• Sehr gut 1,5
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,5)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Gra­vel Bike / Cyclo Cross
Gewicht: 9,2 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Giant TCX Advanced SX (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (71 von 100 Punkten)

    Platz 4 von 6

    „Plus: sehr sportlicher, schneller Crosser; herausragend guter Carbon-Rahmen.
    Plus/Minus: Schaltung mit nur einem Kettenblatt.
    Minus: sehr breite Reifen.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Giant TCX Advanced SX (Modell 2018)

Basismerkmale
Typ Gravel Bike / Cyclo Cross
Gewicht 9,2 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Sram Apex
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Giant TCX Advanced SX (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter giant-bicycles.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spitzenleistung

Procycling 4/2015 - Fuji hat die zur Optimierung der Triathlon-Maschine Norcom Straight im Windkanal gewonnenen Erkenntnisse auf ein neues Aero-Straßenrad umgemünzt: das Transonic. Auffällig ist erst einmal die Verwendung der Ultegra-Aero bremse vorne und hinten. Diese liegt durch den Verzicht auf ein Bauteil deutlich enger am Rahmen, was die Umströmung verbessern soll; hinten sorgt eine "Nase" über der Bremse für optimale Integration. Sehenswert ist auch der Übergang vom Gabelkopf zum Unterrohr; …weiterlesen

Luxus lohnt sich

aktiv Radfahren 9-10/2013 (September/Oktober) - Daran die typischen, ausgefeilten Details: steckerloser Kontakt des extrabreiten Dynamos, extrem robustes Exzentertretlager, asymmetrische Kettenstreben für perfekte Kraftaufnahme, komplett geschlossene Kabelführungen mit Idworx-Kabelbaum, Kettenblatt aus gehärtetem Messerstahl, ... Die Liste der von Gerrit Gaastra nach seinen hohen Ansprüchen optimierten Details ließe sich noch um einiges fortsetzen. …weiterlesen

Großer Spaß

World of MTB 7/2013 - Seit Anfang des Jahres hat "The Cyclery" aus Taucha die US Amerikaner im Programm und ist für den Vertrieb in Deutschland zuständig. Das Shaver-29 ist vorerst nur als Rahmenkit erhältlich und wird mit dem Fox-Float-CTD-Factory-Federbein ausgeliefert. Schwarz, Rot und "Raw" sind dabei die Standardfarben, welche meist auch im Lager Deutschland verfügbar und relativ schnell beim Kunden sind. "Handcraft USA" prangert auf der Plakette am Sitzrohr - nur wenige können mit dieser Aussage noch werben. …weiterlesen

Auf gutem Grund

aktiv Radfahren 9-10/2011 - Die Gabel ist gut und lässt sich bequem vom Lenker blockieren. Ihre Härte kann man per Luftdruck individuell fein einstellen. Der erste Blick auf das Leggero Race hinterlässt einen schlanken, sportlichen Eindruck: Eher feine Rohre mit schöner ganz eigener Formgebung, dazu ein sportliches Design, Federgabel, Scheibenbremse. Dann wandert der Blick auf die LX-Kurbel und ist irritiert. Der große silberne und flächige Kreis zieht ab sofort das Auge wie magisch an. …weiterlesen

Schick in die Stadt

aktiv Radfahren 5/2011 - Die Nervosität bei schnellen Abfahrten raubten das Sehr gut. Daher: Gut. Corratec, die sympathische Marke aus Raubling bei Rosenheim, schafft es immer wieder, sportive Konzepte und Genussräder unter einen Hut zu bringen. Mit im Spiel ist auch immer ein Schuss Innovation, der den bayerischen Rädern ein eigenes Profil gibt. Die Besonderheiten des Corratec BDrive sind der schlanke Rahmen, der schmale Lenker und die filigrane Gabel, die dem Rad optische Leichtigkeit verleihen. …weiterlesen

Zweitwagen-Ersatz

ElektroRad 1/2016 - Im Kurvenbereich lässt sich der Roadster leicht beherrschen, die zügig genommene Rechts-links-Kombination auf der Testrunde bereitet keine Probleme. Die Handhabung des selbst wegklappbaren Ständers (gesetzgeberische Pflicht!) ist gewöhnungsbedürftig. Die Bremsanlage verzögert aus Geschwindigkeiten über 40 km/h sehr gut, lediglich beim Bremsen im engen Slalom verlangt das Fahrverhalten Routine. Mattschwarz ist die dominierende Farbe des 2016er Fahrradjahres; …weiterlesen

Richtungsweisend

RennRad 11-12/2012 - Gigas bedeutet im Griechischen riesig - die Kombination ist vielversprechend. Mit dem leicht gebogenen Ober- und dem langen Steuerrohr wirkt das Rad etwas größer. Der Name soll sich aber, in Kombination mit dem zweiten Teil - drive -, wohl eher auf das Fahrerlebnis beziehen. Das Gigadrive ist eines der beliebtesten Modelle von Centurion und deshalb auch ein weit verbreitetes Mietrad auf Mallorca. Die bequemen Rouleureigenschaften sind ein Grund dafür. …weiterlesen

Träume(n) auf zwei Rädern

Procycling 4/2013 - Nicht so schön ist die Carbon-Folie an den Nabenhülsen, für 2014 ist jedoch bereits eine Version mit echter Carbon-Alu-Hülse angedacht. Mit geringfügig kürzerem Oberrohr und eher steilem Lenkwinkel ist das Aerotype ausgesprochen agil und dürfte auch bei Rundstreckenrennen eine gute Figur machen; dann macht sich auch das geringe Gewicht von 6,6 Kilo bemerkbar. Einzig der starke Flex im Vorbau/Lenker-Bereich stört; …weiterlesen

Rotes Feuer auf weißen Straßen

Procycling 6/2012 - So viel vorweg: Preis und Leistung stehen bei diesem (zugegebenermaßen teuren) Rennrad in einem absolut guten Verhältnis zueinander. Optisch wirkte das Rad freilich sehr bodenständig auf mich: Bei Benotti sind die Rohre noch rund, die Farbwahl mit Rot, Schwarz und Weiß ist schlicht, zumal schwungvolle übergänge zwischen den Farben leider fehlen. Für Dynamik sorgt dann die gerade Gabel, die ihre Vorbiegung einzig im Bereich des Gabelkopfes erhält. …weiterlesen