Befriedigend (2,6)
2 Tests
Sehr gut (1,3)
151 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 2 GB
Spei­cher­typ: GDDR5-​SDRAM
Boost-​Takt: 1111 MHz
Bau­form: 2 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

GigaByte GeForce GTX 750 Ti WindForce 2X OC (1033MHz) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (75 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... eine Treiber-DVD und ein Stromadapter für die notwendige Zusatzstromversorgung sind die einzigen Beigaben. Dafür zeigt sich ein interessantes Detail am Frontblech: Gigabyte verzichtet auf einen Display-Port-Anschluss und spendiert der Karte stattdessen zwei HDMI-Anschlüsse. ... Im Test zeigte sich, dass die Kühllösung ihren Job gut macht. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Aufgrund des vergleichsweise geringen Taktplus fällt die Pixelfüllrate nur unwesentlich höher aus als noch bei der Referenz. ... Die Gigabyte-Karte ist ... angenehm laufruhig und behält zudem den kühlsten Kopf. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Gigabyte GeForce RTX 3060 Vision OC 12G, 12 GB GDDR6 GPU - Sofort verfügbar ✅

Kundenmeinungen (151) zu GigaByte GeForce GTX 750 Ti WindForce 2X OC (1033MHz)

4,7 Sterne

151 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
105 (70%)
4 Sterne
35 (23%)
3 Sterne
6 (4%)
2 Sterne
5 (3%)
1 Stern
5 (3%)

4,5 Sterne

150 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

GeForce GTX 750 Ti WindForce 2X OC (1033MHz)

Die neue Archi­tek­tur auf dem Vor­marsch

Der taiwanische Hersteller Gigabyte hat das erste Modell der neuen Mid-Range-Grafikkarte aus der Chipschmiede Nvidia offiziell vorgestellt. Mit einer werkseitigen Übertaktung und einer effizienten Kühlung soll die Gigabyte GeForce GTX 750 Ti WindForce 2X OC der Konkurrenz einheizen.

Maxwell

Mit der GeForce GTX 750 Ti bringt Nvidia die erste Grafikkarte mit der neuen Maxwell-Mikroarchitektur auf den Markt. Dabei wurde das Augenmerk auf eine bessere Energieeffizienz bei gesteigerter Leistung gelegt. Die Fertigung erfolgt dabei im aktuellen 28-Nanometer-Verfahren. Am 128-Bit breiten Interface sind 2.048 Megabyte GDDR5-Videospeicher angebunden. Der Grundtakt wurde auf 1.033 Megahertz angehoben, wodurch die Boost-Frequenz auf 1.111 Megahertz erhöht wurde. Der Speichertakt wurde nicht angerührt und liegt bei 1.350 Megahertz. Um die höhere Leistung zu realisieren, muss ein 6-Pin-Stromanschluss verbaut werden. Die 60 Watt TDP reichen da nicht aus.

WindForce-Kühler

Gigabyte setzt nicht den Referenzkühler ein, sondern stattet sein Modell mit einem WindForce-2X-Kühler aus. Die beiden Lüfter sorgen für einen starken, aber leisen Luftdurchsatz. In Verbindung mit zwei großen Kupfer-Heatpipes soll so die Betriebslautstärke niedrig gehalten werden. Dank schmalem Kühler liegt die Karte im Dual-Slot-Design vor. An der Frontblende finden sich die üblichen Verdächtigen Anschlüsse in Form von zwei Dual-Link-DVI- und zwei HDMI-Ausgängen.

Ausblick

Die Karte steht in direkter Konkurrenz zu der AMD Radeon R7 260X und der älteren Nvidia GeForce 650 Ti die jetzt abgelöst werden soll. In verschiedenen Testungen lag die Leistungsfähigkeit in Spielen zwischen der R7 260X und R7 265. Damit ist ausreichend Leistung vorhanden um einige aktuelle Titel in FullHD darzustellen. Der große Vorteil ist der niedrige Energieverbrauch. In Verbindung mit einem kleinen Intel Core i3 kann man sich eine gute Low-End-Spiele-Plattform zusammenstellen. Wer von älteren Generationen wechseln möchte, der sollte sich das Modell ansehen. Derzeit wird es für rund 130 EUR angeboten.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu GigaByte GeForce GTX 750 Ti WindForce 2X OC (1033MHz)

Abmessungen / B x T x H 204x144x42mm
DirectX-Unterstützung 11
Grafikchipsatz GM107-400-A2
Pixel-Shader-Version 5
Serie Nvidia 700er
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2 GB
Speicheranbindung 128 Bit
Speichertyp GDDR5-SDRAM
Chipsatz
Basistakt 1033 MHz
Boost-Takt 1111 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 60 W
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 2x DVI, 2x HDMI 1.4
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GVN75TO2GI-00-G

Weiterführende Informationen zum Thema GigaByte GeForce GTX 750 Ti WindForce 2X OC (1033MHz) können Sie direkt beim Hersteller unter gigabyte.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Gigabyte GTX 750Ti Windforce OC

com! professional - Alle Detailergebnisse finden Sie auf der Seite www.com-magazin.de/er gaenzungen. Wie in unserer ersten Kurzeinschätzung in com! 6/2014 bereits vermutet, kann die Gigabyte-Karte innerhalb ihrer Leistungsklasse in sämtlichen Bereichen punkten. Die Ergebnisse im Einzelnen Mit 125 Euro Straßenpreis liegt die Windforce am unteren Ende der Preisskala, gleichauf mit der GTX 750Ti von MSI, die in unserem Vergleich den Preis-Leistungs-Sieg einfahren konnte. …weiterlesen