ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 16 GB
Spei­cher­typ: GDDR6
Boost-​Takt: 2050 MHz
Bau­form: 3 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

GigaByte Radeon RX 6900 XT Gaming OC im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positiv: Leistung zwischen einer GeForce RTX 3080 und GeForce RTX 3090; 16 GB Grafikspeicher; semipassive Kühlung; geringe Temperaturen.
    Negativ: nur geringes Leistungsplus gegenüber der Referenzversion; etwas zu laut.“

Testalarm zu GigaByte Radeon RX 6900 XT Gaming OC

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Gigabyte GeForce RTX 3060 VISION OC 12G - OC Edition Grafikkarten -

Einschätzung unserer Autoren

Giga Byte Radeon RX 6900 XT Gaming OC

4K-​Gaming ahoi: Gra­fik­power zwi­schen RTX 3080 und 3090

Stärken
  1. überragende Leistung bei 4K-Gaming
  2. Raytracing-Unterstützung
  3. sehr viel Grafikspeicher
  4. semipassive Kühlung
Schwächen
  1. extrem geringe Verfügbarkeit
  2. Mondpreise
  3. kaum Leistungsplus ggü. Referenzkarte

Die RX 6900 XT ist AMDs Kampfansage an Nvidias Highend-Karten. Preislich bewegt sie sich im absoluten Highend-Bereich. Bei normaler Marktlage dürfte der Preis um 1.000 Euro herumpendeln, aber wegen der extrem geringen Verfügbarkeit und hoher Nachfrage ist sie noch einmal deutlich teurer, wenn sie denn überhaupt mal vereinzelt erhältlich ist. Mit ihren 16 GB Grafikspeicher und erstklassiger Rechenleistung lässt die Karte jedes aktuelle Game in 4K-Auflösung erstrahlen – und das mit hoher Bildrate über 60 Hz. AMD zieht außerdem bei Nvidias ehemaligem Steckenpferd Raytracing nach und bietet für die Lichtberechnungen eigene Recheneinheiten. Nur für Nvidias Performancebooster DLSS fehlt noch das AMD-Gegenstück, aber das kommt in Form von AMD Super Resolution irgendwann 2021. Die Gigabyte-Abwandlung von AMDs Referenzdesign ist eher konservativ. Eine leichte Erhebung der Taktraten führt hier zu keinem wirklich spürbaren Vorteil gegenüber den Basis-Leistungsdaten. Die Kühlung arbeitet zuverlässig und im Leerlauf passiv.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu GigaByte Radeon RX 6900 XT Gaming OC

DirectX-Unterstützung 12
Klassifizierung
Serie AMD AMD RX 6900 XT
Typ PCI-Express 4.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 16 GB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR6
Chipsatz
Basistakt 1875 MHz
Boost-Takt 2050 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 850 W
Stromanschluss 3x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 2x HDMI 2.1, 2x DisplayPort 1.4a
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 28,6 x 11,8 x 5,8 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GV-R69XTGAMING OC-16GD

Weitere Tests und Produktwissen

Die neue Mittelklasse

PC Games Hardware - Die Phantom-Serie von Gainward ist seit Geforce-500-Zeiten bekannt für ihr düsteres Äußeres und das ungewöhnliche Kühldesign: Da sich die Lüfter unter (und nicht auf) dem schwarz eloxierten Kühlrost befinden, sahen sich der Hersteller und auch PC Games Hardware schon mit Fragen des Typs "Muss ich die Lüfter extra kaufen?" konfrontiert. Im Falle der GTX 760 Phantom sitzen zwei saugende Axiallüfter zwischen Platine und Lamellenblock, die Abwärme entweicht im eingebauten Zustand also nach unten. …weiterlesen

Tahitis Technik erklärt

PC Games Hardware - Manche der Neuerungen erinnern dabei aus gutem Grund an die Fermi-Chips von Nvidia, denn AMD möchte mit GCN nicht nur den Grundstein für die kommenden Grafikchips legen, sondern auch die Fusion-System-Architecture auf den Weg bringen, welche die GCN-Einheiten in aufgebohrter Form als Arbeitstiere in herkömmliche Prozessoren integriert. Doch bis es so weit ist, muss zunächst das auf rund 4,3 Milliarden Transistoren angewachsene Flaggschiff Tahiti auch im Grafikmarkt überzeugen. …weiterlesen

Test: 16 erschwingliche Spieler-Grafikkarten

PC Games Hardware - Richtig interessant wird's für Besitzer einer Geforce GTX 460 oder Radeon HD 6850: Kaufen Sie eine Radeon HD 7850 mit 2 GiByte Speicher, sinkt nicht nur der Energieverbrauch Ihres PCs, die Leistung steigt außerdem im Mittel um 45 Prozent; beim Kauf einer stark übertakteten GTX 660 oder Standard-HD-7870 sogar um mindestens 70 Prozent. Eine Radeon HD 7770 mit 1.100 MHz Chiptakt war bei Redaktionsschluss schon für weniger als 105 Euro erhältlich, was ihr den Fps/ Euro-Thron sichert. …weiterlesen

