GigaByte BRIX Pro GB-BXi7-4770R Test

(Barebone)
  • Sehr gut (1,5)
  • 3 Tests
5 Meinungen
Produktdaten:
  • Bauart: Barebone
  • Systemkomponenten: Intel-CPU
  • Prozessormodell: Intel Core i7-4770R
  • Grafikchipsatz: Intel Iris Pro Graphics 5200
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu GigaByte BRIX Pro GB-BXi7-4770R

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: „gut“, „Top-Produkt“

    „Plus: Spieleleistung (Mittlere Details); Schnelle CPU/GPU.
    Minus: Lautheit und Temperatur unter Last.“

    • c't

    • Ausgabe: 7/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Der kompakte Rechner bringt genug Leistung für anspruchsvolle Aufgaben, wie Rendering oder Videokodierung mit. Sobald man davon Gebrauch macht, wird der Brix Pro aber sehr laut. Die nervöse Lüfterregelung lässt sich nicht bändigen ...“

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 04/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu GigaByte BRIX Pro GB-BXi7-4770R

  • GIGABYTE GB-BXi7-4770R Barebone Intel Core i7-4770

    Unterstützte Höchstgeschwindigkeit CPU Clock: 3900 MHz, Prozessorfamilie: Intel, Prozessorsockel: BGA1364. ,...

Kundenmeinungen (5) zu GigaByte BRIX Pro GB-BXi7-4770R

5 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Giga Byte BRIX Pro GB-BXi7-4770R

Schnellster Kleinst-PC

Kompakte HTPCs erobern langsam aber sicher die Wohnzimmer. Auch Gigabyte mischt in diesem Segment mit und bietet mit dem Brix Pro den derzeit schnellsten Kleinst-PC an. Mit Intel Core i7-4770R und der derzeit besten Intel-Grafik Iris Pro 5200 steht viel Leistung zur Verfügung. Diese muss aber auch entsprechend gekühlt werden und verbraucht ordentlich Strom.

Leistung

Das Herz des neuen Systems bildet der Notebook-Prozessor Intel Core i7-4770R. Vier physikalische Kerne und acht Threads kümmern sich um die Abarbeitung von anfallenden Aufgaben. Da der Prozessor fest auf dem Mainboard verlötet ist, lässt sich ein Austausch gegen eine schnellere Variante nicht durchführen. Der Standard-Takt liegt bei 3,9 Gigahertz und mit maximalen Turbo sind kurzzeitig sogar 3,2 Gigahertz drinnen. Unterstützt wird der Prozessor dabei von maximal 16 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher. Für die grafische Darstellung ist die derzeit schnellste integrierte Grafikeinheit in Form der Intel Iris Pro 5200 zuständig. Mit einem Maximaltakt von 1,3 Gigahertz kann die Einheit auf 128 Megabyte eDRAM zugreifen.

Schnittstellenangebot

Auf Wunsch kann ein WLAN-Modul nachgerüstet werden und eine mSATA-SSD. Auch eine 2,5-Zoll große SSD findet noch Platz. Bei den Anschlüssen bekleckert sich das Modell aber nicht mit Ruhm. Vier USB-Ports, LAN-Anschluss und ein HDMI- und DisplayPort sind Standard und nichts Außergewöhnliches.

Temperatur und Stromverbrauch

Die Komponenten sind schnell, verbrauchen aber auch viel Strom. Um den Bedarf zu decken, verbaut der Hersteller ein Netzteil mit 135 Watt. Das ist sehr viel für einen Kleinst-PC. Vergleichbare Modelle kamen bisher mit 65 oder sogar nur 36 Watt aus. Aber allein die Kombination aus Prozessor und Grafikeinheit schluckt schon 65 Watt. Für die Kühlung wird ein großer Kupferblock mit mehr als 300 Gramm Gewicht genutzt. Dieser muss aber gehörig aufdrehen, um das System zu kühlen. Bereits im Windows-Betrieb liegen rund 60 Grad Celsius an. Unter Last sind es gut 90 Grad Celsius die der Prozessor aushalten muss. Zwar taktet er nicht runter, aber der Turbo-Boost ist bei diesen Temperaturen nicht mehr nutzbar. Das Hauptaufgabenfeld liegt im Bereich der Videowiedergabe von 4K-Videos und dem Streaming. Der Intel Prozessor wird damit spielend fertig.

Fazit

Der Kleinst-PC Brix Pro GB-BXi7-4770R bietet sehr viel Leistung, hat aber auch seine Schattenseiten. Eine liegt im sehr hohen Stromverbrauch, die aber angesichts der Performance notwendig ist. Das Kühlsystem hat seine liebe Muh und Not das ganze einigermaßen kühl zu halten, die Betriebslautstärke ist dadurch aber etwas hoch. Die Box wird vor allem Anwender ansprechen die maximale Leistung erwarten (640 Euro bei Amazon).

Datenblatt zu GigaByte BRIX Pro GB-BXi7-4770R

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl der Mini DisplayPorts 1
Anzahl Ethernet-LAN-Anschlüsse (RJ-45) 1
Anzahl HDMI Anschlüsse 1
Anzahl USB 3.0 (3.1 Gen 1) Typ-A Ports 4
Kopfhörerausgänge 1
S/PDIF-Ausgang vorhanden
Audio
Audio-System Realtek ALC269
Design
Gehäusetyp Nettop
Produktfarbe Black
Produkttyp Mini PC (<= 3L) barebone
VESA Montageadapter 75 x 75,100 x 100mm
Erweiterungssteckplätze
Mini PCI-Express-Slots 1
Grafik
Grafikkarte HD Graphics 4400
Grafikkarte-Familie Intel
Netzwerk
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Version 4.0
Eingebauter Ethernet-Anschluss vorhanden
LAN-Controller Realtek RTL8111G
Netzwerkfunktionen 802.11b/g/n
WLAN vorhanden
Prozessor
Anzahl Prozessorkerne 2
Anzahl unterstützter Prozessoren 1
Kompatible Prozessoren Core i7
Prozessor i7-4500U
Prozessor Lithografie 22nm
Prozessorfamilie Intel
Prozessorsockel BGA1168
Unterstützte maximale Prozessortaktrate 3GHz
Speicher
Anzahl der Speichersteckplätze 2
Arbeitsspeicher Typ SO-DIMM
RAM-Speicher maximal 16GB
Unterstützte Arbeitsspeicher DDR3-SDRAM
Unterstützte Arbeitsspeichergeschwindigkeit 1333,1600MHz
Weitere Spezifikationen
Abmessungen (BxTxH) 29.9 x 107.6 x 114.4mm
Anzahl enthaltener Produkte 1pc(s)
Anzahl installierter Prozessoren 1
Energiebedarf 100 - 240V AC
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GB-BXI7-4500
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Rechnerzwerge im Test PC Games Hardware 6/2014 - Wie Intels NUC-Kits ist der würfelförmige und optisch ansprechend designte Gigabyte Brix Pro ein sogenannter Barebone. Auf der hauseigenen M4HM87P-Platine (HM87-Chip) ist der sehr rechenstarke Core i7-4770R verlötet, dessen vier Kerne mit je 3,2 GHz, im Turbo-Modus sogar mit bis zu 3,9 GHz takten. Für die Grafik steht mit der Intel Iris Pro Graphics 5200, die über 128 MiB embedded DRAM (eDRAM) verfügt, eine moderne integrierte GPU zur Verfügung. …weiterlesen