Gut (2,0)
1 Test
Sehr gut (1,1)
10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Rei­se­sta­tiv, Mini­sta­tiv, Drei­bein­sta­tiv
Maxi­male Arbeits­höhe: 17,5 cm
Pack­maß: 22 cm
Gewicht: 265 g
Trag­last: 3 kg
Mehr Daten zum Produkt

Gitzo Mini Traveler im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (3 von 5 Sternen)

    10 Produkte im Test

    Stabilität (30%): 4 von 5 Punkten;
    Verarbeitung (20%): 4 von 5 Punkten;
    Ausstattung (10%): 1 von 5 Punkten;
    Bedienung (20%): 4 von 5 Punkten;
    Schrumpffaktor (20%): 1 von 5 Punkten.

zu Gitzo Mini Traveler

  • Gitzo Mini Traveler Noir Décor für CSC/DSLR Kameras
  • Gitzo Mini Traveler schwarz
  • Gitzo GKTBB1 Mini Traveler schwarz
  • Gitzo Mini Traveler Noir Décor für CSC/DSLR Kameras
  • Gitzo Mini Traveler noir decor
  • GITZO GKTBC1 Mini Traveler dekorschwarz (3kg max.)
  • Gitzo Mini Traveler Noir Décor für CSC/DSLR Kameras
  • Gitzo Mini Traveler Schwarz für CSC/DSLR Kameras

Kundenmeinungen (10) zu Gitzo Mini Traveler

4,9 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
9 (90%)
4 Sterne
1 (10%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,9 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Mini Traveler

Sta­bi­les Sta­tiv fürs kleine Gepäck

Stärken
  1. geringes Arbeitsgewicht
  2. stabil
  3. Kugelkopf inklusive
  4. gute Tragkraft
Schwächen
  1. hoher Preis

Das Gitzo Mini Traveler wiegt weniger als 300 Gramm, kann aber das Zehnfache seines Eigengewichts tragen. Es eignet sich zum Beispiel für die Tischfotografie oder zum Mitnehmen auf Wanderungen und Reisen. Das Material der Stativbeine ist Carbon. Das verspricht eine sehr hohe Stabilität und Langlebigkeit. Die Beine können stark abgespreizt werden, wodurch eine geringe Arbeitshöhe von knapp über zwölf Zentimetern möglich wird. Die höchstmögliche Arbeitshöhe liegt bei 17,5 Zentimeter. Zum Befestigen der Kamera ist ein Kugelkopf aus Aluminium dabei, der das Schwenken der Kamera in alle Richtungen ermöglicht. Kunden sind von der Verarbeitung, der Leichtigkeit und dem geringen Packmaß begeistert. Das Ministativ ist nach Meinung von Rezensenten den hohen Verkaufspreis wert.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Stative

Datenblatt zu Gitzo Mini Traveler

Bauart
Typ
  • Dreibeinstativ
  • Ministativ
  • Reisestativ
Material Aluminium
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 17,5 cm
Minimale Arbeitshöhe 12,5 cm
Packmaß 22 cm
Gewicht 265 g
Traglast 3 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Kugelkopf
Mittelsäulenhaken fehlt
Schaumstoffummantelung fehlt
Metallspikes fehlt
Wasserwaage fehlt
Tragegurt fehlt
Tragetasche fehlt
Features
Umdrehbare Mittelsäule fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GKTBB1, GKTBC1

Weitere Tests und Produktwissen

Stative bis 400 €

FOTOTEST - Ein Manko ist die Arretierung der Beinauszüge, die sich nur mit Druck zusammenschieben lassen. Die maximale Last liegt bei fünf Kilogramm, das geht so in Ordnung. Beim Schwingungsverhalten kann das Giottos dann wieder punkten. Beim Magnetventil mit Spikes zeigt es ein hervorragendes Dämpfungsverhalten, etwas abfallend bei den Gummifüßen. Hier zeigt sich eine abklingende Schwingung wie aus dem Lehrbuch. …weiterlesen

Top-Kombis Stative & Köpfe

FOTOTEST - Die Beinauszüge sind sehr leichtgängig, die Auf bauzeit beträgt zehn Sekunden. Die Beinabspreizrastungen ähneln in ihrer Bauweise denen anderer Hersteller, doch beim Auctus Plus 323 CT stellen sich die Rastungen selbsttätig zurück. Die Beine sind mit einer Skalierung von 1-8 versehen. Allerdings ist der obere Auszug eines Beines verdrehbar. Dies mag ein Ausreißer sein. Die Verdrehbarkeit kostet drei Punkte Abzug. …weiterlesen

