Fujitsu Esprimo P400 1 Test

(PC-System)

Ø Befriedigend (2,8)

Test (1)

Ø Teilnote 2,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Verwendungszweck: Office
Systemkomponenten: Intel-​CPU
Grafikchipsatz: Intel HD Gra­phics 2000
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Esprimo P400 (Intel Pentium G850)
  • Esprimo P400 (M14W-D2990)

Fujitsu Esprimo P400 im Test der Fachmagazine

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 26/2011
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,79)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Getestet wurde: Esprimo P400 (M14W-D2990)

    „Der Fujitsu P400 verzichtet auf eine Grafikkarte und verwendet stattdessen den Grafik-Chip im Intel-Prozessor Core i5-2310. Damit steht viel Leistung für Büroprogramme sowie Audio-, Video- und Bildbearbeitung zur Verfügung; für grafisch aufwendige Spiele ist die Intel-Grafik aber zu langsam. Mit 1,5 Sone war das Lüfterrauschen etwas lauter als bei den anderen Testkandidaten ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Fujitsu Esprimo K558 AiO 60,5cm (23,8") FHD-IPS-Display - Intel Core i5-8400T,

    Fujitsu Esprimo K558 AiO 60, 5cm (23, 8") FHD - IPS - Display - Intel Core i5 - 8400T,

Einschätzung unserer Autoren

Esprimo P400 (Intel Pentium G850)

Verlässliches Arbeitstier

Mit dem Esprimo P400 wendet sich der Hersteller, wie mit den meisten seiner Desktop-PCs an die Geschäftswelt, die einen zuverlässigen Computer für einen bestimmten Einsatzzweck benötigt. In diesem Fall sind es die weniger anspruchsvollen Arbeitsplätze, die mit einem P400 bestückt werden könnten. Und auch wenn die Anschaffungskosten mit 400 EUR sehr gering sind, erwartet man eine gute Langlebigkeit. Diese wird durch eine optionale 3-jährige Vor-Ort-Garantie auch bestätigt.

Technische Ausstattung

An der Optik des kleinen, schwarzen Mini-Towers aus der Esprimo-Serie hat sich in den letzten zehn Jahren nur wenig verändert. Das wäre auch nicht erforderlich, da es sich um ein gediegenes und unauffälliges Design für das Büroumfeld handelt. Mattschwarz nimmt keine Fingerabdrücke an und muss auch nicht geputzt werden und kleine Ausbaureserven bietet der nur 353 Millimeter hohe Tower auch noch an. Die kleinen Esprimo-PCs arbeiten so leise, dass man sie sogar auf dem Schreibtisch platzieren könnte. Bei den angebotenen Anschlüssen muss man auf USB 3.0 verzichten und wird stattdessen mit insgesamt sechs USB 2.0-Ports (zwei vorne, vier hinten) versorgt. Die Netzwerkanbindung erfolgt mit schnellem Gigabit-LAN. Die Monitore lassen sich über VGA und DVI anschließen. Zum Lieferumfang gehören ebenfalls eine USB-Maus und eine Tastatur namens KB400.

Innenleben

Die bereits erwähnte Ausbaufähigkeit des kleinen Towers ist erstaunlich, da einzweiter großer Einschub für ein zusätzliches optisches Laufwerk zum bereits installierten DVD-Brenner geboten wird und ein kleiner Einschub ebenfalls vorhanden ist. Falls die installiert 500 GByte große Festplatte Zuwachs bekommen soll, kann ein weiterer interner Laufwerksplatz dafür genutzt werden. Als Prozessor wurde auf dem Intel H61-Mainboard ein Pentium G850 mit zwei Kernen installiert, der eine Taktrate von 2,9 GHz bietet. Unterstützung kommt von zwei Speichermodulen, die in der Summe 4 GByte ergeben – 8 GByte sind theoretisch möglich. Die Grafikausgabe des Intel-Prozessors ist eher schwach und kann bei Bedarf durch eine dedizierte Grafikkarte nachträglich verbessert werden. Zwei weitere PCIe-Slots mit je einer Lane stehen für Zusatzkarten bereit.

Absolute Kaufempfehlung

Für kleines Geld bekommt man einen sehr verlässlichen kleinen Bürorechner, der je nach Bedarf noch ein gutes Aufrüstpotenzial in der Hinterhand bietet. So ist der Fujitsu Esprimo P400 für den beruflichen Einsatz eine Überlegung wert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujitsu Esprimo P400

Abmessungen (B x T x H) 175 x 425 x 353
Betriebssystem Windows 7 Professional
Leistung Netzteil 300 W
Geräteklasse
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 500 GB
Festplatte(n) 1 x 500 GB - Standard - Serial ATA-600 - 7200 rpm
Prozessor
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 2,9 GHz
Grafikchipsatz Intel HD Graphics 2000
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus

Weitere Tests & Produktwissen

Rechenzentrum

Computer Bild 26/2011 - 2 TerabyTe an bord – wer brauchT mehr? n Betriebssystem: Auf allen getes teten Computern ist Windows 7 in stalliert. Die meisten Modelle ver wenden die Version Home Premium (64 Bit). Der Fujitsu Esprimo P400 hat als einziger Kandidat die Profes sional Edition von Windows 7, die sich besser mit Firmen Netzwerken verbinden lässt. Zudem gibt’s bei Professional den sogenannten XP Modus für ältere Programme, die un ter Windows 7 sonst nicht funktio nieren. …weiterlesen