• Befriedigend 3,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 8,5 kg
Felgengröße: 20 Zoll
Anzahl der Gänge: 1 x 8
Mehr Daten zum Produkt

Frog 55 (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2019
    • Details zum Test

    75%

Einschätzung unserer Autoren

55 (Modell 2019)

Bunte Bande, sim­ple Teile

Stärken

  1. sehr leicht
  2. Ösen für Schutzbleche
  3. Reifen auch für Straße gut

Schwächen

  1. eher mäßiger Reifengrip im Gelände

Farblich bedient Frog viele Geschmäcker – erhältlich ist Nummer 55 im Frog-Stall von unifarben bis Bubble-Optik. Auch beim Gewicht sticht es heraus: Starrgabel, simple Felgenbremsen und die verhältnismäßig schmale Bereifung drücken es auf schlanke 8,5 kg. Offroad bringen die Reifen wegen ihres feinen Profils und der geringen Breite eher mäßigen Grip. Für Schottertouren reicht's und auf der Straße rollen sie dafür etwas geschmeidiger als MTB-Reifen mit kräftigen Stollen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Frog 55 (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für Kinder
Gewicht 8,5 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Federgabel fehlt
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Hinterbaufederung fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Lichtsensor fehlt
Laufräder
Felgengröße 20 Zoll
Bereifung Kenda K1153
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 8
Schaltwerk Shimano Altus M310
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Mechanisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Einheitsgröße
Federung Hardtail

Weiterführende Informationen zum Thema Frog 55 (Modell 2019) können Sie direkt beim Hersteller unter frogbikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Universell einsetzbar

RoadBIKE 1/2017 - Eine Federung unterm Vorbau? Zugegeben, wer nur im Stand auf den 2 cm einfedernden Lenker des neuen Roubaix drückt, zeigt Skepsis. Die auf der ersten Runde schnell verfliegt. Erstaunlich, wie viel 2 cm Federung an Stößen wegschlucken. Und dass selbst im Wiegetritt kein störendes Wippen auftritt. Das Konzept geht also auf - auch im Labor erreicht das neue Roubaix den mit großem Abstand besten Komfortwert, den ein Rad auf den RB-Prüfständen bislang erreicht hat. …weiterlesen

Reisen auf Eisen

RADtouren 1/2014 (Januar/Februar) - Kette oder Getriebe? Welche Schaltung das Stahlreiserad haben soll, ist vor allem eine Frage des Geldes. Unter 2.000 Euro wird man nur bei Kettenschaltung fündig. Die 30-Gang-XT setzt hier den Maßstab und ist am Fahrradmanufaktur und Intec überraschend günstig zu haben. Auch wer immer ganz geräuschlos Dahinpedalieren will, ist mit Kettenschaltungen gut beraten, solange sie so perfekt wie im Neuzustand funktionieren. …weiterlesen

Edelflitzer

aktiv Radfahren 5/2010 - Auch wenn sich der Rahmen in Sachen Geometrie stark an Cruisern orientierte, war es erstmals eine eigenständige Entwicklung. Stark: Rahmen, Ausstattung An eine eigenständige Entwicklung denkt man auch, wenn man das neueste Breezer „Villager 1.5“ vor sich stehen sieht. Joe Breeze erfüllt sich damit einen langen Traum, nicht nur MTBs, sondern nun auch Trekkingräder und „Commuting-Modelle“ für Pendler zu entwickeln. …weiterlesen

Urbane Mobilität

aktiv Radfahren 4/2010 - Denn zu den edlen Tei Teilen wollen der einfachste Shimano-Na Nabendynamo, die einfachen Bremsen un und das günstige Halogen-Licht nicht so recht passen – zum Preis des Rades sc schon. Was sonst gefällt, ist die dezente te, aber durchgehende Farbgebung. Für W Wartungsarmut setzt Rabeneick auf Prem mium-Nabenschaltung mit sehr gutem K Kettenschutz von Hebie und durchgeh hend geschlossener Zugführung. …weiterlesen

Und los gehts!

bikesport E-MTB 6/2009 - Guido macht die Kurve zu, was durchaus legitim ist im 4Cross, doch der andere legtʼs drauf an und holt Tschugg voll vom Bike. Der dreht in der Luft einen Salto und kommt, zu seinem Glück, wieder mit den Beinen nach vorne auf. Eine kräftige Rückenprellung und wohl auch eine Zehnerkarte beim Chiropraktiker reicher, muss Guido Houffalize so verlassen. So bleibt die 4Cross-Ehrenrettung des Team Ghost an Fischbach hängen, der mit seinem neunten Rang eine solide Leistung abliefert. …weiterlesen

On the road ...

RennRad 1-2/2009 - Zusammen mit dem angebotenen Rückholdienst oder dem Begleitfahrzeug, das bei Bedarf gebucht werden kann, haben die Radlergäste die nötige Sicherheit bei der individuellen Routenplanung. Erfahrungen aus dem MTB-Bereich Elf der 26 „Roadbike Holidays“-Hotels sind auch Mitglied der „Mountain Bike Holidays“, die während der vergangenen zwölf Jahre Erfahrungen mit Mountainbike-Urlaubern gesammelt haben. …weiterlesen

Daheim bei ‚Il Pirata‘

Procycling 11/2012 - Auf manchen kann man schon Schnee erkennen; auch die von uns gewünschte Tour zum Passo Cantoniere müssen wir aus diesem Grund streichen. Dann eben nächstes Jahr. Urlaubsmitbringsel nicht vergessen Den Nachmittag verbringen wir im Romania Center vor den Toren von Cesenatico. Das riesige Shoppingcenter ist für jeden ausgehungerten Radfahrer ein Paradies. …weiterlesen

Rotes Feuer auf weißen Straßen

Procycling 6/2012 - So viel vorweg: Preis und Leistung stehen bei diesem (zugegebenermaßen teuren) Rennrad in einem absolut guten Verhältnis zueinander. Optisch wirkte das Rad freilich sehr bodenständig auf mich: Bei Benotti sind die Rohre noch rund, die Farbwahl mit Rot, Schwarz und Weiß ist schlicht, zumal schwungvolle übergänge zwischen den Farben leider fehlen. Für Dynamik sorgt dann die gerade Gabel, die ihre Vorbiegung einzig im Bereich des Gabelkopfes erhält. …weiterlesen

Welches E-Bike passt zu mir?

velojournal Spezial 2013 - Wie viel Unterstützung - und wo? Jedes Modell kennt heute mehrere Unterstützungsstufen, bei denen man meist 50, 100, 150 oder 200 Prozent der eigenen Muskelkraft vom Motor dazubekommt. Das regelt die Steuerung - das Herzstück des Zusatzantriebs. Je sensibler die Steuerung, desto harmonischer ist das Zusammenspiel von Muskelkraft und Motor. Eine gute Steuerung ist ein Qualitätsmerkmal, das man bei der Probefahrt testen kann. …weiterlesen