Elf Stabilisatoren für Ihre Bilder

DigitalPHOTO - Stative im Qualitäts-Test Welche aktuellen Stative eignen sich besonders gut für den Praxiseinsatz? Wir haben für Sie ausgiebig getestet und geprüft. Worauf wir im Detail geachtet haben, lesen Sie hier. Stativ ist nicht gleich Stativ. Schon auf den ersten Blick fallen Unterschiede auf. So sind nicht nur das Gewicht und die verwendeten Materialen verschieden, sondern auch die Verarbeitung und die Funktionalität. …weiterlesen

Fotografieren im Dunkelfeld

DigitalPHOTO - Den Zylinder stülpen Sie über die Münze, die Objektivlinse taucht von oben ein. Die Blitze feuern später seitlich gegen das Papier. SETUP AUFBAUEN 2Um Ihre DSLR genau über die Münze zu positionieren, nutzen wir einen Manfrotto Magic Arm. Falls nicht vorhanden, verwenden Sie stattdessen einfach ein stabiles Stativ. Für die Nahaufnahmen benötigen Sie ein Makro-Objektiv. Eine kostengünstige Alternative bieten Zwischenringe, die Sie auf jedes beliebige Objektiv aufschrauben können. …weiterlesen

Mondlicht

DigitalPHOTO - Vor zwanzig Jahren, während seiner ersten Reise nach Skandinavien, entwickelte sich seine große Leidenschaft für Landschaftsfotografie. Das Fotografieren lernte er mit einer analogen Olympus OM-1 und den Fotobüchern seiner Vorbilder Andreas Feininger, Ansel Adams und Fritz Pölking. Wandern und Fotografieren sind die zwei Beschäftigungen, die er zu seinem Beruf machte und die ihn bis heute noch erfüllen. …weiterlesen

Stativsets

COLOR FOTO - Das professionell anmutende Set kostet ge rade mal 330 Euro. Das Stativ erreicht eine maximale Arbeitshöhe von 142 cm, die Mit telsäule lässt sich nicht ausfahren. Die Mittel spinne ist nicht abnehmbar und beschränkt die minimale Arbeitshöhe auf 67 cm – für bodennahe Aufnahmen zu viel. Große Fixier räder für die Auszüge lassen sich auch mit Handschuhen problemlos betätigen. Das Set ist mit 3,85 kg kein Leichtgewicht, hier fordern die doppelt ausgeführten Stativ beine ihren Tribut. …weiterlesen

Für die Reise

COLOR FOTO - Die Belastungsabweichung ist mit 16 mm Abweichung auf 5 m Abstand noch gut. Das Gitzo GT1542T ist ein gut durchdachtes Reisestativ – leicht, aber teuer. Slik Pro 624CF Nicht mal 800 g bringt der dreibeinige Karbonwinzling von Slik auf die Waage – das Pro 624CF ist damit das leichteste Stativ im Testfeld. Der Preis von 260 Euro geht dabei auch für Hobby-Fotografen mit kleinerem Geldbeutel in Ordnung. …weiterlesen

Kamerasack The Pod

VIDEOAKTIV - The Pod, ein mit Kunststoff-Granulat gefülltes Nylon-Säckchen, bietet auf den meisten Oberflächen dem Camcorder einen stabilen Halt. Eine ¼-Zoll-Schraube verbindet die Kamera sicher mit dem Stativersatz. Die Pod-Unterseite ist aus LKW-Plane gefertigt, sodass die Kamera auf glatten Flächen nicht wegrutschen kann. Wegen ihrer geringen Bauhöhe ermöglicht die praktische Unterlage eine sehr niedrige Kamera-Position, die sich mit einem Stativ kaum erreichen lässt. …weiterlesen

Magische Porträts

DigitalPHOTO - TIPP 4: POSE WECHSELN Machen Sie so viele Aufnahmen von verschiedenen Posen wie möglich, sodass Sie alle Bilder nachträglich je nach Lust und Laune kombinieren können. Das wichtigste Foto ist die Nahaufnahme, daher nehmen Sie sich genügend Zeit, um es richtig zu gestalten. Lassen Sie so viel Platz wie möglich für die weiteren Posen um das Hauptmotiv herum. Bringen Sie Ihr Modell dazu, spielerisch mit dem Hintergrund oder der Szenerie zu interagieren. …weiterlesen

Kamera-Kissen

COLOR FOTO - Ist beim Fotoshooting kein Stativ zur Hand, kann der Beutel, entsprechend befüllt, als Unterlage für die Kamera dienen. Das Füllmaterial bleibt weitgehend dem Besitzer überlassen: Es eignen sich dazu Linsen und Kiesel ebenso wie Reis in Kochbeuteln oder Gel-Kühlkissen. Das Kalahari-Kissen hält überraschend gut auf Mauer, Fenstersims, Astgabel oder Zaun. Durch vier seitliche Klettbänder lässt sich es sich auch daran befestigen. …weiterlesen