Fujitsu Esprimo P556 (P0556P82AODE) im Test

(PC-Komplettsystem)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bauart: Desktop-​PC
Verwendungszweck: Office
Systemkomponenten: SSD, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Pen­tium G4400
Grafikchipsatz: Intel HD 510
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Fujitsu Esprimo P556 (P0556P82AODE)

    • c't

    • Ausgabe: 11/2016
    • Erschienen: 05/2016

    ohne Endnote

    „... Der Preis geht angesichts des flinken Prozessors, der SSD und der Pro-Version von Windows völlig in Ordnung. Der PC ist auch sehr sparsam, dürfte jedoch noch ein bisschen leiser sein. Foto- oder Videofreunde wählen besser einen Rechner mit Quad-Core-CPU, mehr Speicherplatz und RAM. ...“  Mehr Details

zu Fujitsu Esprimo P556 (P0556P82AODE)

  • Fujitsu Esprimo P556 E85+, Pentium G4400, 4GB RAM, 128GB SSD,

    (Art # SW10282)

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujitsu Esprimo P556 (P0556P82AODE)

Abmessungen (B x T x H) 175 x 410 x 353 mm
Betriebssystem
  • Windows 7 Professional
  • Windows 10
Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • SSD
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 128 GB
Festplatte(n) Samsung CM871 MZ7LF128HCHP-000 128 GB SSD
Prozessor
Prozessormodell Intel Pentium G4400
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 3,3 GHz
Grafikchipsatz Intel HD 510
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VFY:P0556P82AODE

Weiterführende Informationen zum Thema Fujitsu Esprimo P556 (Pentium G4400, 4 GB RAM, 128 GB SSD) können Sie direkt beim Hersteller unter fujitsu.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mac und PC fernsteuern

iPhoneWelt 5/2012 (August/September) - 4 Schnell und komfortabel 1. Splashtop Remote Desktop Für gerade einmal 1,59 Euro bietet Splashtop Remote Desktop eine flotte und gelungene Fernsteuermöglichkeit. Der Serverdienst auf dem Rechner reduziert die Auflösung und überträgt neben flüssigen Bildern auch den Ton zuverlässig zum iPhone. Im Heimnetz reicht die Geschwindigkeit fast schon für Filme. 2. Teamviewer Das vor allem auf PCs für Fernwartung und andere Aufgaben sehr beliebte Teamviewer gibt es auch auf dem iPhone. …weiterlesen

„Die besten All-in-One-PCs“ - bis 600 Euro

PC-WELT 9/2009 - Desktop-Symbole treffen Sie mit der Fingerspitze zwar mühelos, aber für Menüs und Text-Links im Browser benötigen Sie einen Zeigestift. Zum Lieferumfang gehört der aber nur bei den All-in-One-PCs von MSI und Shuttle. Um dieses Bedienproblem zu lösen, haben sich Hewlett-Packard, Asus und MSI die Mühe gemacht und optimierte Navigationsmenüs entwickelt. Sie integrieren die wichtigsten Programme und Einstellungen unter einer intuitiv zu bedienenden Oberfläche mit großen Bildsymbolen. …weiterlesen

Goldene Update-DVD

Computer Bild 4/2013 - OEM-Treiber: PC-Händler wie Medion spendieren ihrer Hardware, etwa Notebooks, oft Zusatzfunktionen wie Dolby-Sound. Diese Extras sind nur mit Medion-Treibern verfügbar. Genial:Treiber-Studio erkennt automatisch, ob Sie einen Medion-Computer haben, und schlägt nach Eingabe der Artikelnummer sicherheitshalber nur Me dion-Treiber vor.Wie's funktioniert, lesen Sie ab Seite 36. Updates für Windows & Co. …weiterlesen

Fehlerquellen aufspüren

PC-WELT 8/2013 - Am Monitor wird dann angezeigt, wie oft Memtest86+ seine Prüfroutinen durchgeführt hat - mehrere Durchgänge helfen beim Aufspüren sporadisch auftretender Fehler. PC-Abstürze nach längerer Betriebsdauer beseitigen Stürzt Ihr Rechner nach längerer Betriebsdauer plötzlich ab, liegt in vielen Fällen ein klassisches Temperaturproblem vor. Der PC arbeitet so lange, bis die Verarbeitung der Signale in den Schaltkreisen von CPU, Arbeitsspeicher und/oder Festplatte nicht mehr funktioniert. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT 7/2013 - Denn gerade Schädlinge, die erst ein paar Stunden alt sind, werden auch von Virustotal nicht immer zuverlässig erkannt. Am sichersten ist es, wenn Sie die PDF-Datei in einem virtuellen Rechner öffnen. Den können Sie sich mit Virtual Box sowie einem Linux-System kostenlos auf den Rechner holen. Sollte die Datei verseucht sein, bleibt Ihr eigentliches System davon unberührt. Eine Anleitung zum virtuellen PC gibt es über www.pcwelt.de/tnft. …weiterlesen