G Data Kundenservice per Telefon und E-Mail Test

(Telefonauskunftsdienst)
  • Befriedigend (2,8)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Auskunft
Mehr Daten zum Produkt

Test zu G Data Kundenservice per Telefon und E-Mail

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 19/2007
    • Erschienen: 09/2007
    • Produkt: Platz 2 von 6
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,83)

    Testanrufe (67%): 2,70;
    Unterstützung per E-Mail (33%): 3,08.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu G Data Kundenservice per Telefon und E-Mail

Typ Auskunft

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Netztest 2012 connect 1/2013 - Bemer- kenswert ist, dass Orange beim Telefonieren in den Städten die Nase vorn hat, auf den Autobahnen plagen den Netzbetreiber aber ärgerliche Stabilitätsprobleme. Auch bei der Datennutzung per Smartphone ist Orange in den Städten echt stark, während die Ergebnisse auf den Autobahnen etwas unter der im Vergleich zur Swisscom mangelnden Stabilität leiden; Ähnliches gilt für die Datenstick-Messungen. Für die innerstädtische Smartphone-Nutzung ist Orange ein sehr guter Netzbetreiber. …weiterlesen


Ruf-Bereitschaft SAT+KABEL 9-10/2012 - Anschließend hörten wir ein Freizeichen, doch niemand meldete sich. Egal, ob wir die Serviceline in Wien, Graz, Klagenfurt oder Tirol anriefen, das Ergebnis blieb deprimierend. Am Tag zwei dann der Durchbruch. Nach Wartezeiten zwischen 39 Sekunden und 1:36 Minuten hatten wir Glück. Alle drei Mitarbeiter sprachen jedoch sehr leise und waren schlecht zu verstehen. Viel schlimmer aber, dass sie sehr lustlos, distanziert und unterkühlt wirkten. Freude bereiteten diese Gespräche nicht wirklich. …weiterlesen


Immer bestens verbunden Guter Rat 1/2007 - Der Ex-Monopolist bietet drei Telefon-Tarife. T-Net Standard Alt-Tarif für 15,66 Euro im Monat, der nicht mehr angeboten wird, den aber Bestandskunden behalten dürfen. Nachteil: Rufnummernübermittlung bei ankommenden Gesprächen ist nicht inklusive. Call Plus Analoganschluss für 15,95 Euro im Monat, Laufzeit 1 Monat, Kündigungsfrist 6 Werktage. Der Tarif wird nur auf ausdrückliche Nachfrage vermittelt (Info: Tel. 0800–330 10 00). …weiterlesen


Operation Pannen MAC LIFE 1/2006 - Vor allem, weil sich heutzutage jede große Firma mit der Konkurrenz einen Krieg in der Werbung liefert: „Liebe Telekom, wieso kostet das gleiche Ferngespräch bei euch ganze sechs Cent?“ Nur einer hat die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt: Der rosa Riese schläft, bis auf eine City-Telefon-Flatrate tut sich nichts. Überbleibsel der ehemaligen Monopolmentalität? „Tja, das stimmt wohl“, heißt’s bei der Hotline, „aber sagen Sie’s nicht weiter.“ Machen wir nicht, versprochen. …weiterlesen


Abgeschaltete Callcenter wurden auch von Telekom genutzt Wie berichtet hat die Bundesnetzagentur die Abschaltung von sieben Callcenter-Nummern veranlasst, die für massive Belästigungen von Privatpersonen verantwortlich waren. Das Online-Magazin teltarif.de hat nun ein pikantes Detail an der Affäre aufgedeckt: Vier der sieben betroffenen Nummern gehörten zu Callcentern, die im Auftrag der Deutschen Telekom tätig waren. Den Informationen des Magazins zufolge handle es sich um 0800-Rufnummern, die für die Mobilfunk-Tochter T-Mobile und die Festnetz-Sparte T-Home genutzt wurden.


