• ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Stan­dar­d­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Kamera-Anschluss: Fuji G
Brennweite: 50mm
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm Fujinon GF 50 mm F3,5 R LM WR im Test der Fachmagazine

  • 114 Punkte

    9 Produkte im Test

    „Bei offener Blende sind die Messwerte der sehr kompakten 50-mm-Festbrennweite in der Bildmitte gut bis sehr gut. Der Randabfall des Kontrasts ist jedoch etwas zu stark, und in den Ecken fehlt es an Zeichnung. Bei Blende 7 legt der Kontrast moderat zu, der Randabfall sinkt. Jetzt passt das Ergebnis auch bis in die Ecken. ... Im Mittelformatumfeld liegt dieser Preis ... im günstigeren Bereich.“

Einschätzung unserer Autoren

Fujinon GF 50 mm F3,5 R LM WR

Kom­pakte Stan­dard-​Fest­brenn­weite für Fuji­films Mit­tel­for­mat

Stärken

  1. sehr kompakt und leicht
  2. gegen Spritzwasser und Staub geschützt
  3. moderater Preis

Schwächen

  1. schwache Auflösung bei Offenblende in den Bildecken

Das Fujinon GF 50 mm F3,5 R LM WR ist ein kompaktes Normal-Objektiv für das Mittelformat-System von Fujifilm. Umgerechnet aufs Kleinbildformat entspricht die Brennweite in etwa 40 Millimetern. Mit seinen Maßen von 4,8 Zentimetern in der Länge und 8,4 Zentimetern im Durchmesser fällt es für ein Mittelformat-Objektiv sehr kompakt aus. Das Gewicht ist mit 335 Gramm ebenfalls niedrig. Bei der Bildqualität ist allerdings noch etwas Luft nach oben: Wie die Fachzeitschrift "COLOR FOTO" berichtet, ist die Schärfe in der Bildmitte auch bei Offenblende bereits gut, fällt zu den Bildecken hin allerdings deutlich ab. Das gleiche gilt für den Kontrast. Bessere Ergebnisse erzielen Sie jedoch wenn Sie abblenden. Der Preis ist mit rund 1.000 Euro für ein Mittelformat-Objektiv zwar moderat, dennoch wäre eine höhere Leistung bei Offenblende wünschenswert. Immerhin: Ein Wetterschutz ist integriert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm Fujinon GF 50 mm F3,5 R LM WR

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Fuji G
Verfügbar für Fuji G
Max. Sensorformat Mittelformat
Optik
Brennweite 50mm
Maximale Blende f/3,5
Minimale Blende f/32
Naheinstellgrenze 55 cm
Ausstattung
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 48 mm
Durchmesser 84 mm
Gewicht 335 g
Filtergröße 62 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm Fujinon GF 3,5/50 mm R LM WR können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Verzerrte Ansicht

DigitalPHOTO 5/2012 - Kälte, Nässe und Frost gehören nicht zu den Favoriten sensibler Objektive. Umso wichtiger ist in diesem Fall die Verarbeitung des Walimex-Fish-Eyes. Nur sie gewährleistet einen sicheren Einsatz auch unter widrigen Umständen. Umso positiver fällt unser Urteil aus. Das robuste Gehäuse aus Metall ist sauber verarbeitet. Das Bajonett rastet an unserer Testkamera - einer Nikon D300 - fest und zuverlässig ein. …weiterlesen

Extreme Weitwinkel-Zooms (Vollformat)

FOTOTEST 5/2011 - Abblenden um zwei Stufen verringert den Randabfall im ganzen Zoombereich, verbessert aber die sehr gute Bildmitte nicht mehr, weil sich dort bereits Beugungserscheinungen zeigen. Das Tokina-Zoom bietet die hauseigene Schnellumschaltung zwischen AF und MF durch Verschieben des Fokussierrings. Das funktioniert ausgezeichnet in der Praxis. Der griffig armierte MF-Ring lässt sich mit genau dem richtigen Widerstand drehen. Das Drehmoment ist groß genug für eine präzise Scharfeinstellung. …weiterlesen

Olympus - Zurück in die Zukunft

DigitalPHOTO 7/2013 - Der Fotograf hat also eine kleinere, leichtere Ausrüstung. Der Nachteil ist nur noch theoretischer Natur: Bildrauschen. Unsere Kameras schneiden hier überaus gut ab und mit der OM-D ist uns ein weiterer Schritt gelungen. Bildrauschen ist heute kein nennenswertes Thema mehr. Wie positionieren Sie sich im Wettbewerbsumfeld? Die optische Qualität unserer Objektive ist unumstritten, wir können uns auf eine lange, erfolgreiche Tradition stützen. …weiterlesen

155 scharfe OBJEKTIVE

DigitalPHOTO 9/2012 - Denn nur eine entsprechend angepasste Optik kann das Maximum aus Ihren Aufnahmen herausholen. Achten Sie daher bei den unterschiedlichen Herstellern auf die Bezeichnungen auf dem Objektiv. Tamron verwendet beispielsweise das Kürzel Di II für APS-C optimierte Linsensysteme, Canon EF-S und Pentax DA. Eine komplette Auflistung aller Codes finden Sie in den Tabellen am Anfang dieses Technik-Spezials. Übrigens, meist gibt auch der Preis Aufschluss über das unterstützte Kameraformat. …weiterlesen

Objektive Ricoh

Das große Systemkamera Handbuch 1/2013 - Für die Blitzbelichtungsmessung kommt eine TTL-Blitzsteuerung mit Vorblitz zum Einsatz. Videofilme können in HD-Auflösung mit1280x720 Pixeln bei einer Bildrate von 24 Bildern pro Sekunde im Seitenverhältnis 16:9 aufgenommen werden. Der optische Aufbau des GR-Objektivs 2,5/28 mm (A12) besteht aus neun Linsen in sechs Gruppen. Die Verwendung zweier asphärischer Linsen sowie einer Linse aus Spezialglas mit geringer Dispersion sorgt für die Korrektur verschiedener Aberrationen (Abbildungsfehler). …weiterlesen