• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 1 Meinung
keine Tests
Testalarm
ohne Note
1 Meinung
Kompakte Maus: Ja
Kabellos (Funk): Ja
Max. Sensor-Auflösung: 1200 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Traveler 9000

Note­book­maus, über­all ein­satz­be­reit

Die Traveler 9000 läuft auf nahezu allen Untergründen, also auch unter den für herkömmliche Mäuse eher problematischen. Möglich macht dies die vom Hersteller BlueEye genannte Abtasttechnologie, einer Variante der zuerst von Microsoft verwendeten Bluetrack-Technik. Da es sich bei der Maus um ein speziell für Notebooks konzipiertes Modell handelt, ist ihr Besitzer besonders flexibel was den Einsatzbereich des Eingabegerätes betrifft.

Blau ist in. Seitdem Microsoft vor nunmehr über zwei Jahren die erste Bluetrack-Maus auf den Markt gebracht hat, haben etliche weitere Hersteller nachgezogen und ebenfalls „blaue“ Mäuse produziert. Kernstück der Microsoft-Modelle ist eine blaue LED, die in Kombination mit einer Weitwinkellinse den Untergrund abtastet. Vorteil dieser Technologie ist, dass sie eine hohe Fehlertoleranz hat und die Mäuse daher selbst auf eher problematischen Untergründen wie Teppich, auf Holz oder auf Steinen laufen, deren ausgeprägte Struktur den klassischen Abtasttechnologie Schwierigkeiten bereitet haben.

Das Feature zahlt sich natürlich vor allem bei Mäusen aus, die viel unterwegs eingesetzt werden – sprich: bei Notebook-Mäusen. Laut Hersteller, der sich übrigens über die Spezifika seiner BlueTrack-Technologie nicht näher ausgelassen hat, läuft die Traveler sogar auf Glas beziehungsweise durchsichtigen Oberflächen. Sie fällt knuffig klein aus (wobei die genauen Abmessungen ebenfalls noch im Dunkeln liegen), kommuniziert via 2,4-GHz-Funk mit dem Notebook / PC und wird von AAA-Batterien mit Energie versorgt – kurzum: Mit Ausnahme der BlueEye-Technologie handelt es sich bei der Genius um eine ganz gewöhnliche Notebookmaus wie viele andere auch, und zwar im Standardformat: Der User findet an ihr die üblichen drei Tasten, weiteren Komfort oder gar Luxus hat sie nicht zu bieten.

Wann und zu welchem Preis die Traveler hierzulande aufschlagen wird, ist noch ungewiss, was potenzielle Kunden allerdings nicht sonderlich grämen sollte – gibt es doch genügend Alternativen. Für rund 20 Euro (Amazon) zum Beispiel ist die mit Bluetrack ausgestattete Microsoft Wireless Mouse 5000 erhältlich, kaum teurer kommt die SpeedLink Saphyr Wireless Bluetrace Mouse (21 Euro, Amazon). Es ist allerdings zu vermuten, dass auch die Genius kaum mehr kosten wird.

Kundenmeinung (1) zu Genius Europe Traveler 9000

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Genius Europe Traveler 9000

Sensortyp Bluetrack
Trackball-Maus fehlt
Typ
Ergonomische Maus fehlt
Gaming-Maus fehlt
Standard-Maus fehlt
Kompakte Maus vorhanden
Ausstattung & Funktionen
Tastenanzahl Drei Tasten
Konnektivität
Kabelgebunden fehlt
Kabellos (Funk) vorhanden
Sensor
Typ Optischer Sensor
Max. Sensor-Auflösung 1200 dpi

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Eastar eLive Light Wireless Solar MouseLogitech M 180Microsoft Explorer TouchMouseLogitech G400HP 2.4 GHz Wireless Optical Mobile MausLogitech Wireless Mouse M185Razer Imperator (2011)Logitech Wireless Mouse M235LogiLink ID0033Trust Isotto Wireless Mini Mouse