, wenn Sie eine simple Bedienung und schnelle Ergebnisse wünschen.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Verlustlose Bildbearbeitung, Gesichtserkennung, komfortables Sichten: Picasa bietet viel, zeigt aber Schwächen bei Metadaten und Tonwertkorrekturen.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 10 von 11
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (3,1)

    „Archiviert schnell und vielseitig, mit Gesichtserkennung. Bietet gute automatische Optimierung und die beste Rote-Augen-Korrektur im Test, schwache manuelle Bearbeitung mit nur wenigen Funktionen. Stark auf Onlinenutzung ausgelegt: keine Anleitung vorhanden, Hilfefunktion braucht Internetverbindung; integriert Onlinedienste wie Picasa-Album und Internet-Bildbearbeitung Picnik. Auch für Mac OS X und Linux.“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 2 von 2

    „befriedigend“ (2,5)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Funktion (50%): „befriedigend“;
    Usability (40%): „gut“;
    Extras (10%): „gut“.  Mehr Details

Datenblatt zu Google Picasa 3.8

Betriebssystem
  • Linux
  • Win Vista
  • Win XP
  • Win 7
Freeware vorhanden
Typ
  • Einfache Bildbearbeitung
  • Fotoverwaltung
  • Virtuelles Fotolabor
  • Web-Aufbereitung

Weitere Tests & Produktwissen

Verschönern und sortieren

Stiftung Warentest (test) 2/2011 - Bietet gute automatische Optimierung und die beste Rote-Augen-Korrektur im Test, schwache manuelle Bearbeitung mit nur wenigen Funktionen. Stark auf Onlinenutzung ausgelegt: keine Anleitung vorhanden, Hilfefunktion braucht Internetverbindung; integriert Onlinedienste wie Picasa-Album und Internet-Bildbearbeitung Picnik. Auch für Mac OS X und Linux. …weiterlesen

Flyer mit eigenen Fotos

DigitalPHOTO 9/2011 - Grafikgestaltung, klassische Fotoretusche und Mischtechniken unter einem Dach: Das Konzept von Magix' Foto & Grafik Designer 5 macht es allen, die für Hobby, Familie oder Beruf kleine Drucksachen erstellen wollen, besonders leicht, ans Ziel zu kommen. Unser Workshop gibt Ihnen weitere Starthilfe. …weiterlesen

RAW-Kameradaten bearbeiten

MAC LIFE 3/2010 - Bildverwaltung Instrumente und Bildbrowser sind ähnlich wie in Lightroom angeordnet. Für unterschiedliche Arbeitsabläufe kommen verschiedene Ansichten wie Miniaturansicht oder Bildansicht zum Einsatz. Die Werkzeugfenster lassen sich nicht mehr wie in Bibble 4 individuell anordnen. Dafür kann man wählen, ob mit Bildern auf der Finder-Ebene oder im eigenen Katalog gearbeitet wird. Die Fotos können in Kataloge importiert, verschoben oder referenziert werden. …weiterlesen

Serif PhotoPlus X4

DigitalPHOTO 6/2011 - Mit der Kombination aus Verwaltung und Fotoeditor der professionellen Bildbearbeitung Photo-Plus X4 bringen Sie Ihre Fotos in Bestform. Im folgenden Workshop geben wir Ihnen einen kleinen Überblick über das Repertoire der Software. Die Installationsdatei (Windows) für den 30-Tage-Test ohne jegliche Einschränkung finden Sie im Verzeichnis Software/Photoplus auf der aktuellen CD.Die Zeitschrift DigitalPHOTO (6/2011) zeigt hier, was sich mit dem Allrounder für Digitalfotos alles machen lässt. …weiterlesen

Freizeichner

PC User 3-4/2011 - Ein Blick in die Software-Regale der Fachhändler lässt bei so manchem Anwender die ersten Schweißperlen auf der Stirn erscheinen: Grafikprogramme sind mitunter knusprig teuer - oder aber sie erfüllen die hoch gesteckten Erwartungen nicht. Da liegt der Gedanke nahe, sich einmal in der Open-Source- und Freeware-Szene umzuschauen. Dort sind nämlich wahre Perlen verborgen. Wir schauen uns mal ein paar von ihnen genauer an.Testumfeld:Getestet wurden vier kostenlose Bildbearbeitungsprogramme. …weiterlesen

Kontrastreich

COLOR FOTO 10/2012 - Egal ob Landschaft, Porträt oder Akt – schwarzweiß wirken Fotos oft dramatischer, Strukturen und Formen treten stärker in den Vordergrund. Mit der eingebauten Schwarzweißfunktion der Kamera sind Fotografen oft eher schlecht beraten. Deutlich besser klappt es mit Bildbearbeitungsprogrammen – die jedoch umfangreiches Wissen über die verschiedenen Werkzeuge verlangen. Einfacher und schneller geht es mit spezialisierten Plugins. COLORFOTO hat sich drei verbreitete Vertreter näher angeschaut. ...Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 3 Bildbearbeitungsprogramme, die mit 30 bis 97 von 100 möglichen Punkten bewertet wurden. Kriterien für diesen Test waren Bedienung, Funktionen und Vorlagen. …weiterlesen