• Sehr gut 1,5
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,5)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Gra­vel Bike / Cyclo Cross
Gewicht: 9,2 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Giant TCX Advanced SX (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 10/2017
    • Erschienen: 09/2017
    • Produkt: Platz 4 von 6
    • Seiten: 10

    „sehr gut“ (71 von 100 Punkten)

    „Plus: sehr sportlicher, schneller Crosser; herausragend guter Carbon-Rahmen.
    Plus/Minus: Schaltung mit nur einem Kettenblatt.
    Minus: sehr breite Reifen.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Giant TCX Advanced SX (Modell 2018)

Basismerkmale
Typ Gravel Bike / Cyclo Cross
Gewicht 9,2 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Sram Apex
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Giant TCX Advanced SX (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter giant-bicycles.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schicke Flitzer

aktiv Radfahren 1-2/2016 - Das Rad lässt sich mit direkter Gabel und breitem Lenker schön in engen Kurven führen. Schaltung und Bremse reagieren sehr harmonisch. Mit den hohen Laufrädern ist das Rad auf der Straße perfekt aufgestellt. Die Evolution bei Carver geht in Richtung Carbon. Beim Blick auf die Waage bleibt der Zeiger bei 7,8 Kilogramm stehen! Absoluter Höhenpunkt ist die elektronische "Di2 Ultegra"-Schaltgruppe. Schaltzüge gehören der Vergangenheit an, das Kabel verschwindet im Rahmen. …weiterlesen

Großer Spaß

World of MTB 7/2013 - Seit Anfang des Jahres hat "The Cyclery" aus Taucha die US Amerikaner im Programm und ist für den Vertrieb in Deutschland zuständig. Das Shaver-29 ist vorerst nur als Rahmenkit erhältlich und wird mit dem Fox-Float-CTD-Factory-Federbein ausgeliefert. Schwarz, Rot und "Raw" sind dabei die Standardfarben, welche meist auch im Lager Deutschland verfügbar und relativ schnell beim Kunden sind. "Handcraft USA" prangert auf der Plakette am Sitzrohr - nur wenige können mit dieser Aussage noch werben. …weiterlesen

Schick in die Stadt

aktiv Radfahren 5/2011 - Die Nervosität bei schnellen Abfahrten raubten das Sehr gut. Daher: Gut. Corratec, die sympathische Marke aus Raubling bei Rosenheim, schafft es immer wieder, sportive Konzepte und Genussräder unter einen Hut zu bringen. Mit im Spiel ist auch immer ein Schuss Innovation, der den bayerischen Rädern ein eigenes Profil gibt. Die Besonderheiten des Corratec BDrive sind der schlanke Rahmen, der schmale Lenker und die filigrane Gabel, die dem Rad optische Leichtigkeit verleihen. …weiterlesen

Radeln mit Kind & Kegel

aktiv Radfahren 4/2011 - Das „LR XL“ von Puky (www.puky.de, Tel.: 02058 773 0, 119,90 Euro) setzt dort an und ist so clever konstruiert, dass es möglichst lange nutzbar ist. Langer Radstand, großer Einstellbereich und echte „Fahrrad-Features“ wie Speichenräder und V-Brake kommen bei Kind und Eltern gleichermaßen gut an, ebenso das geringe Gewicht von nur 5,9 kg. Leichtbau am Kinderrad Auch im Bereich der Kinderfahrräder fallen endlich die Gewichtsmarken. …weiterlesen

Rotes Feuer auf weißen Straßen

Procycling 6/2012 - So viel vorweg: Preis und Leistung stehen bei diesem (zugegebenermaßen teuren) Rennrad in einem absolut guten Verhältnis zueinander. Optisch wirkte das Rad freilich sehr bodenständig auf mich: Bei Benotti sind die Rohre noch rund, die Farbwahl mit Rot, Schwarz und Weiß ist schlicht, zumal schwungvolle übergänge zwischen den Farben leider fehlen. Für Dynamik sorgt dann die gerade Gabel, die ihre Vorbiegung einzig im Bereich des Gabelkopfes erhält. …weiterlesen