Das Ende der SMS? PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2012) - Die ersten Pläne für einen derartigen Kurznachrichtendienst gab es in der Telekommunikationsorganisation CEPT bereits seit mindestens 1982. Das eigentliche SMS-Konzept wurde dann 1983 und 1984 entwickelt - hauptsächlich von Friedhelm Hillebrand und Bernard Ghillebaert, die bei den damaligen staatlichen Telekommunikationsbehörden Deutschlands beziehungsweise Frankreichs angestellt waren. Dieses Konzept wurde dann 1985 dem GSM-Komitee vorgestellt. …weiterlesen


Handytarife Hitliste: „Wenigtelefonierer“ Stiftung Warentest Online 6/2007 - Sie telefonieren nur selten mit Ihrem Handy? Vielleicht können Sie ja dennoch Kosten sparen. In diesem Ratgeber finden Sie die günstigsten Tarife für Wenigtelefonierer.In diesem Ratgeber wurden die besten Angebote für den Wenigtelefonierer mit 30 Telefonier-Minuten und 14 SMS im Monat gesucht und gefunden. …weiterlesen


Handytarife Hitliste: „Message-Fan“ Stiftung Warentest Online 6/2007 - Wer lieber tippt als zu reden, braucht den passenden Tarif, um zu sparen. In diesem Ratgeber finden Sie die günstigsten Handytarife.Dieses Infodokument enthält die besten Angebote für den Message-Fan mit 30 Telefonier-Minuten und 150 SMS im Monat. …weiterlesen


Handytarife Hitliste: „Dauertelefonierer“ Stiftung Warentest Online 6/2007 - Einer für Alle: Das gibt es bei Handytarifen nicht. Wer sparen will, braucht einen Tarif, der zum persönlichen Telefonverhalten passt. Dieses Infodokument enthält die besten Angebote für den Dauertelefonierer mit 330 Telefonier-Minuten und 17 SMS im Monat.Die STIFTUNG WARENTEST analysiert regelmäßig mehr als 751 Handytarife. …weiterlesen


Festnetztarife Inland: „Telefonnavigator“ Stiftung Warentest Online 6/2007 - In ganz Deutschland billiger telefonieren auf einen Blick - dieser Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie schnell und einfach sparen können.Der Telefonnavigator der STIFTUNG WARENTEST enthält kompakt die günstigsten Call-by-Call-Tarife ganz ohne Anmeldung. Übersichtlich gegliedert nach Anrufen Nah und Fern sowie Wochentags, Wochenende und Tageszeit. Dazu: die günstigsten Gespräche vom Festnetz zum Handy. Schnell und einfach sparen! …weiterlesen


Festnetztarife Ausland: „Europa Süd“ Stiftung Warentest Online 6/2007 - Sie suchen günstige Call-by-Call-Nummer, um zum Beispiel in Griechenland oder Zypern anzurufen? In diesem Ratgeber finden Sie die besten Call-by-Call-Tarife, mit denen Sie bis zu 80% Kosten sparen können. …weiterlesen


Festnetztarife Ausland: „Europa Nord“ Stiftung Warentest Online 6/2007 - Ob Sie nun in Irland oder Belgien anrufen möchten - in diesem Ratgeber finden Sie die günstigsten Call-by-Call-Tarife, um Geld zu sparen. …weiterlesen


Festnetztarife Ausland: „Asien“ Stiftung Warentest Online 6/2007 - Ob nach Nepal oder Taiwan, in diesem Ratgeber finden Sie die günstigsten Call-by-Call-Tarife, um nach Asien zu telefonieren.Die besten Call-by-Call-Tarife für Gespräche nach: Bangladesch, Bhutan, China VRP, China, Taiwan, Hongkong, Indien, Kambodscha, Kasachstan, Kirgistan, Korea (Nord), Korea (Süd), Laos, Malediven, Mongolei, Nepal, Singapur, Sri Lanka, Tadschikistan, Thailand, Vietnam. …weiterlesen


Festnetztarife Ausland: „Auswahl Europa + Amerika“ Stiftung Warentest Online 6/2007 - Mit unseren Tipps sparen Sie einfach und schnell. STIFTUNG WARENTEST empfiehlt Call-by-Call. Sie bleiben bei der Telekom und führen einzelne Gespräche über einen Call-by-Call-Anbieter.Die besten Call-by-Call-Tarife für Gespräche nach: Belgien, Dänemark, England, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Slow. Rep., Slowenien, Tschechien, Ungarn, GUS, Kanada, Türkei, USA. …weiterlesen


Festnetztarife Inland: „Tarifübersicht Inland“ Stiftung Warentest Online 6/2007 - Billig Telefonieren ist keine Wissenschaft. Mit den Tipps von STIFTUNG WARENTEST sparen Sie einfach und schnell. STIFTUNG WARENTEST empfiehlt Call-by-Call. Ersparnis bei Ferngesprächen bis zu 80 Prozent: Kein Risiko, kein Mindestumsatz, keine Verpflichtung: Die Wahl für alle Telefonierer.Das Tarifdokument der STIFTUNG WARENTEST enthält die günstigsten Call-by-Call-Tarife mit und ohne Anmeldung. Übersichtlich gegliedert nach Anrufen Nah und Fern sowie Wochentags, Wochenende und Tageszeit. Dazu: die günstigsten Gespräche vom Festnetz zum Handy. …weiterlesen


„Wie werden Sie geholfen?“ - Software-Hotlines Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 - Handy, Notebook, Software oder DVD-Player günstig gekauft? Probleme bei der Bedienung? Dann rufen Sie die Hotline an. Aber da erlebt so manch einer eine böse Überraschung: Lange Warteschleifen, inkompetente Mitarbeiter und hohe Telefonkosten. Wir haben über 50 Hotline Nummern geprüft.Testumfeld:Im Test waren sieben Software-Hotlines mit der Bewertung „befriedigend“. Testkriterien waren unter anderem Kompetenz, Freundlichkeit und Erreichbarkeit. …weiterlesen


„Wie werden Sie geholfen?“ - Hardware-Hotlines Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 - Handy, Notebook, Software oder DVD-Player günstig gekauft? Probleme bei der Bedienung? Dann rufen Sie die Hotline an. Aber da erlebt so manch einer eine böse Überraschung: Lange Warteschleifen, inkompetente Mitarbeiter und hohe Telefonkosten. Wir haben über 50 Hotline Nummern geprüft.Testumfeld:Im Test waren vier Hardware-Hotlines mit den Bewertungen 1 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. Testkriterien waren unter anderem Kompetenz, Freundlichkeit und Erreichbarkeit. …weiterlesen


UMTS Der Netz - Test connect 10/2005 - Mit dem neuen Mobilfunkstandard wollen die Netzbetreiber mobile Powersurfer locken. Doch wie gut haben die Anbieter ihre Highspeed-Netze im Griff? connect hat in zehn deutschen Großstädten akribisch nachgemessen.Testumfeld:Im Test waren vier UMTS - Mobilfunknetze mit den Bewertungen 3 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ …weiterlesen


Bei Anruf Murks? Auto Bild 44/2005 - Wie schlau sind die Hotlines der Hersteller? Antwort: Häufig ziemlich dumm.Testumfeld:Im Test waren zwölf Auto-Hersteller-Hotlines mit Bewertungen zwischen 2 und 5. …weiterlesen


Telefontarife: „276 Euro sparen“ Stiftung Warentest (test) 3/2004 - Telefonieren und Sparen, dass funktioniert am besten mit Call-by-Call: Wählen Sie für jedes Gespräch den günstigsten Anbieter – durch Eingabe der gewünschten Netzkennzahl. Weniger aufwändig ist die Wahl eines Spartarifs bei der Telekom oder beim Konkurrenten Arcor. Auch hier lässt sich sparen. Beispiel: Telekom Calltime 120. Einmal anmelden und Monat für Monat 120 Minuten kostenlos telefonieren. Preis: monatlich 4,30 Euro (analog) oder 6,34 Euro (ISDN) zusätzlich zur normalen Grundgebühr. test stellt verschiedene Spartarife vor und sagt, für wen sie sich lohnen.Im Preisvergleich: Die Festnetztarife von T-Com (Deutsche Telekom) und Arcor. …weiterlesen


Mit dem Handy im Urlaub: „Kostenfallen im Preisdschungel“ Stiftung Warentest (test) 6/2004 - Wer im Urlaub nicht auf sein Handy verzichten will, sollte vorher die Mobilfunkpreise seines Reiselandes kennen. Sonst wird es eventuell teuer, wenn der Reisende das Meeresrauschen überträgt oder eine MMS nach Hause schickt.STIFTUNG WARENTEST hat die günstigsten Tarife für 12 europäische Länder herausgefunden. …weiterlesen


Service auf dem Prüfstand Foto Digital 3-4/2007 - Wer viel Geld für eine Kamera ausgibt, möchte im Ernstfall auch gut beraten werden. Welcher Kamerahersteller ist aber wirklich für Sie da, wenn es Probleme gibt?Testumfeld:Im Test waren zwölf Hersteller-Hotlines. Unter anderem wurden Kriterien wie Freundlichkeit der Berater und Kompetenz getestet, aber keine Gesamtnoten vergeben. …weiterlesen