Der ultraschnelle Hardware-Check

PCgo - Mini-Workshop: Stresstest mit Furmark Der Benchmarktest Furmark, den Sie im Hardware-Testcenter im Bereich "Grafikkarte und Monitor" finden, untersucht Ihre Grafikkarte auf Herz und Nieren. Der Test dient einerseits dazu, die Leistungsfähigkeit Ihrer Grafikkarte zu testen, andererseits kann er durch die hohe Auslastung die Grafikkarte durch Überhitzung zum Absturz bringen und so thermische Probleme der Grafikeinheit aufdecken. …weiterlesen

44 Grafikkarten im Test

PC Games Hardware - Wir haben uns dazu entschieden, die Bewertung der 44 getesteten Grafikkarten direkt auf das neue System umzustellen. Dadurch sind die erreichten Noten nicht mehr mit denen voriger Tests vergleichbar. Des Weiteren ist eine leichte Verschiebung zu verzeichnen: Radeon-Beschleuniger der HD-7000-Reihe erzielen im aktuellen Testparcours dank PCI-Express 3.0 und gereifter Treiber etwas bessere Leistungsnoten und steigen dementsprechend im Ranking. …weiterlesen

Nachbrenner

Computer Bild - WIE VIELE RECHENEINHEI-TEN HABEN GRAFIKCHIPS? Das kommt aufs Modell an. Der momentan leistungsstärkste „Fermi“-Chip von Nvidia hat 512 Rechenkerne. Auf der GeForce GTX 590 stecken gleich zwei dieser Chips, somit stehen 1024 Recheneinheiten bereit. Die aktuell schnellste AMD-Karte Radeon HD 6990 greift auf zwei „Cayman“-Chips mit je 1536 Kernen zurück. Die 3072 Rechenwerke der HD 6990 laufen im Vergleich zur GTX 590 aber mit deutlich geringerer Geschwindigkeit. WIE AKTIVIERE ICH CUDA ODER STREAM? …weiterlesen

Weihnachts-Karten

Computer Bild Spiele - Eine wirklich gute Grafikkarte ist für Spieler etwa so, wie Weihnachten und Ostern am selben Tag. Nebelschwaden oder Spiegelungen auf Wasser – Grafikkarten, die vor ein paar Jahren auf dem Gabentisch lagen, machen daraus „still ruht der See“. Erst mit der aktuellen Generation werden solche Szenerien zum Fest für die Sinne. Und heftig ruckelnde Bilderfolgen, die das Spiel zur Diaschau ausbremsen, sind plötzlich Schnee von gestern. …weiterlesen

Karten-Deuter

video - GIGABYTE GV-NX66128 DP SP Die Karte von Gigabyte ist die einzige im Testquartett, die ohne Lüfter auskommt. Ein großer Kühlkörper macht’s möglich – und dieses Stück Elektronik auf den ersten Blick besonders wohnzimmertauglich. Leider kam das Gigabyte-Modell aber in seinen Bildqualitäten nicht an die Konkurrenz heran: Über seinen Komponentenausgang ließ sich weder ein 720pnoch ein 1080i-Bild entlocken. Das klappte nur über den VGA-Ausgang; …weiterlesen

Höllenmaschine 5

PC-WELT - Im Folgenden stellen wir Ihnen beide Systeme ausführlich vor. Zusätzliche Informationen, Testberichte, Bildergalerien und Videos der Höllenmaschine 5 finden Sie unter www.pcwelt.de/hm05. HÖLLeNSYSteM gehäuse: Case-Mod 666 von den gebrüdern blass Die Gehäusemodifikation basiert auf dem Xilence Interceptor Pro. Zu den Besonder heiten des Big Towers gehört die duale Bau weise, die Platz für zwei PC Systeme schafft. …weiterlesen

PC clever aufrüsten

PC-WELT - Ansonsten ist es nun wichtig, die richtige Menge qualitativ hochwertiger Wärmeleitpaste aufzubringen. Die Wärmeleitpaste vereinfacht den Wärmetransport vom Chip zur Basis des Kühlkörpers. Wenn Sie zu viel oder zu wenig Wärmeleitpaste verwenden, ist der Wärmetransport nicht ideal. Bringen Sie gerade so viel Wärmeleitpaste auf, dass der Wärmeverteiler des Prozessors mit einer papierdicken Schicht überzogen ist. Ein Klecks, der etwas kleiner als eine Erbse ist, sollte im Normalfall ausreichen. …weiterlesen