Funai 32FL553/10N im Test

(Fernseher)
  • keine Tests
20 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 32"
Auflösung: HD ready
Anzahl HDMI: 2
Bildformat: 16:9
DVB-T: Ja
LCD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

32FL553/10N

Kein USB-Recording, kein MHL-Zertifikat

Mit USB-Aufnahmen und einem MHL-Zertifikat kann der Funai 32FL553/10N im Gegensatz zum Funai 32FL553P/10 nicht dienen, dafür geht er für kleines Geld über den Ladentisch: Amazon verlangt knapp 250 EUR.

34 Watt im Betrieb

Für das „größere“ Modell werden 40 EUR mehr fällig. Die dritte Variante des 32-Zöllers (32FL553P/10N), die zwar mit MHL-Smartphones zurechtkommt, allerdings keine USB-Aufnahmen unterstützt, schlägt ebenfalls mit 250 EUR zu Buche. Beim Bildschirm gibt es keine Unterschiede: Das Display zeigt 1366 x 768 Pixel und 50 Bilder pro Sekunde, die Reaktionszeit liegt laut Datenblatt bei acht Millisekunden (Grau zu Grau). Hinterleuchtet wird der Bildschirm mit LEDs, deshalb ist das Gerät recht sparsam: Im Betrieb nimmt das 80-Zentimeter-Modell durchschnittlich 34 Watt Leistung auf, im Standby liegt der Stromverbrauch unter 0,5 Watt (Energieeffizienzklasse A). Wie tief der Fernseher ohne Standfuß ist, erfährt man leider nicht – inklusive Standfuß sind es 18 Zentimeter.

Schnittstellen und Tuner

Die Anschlussleiste ist ausreichend, wenn auch nicht sehr üppig besetzt: Zwei HDMI-Eingänge sichern das Zusammenspiel mit digitalen Quellen, während analoge Signale per Komponente, Composite-Video, Scart oder VGA zum Fernseher gelangen. Ein Kopfhörerausgang, ein koaxialer Digitalausgang, eine Antennenbuchse für DVB-T- und DVB-C-Sender, ein CI-Plus-Slot für verschlüsselte Angebote sowie eine USB-Schnittstelle, über die man Multimedia-Dateien von einem Speicherstick oder einer externen Festplatte abspielen kann, runden das Anschlussfeld ab. Weil die eingebauten Tuner den MPEG4-Standard unterstützen, kann man Sender in HD-Qualität empfangen. Allerdings nur via DVB-C, denn in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden die HD-Programme nicht via DVB-T ausgestrahlt.

Ob man nun zum 32FL553/10N oder zum MHL-fähigen 32FL553P/10N greift, macht keinen Unterschied – beide Geräte sind gleich teuer. Wer TV-Sender nicht nur anschauen, sondern auch aufnehmen will, muss für die dritte Variante 32FL553P10 etwas tiefer in die Tasche greifen.

Kundenmeinungen (20) zu Funai 32FL553/10N

20 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
9
4 Sterne
7
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Funai 32FL553/10N

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
LCD vorhanden
Pixel 1366 x 768
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung HD ready
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-C vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
CI+ vorhanden
Extras
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A

Weiterführende Informationen zum Thema Funai 32 FL 553 / 10N können Sie direkt beim Hersteller unter funai.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen