Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Doku­men­tens­can­ner
Scan-​Bereich: DIN A4
Auf­lö­sung: 600 x 600 dpi
Netz­werk­zu­gang: LAN
Scan-​Modus: Ein­zel­blatt-​Ein­zug
Mehr Daten zum Produkt

Fujitsu ScanSnap SP-1130N im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: exzellente Qualität der Scans; flotte Performance; jede Menge OCR-Funktionen.
    Contra: keine Cloud-Unterstützung, - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Fujitsu ScanSnap SP-1130N

  • Fujitsu Duplex Gigabit Ethernet SP1130N 30ppm
  • Fujitsu SP-1130N - Dokumentenscanner - Dual CIS - Duplex - 216 x 355.6 mm -
  • Fujitsu Dokumentenscanner SP-1130N USB3.2/ LAN, 600dpi, 30ppm
  • FUJITSU SP-1130N - Dokumentenscanner, A4, 30 S/min, LAN
  • Fujitsu SP-1130N
  • Fujitsu SP-1130N (511041)
  • Fujitsu SP-1130N - Dokumentenscanner - Duplex - 216 x 355.6 mm -
  • FUJITSU SP-1130N Dokumenten-Scanner
  • FUJITSU SP-1130N Dokumenten-Scanner
  • Fujitsu SP-1130N, Einzugsscanner grau Anschluss: 1x RJ-45,

Kundenmeinung (1) zu Fujitsu ScanSnap SP-1130N

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

ScanSnap SP-1130N

Alte Optik trifft auf aktu­elle Tech­nik

Stärken
  1. gute Texterkennungsfunktionen inkl. Barcode-Erkennung
  2. hohes Scantempo bei 300 dpi
  3. 50-Blatt-ADF
Schwächen
  1. kein Scan-to-Cloud
  2. langsames Scantempo bei 600 dpi

Der ScanSnap SP-1130N wirkt mit seinem gräulichen Gehäuse wie ein Relikt aus vergangenen Jahrzehnten, doch der mit rund 370 Euro preislich durchaus kompetitive Dokumentenscanner bezeugt in der Praxis moderne Tugenden. Dank des LAN-Anschlusses auf der Rückseite können Scans direkt an Netzwerk-Clients geschickt werden. Leider können Scans aber nicht direkt vom SP-1130N an einen Cloud-Speicher gesendet werden. Das Scanmodul erreicht Auflösungen bis 600 dpi und wird von einer ausgereiften Software unterstützt. Neben Fujitsus eigener Software ist auch eine Version von ABBYY FineReader OCR mit von der Partie. Die Texterkennung ist sehr smart und Makel in den Scans werden von der Software gut korrigiert. Beim Scantempo schneidet der Fujitsu ebenfalls stark ab – das allerdings nur bei 300 dpi und niedriger. Bei der höchsten Auflösung (600 dpi) bricht die Scangeschwindigkeit stark ein. 300 dpi reichen aber für hochwertige Scans aus. Bis zu 50 Seiten passen in den Papierhalter und werden zuverlässig durchgezogen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Scanner

Datenblatt zu Fujitsu ScanSnap SP-1130N

Eignung & Formate
Typ Dokumentenscanner
Scan-Bereich DIN A4
Medienformate Maximum: A4 Hochformat (210 x 297 mm) oder Legal-Format (215,9 x 863,6 mm) (Scannen langer Seiten: 3.048 mm) (1). Minimum: A8 Hochformat/Querformat (52 x 74 mm).
Maximale Papierstärke 209 g/m²
Technik
Auflösung 600 x 600 dpi
Scan-Optik CIS
Farbtiefe 24 bit
Graustufen 8 bit
Scan-Modus Einzelblatt-Einzug
Duplex-Scan vorhanden
Maximales Scanvolumen/Tag 4500 Seiten
Ausstattung
Software-Funktionen ISIS/TWAIN, Schräglagenkorrektur, Multi-Image, Überspringen leerer Seiten, Fehlerstreuung, Blindfarbe (R, G, B, Sättigung), Bildhervorhebung, Advanced DTC, sRGB, Halbtöne, Glättung, Reduzierung vertikaler Streifen, Randkorrektur
Netzwerkzugang LAN
Schnittstellen USB
Kompatible Betriebssysteme Windows
Abmessungen / B x T x H 29,8 x 13,5 x 13,3 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PA03811-B021

Weitere Tests und Produktwissen

Neues und Tipps rund ums Scannen

FineArtPrinter - Damit wird leider einiges vom Scannerpotenzial verschenkt. Jeder Scanner operiert immer im RGB-Modus, und wenn wir diesen im Graustufen-Modus arbeiten lassen, wird abschließend durch die Software eine Graustufenumwandlung vorgenommen. Auf diese jedoch hat der Anwender keinen Einfluss, und je nach Emulsion, Dichte und Farbigkeit des SW-Filmträgers können mehr oder weniger Bildinformationen verlorengehen. …weiterlesen

Die Scan-Meister

FACTS - Schließlich werden die Papierdokumente in der Regel nicht immer ausschließlich von geschultem Fachpersonal digitalisiert. Deshalb gilt: Je niedriger der Aufwand am Scanner, desto schneller wird eine digitale Scanlösung im Unternehmen akzeptiert. Canon zeigt gleich in zweifacher Hinsicht, wie einfach eine Bedienung sein kein. Zum einen ist der Scanner DR-9050C durch die Frontzufuhr- und Output-Funktion sehr benutzerfreundlich konstruiert worden. …weiterlesen

Wir Ihr Computer lesen lernt

Guter Rat - Schwer vergleichbar ist lediglich die Arbeitsgeschwindigkeit. Sofort nach dem Einschalten startklar sind der CanoScan 8800 F von Canon und der Perfection V500 Photo von Epson. Beide arbeiten mit neuer LED-Technologie und verbrauchen weniger Strom als Scanner mit herkömmlicher Lichtquelle. Wer oft scannt, liegt mit dem 8800 F richtig. Das Gerät braucht nur sieben Sekunden, um eine DIN-A4-Farbseite zu erfassen. …weiterlesen

Für Einsteiger

COLOR FOTO - Als Scansoftware liegt eine SilverFast-SE-Version bei, die meist zu einer guten Qualität von Negativscans führt, in einigen Fällen aber erhebliche Korrekturen erfordert. Leider geht die gute Durchzeichnung in den Schatten auf Kosten der Lichterzeichnung. In unserem Dynamik-Testbild und der it8-Farbtesttafel sind die hellen Bereiche ausgefressen, was nicht durch SilverFast verursacht wird, wie das Histogramm belegt. …weiterlesen

Mobile Scanning

FACTS - Wer bisher glaubte, einen Scanner und die entsprechende Software einzurichten sei nur was für EDV-Spezialisten, der sollte sich das neue Kodak-Produkt einmal genauer ansehen. Für die Installation des Scanners benötigte die Redaktion noch nicht einmal zwei Minuten: anschließen, mitgelieferte Software installieren – fertig. Der Vorteil: Dank der TWAIN- und ISIS-Treiber lässt er sich in nahezu alle Scansoftware-Umgebungen eingliedern. …weiterlesen

DMS kompakt

FACTS - Der Duplex-Papiereinzug kann neben Visitenkarten auch Dokumentenstapel aus gemischten Papierformaten verarbeiten. Für eine schnellen und reibungslosen Workflow besitzt der Scan-Front 220P eine automatische Erkennung des Vorlagenformats, eine Schräglagenkorrektur sowie das automatische Überspringen von leeren Vorlagenseiten. Zudem überwacht ein Ultraschall-Sensor den gesamten Scanvorgang und verhindert den Einzug von Doppelblättern. …weiterlesen

Ultramobil

OFFIXX - Jedoch ist auf ihm eine Beurteilung des Scans nicht wirklich möglich, denn die Darstellung ist zu klein und zu unscharf sowie die eingestellte Vorabansicht mit zwei Sekunden zu kurz. Der Scanner spielt seine Stärken bei flachen Vorlagen aus, da er sich aufgrund der doppelten Rollen sicher und stabil über die zu scannende Oberfläche bewegen lässt. Bei Buchscans dagegen hat der Scanner seine Schwächen. Unebene Vorlagen wurden im Test nicht zu 100 Prozent sauber erfasst. …weiterlesen