Ford Mustang Mach-E (2021) 2 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ SUV
  • All­rad­an­trieb Ja  vorhanden
  • Heck­an­trieb Ja  vorhanden
  • Auto­ma­tik Ja  vorhanden
  • Schad­stoff­klasse Elek­tro­fahr­zeug
  • Karos­se­rie Coupé
  • Mehr Daten zum Produkt

Variante von Mustang Mach-E (2021)

  • Mustang Mach-E Extended Range AWD (258 kW) ( (2021)

    Mustang Mach-E Extended Range AWD (258 kW) ( (2021)

Ford Mustang Mach-E (2021) im Test der Fachmagazine

  • Note:2,0

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: Mustang Mach-E Extended Range AWD (258 kW) ( (2021)

    „Komplettes Assistenzpaket mit Notbremsfunktion auch bei nahendem Querverkehr und beim Rückwärtsausparken. ... Bei niedrigem Tempo schlagen die Räder hart auf Unebenheiten an. ... Mit Heckantrieb ab 46900 Euro. Für die Topversion (346 PS) berechnet Ford 62900 Euro. Empfehlenswert: Technikpaket mit automatischer Heckklappe und Rundumkamera für 2000 Euro. Wärmepumpe leider noch nicht lieferbar.“

  • 533 von 800 Punkten

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: Mustang Mach-E Extended Range AWD (258 kW) ( (2021)

    Plus: Preis und Kostenstruktur; lebendiges und sportliches Fahrverhalten; Antrieb
    Minus: Verarbeitung verbesserungsfähig; weiche Sitze; Navigation.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Ford Mustang Mach-E (2021)

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Ford Mustang Mach-E (2021)

Typ SUV
Verfügbare Antriebe Elektro
Allradantrieb vorhanden
Heckantrieb vorhanden
Schadstoffklasse Elektrofahrzeug
CO2-Effizienzklasse A+
Karosserie Coupé
Modelljahr 2021

Weiterführende Informationen zum Thema Ford Mustang Mach-E (2021) können Sie direkt beim Hersteller unter ford.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Für den kleinen Winter zwischendurch

auto motor und sport - Ach schau, wie nett es die Gegend beschneit hat. Was für eine schöne Gelegenheit, mal zu klären, wie gut die Modellpflege Ford Kuga und Mitsubishi Outlander bekommen ist. Hyundai Tucson und Subaru Forester nehmen wir auch gleich mit.Testumfeld:Im Vergleichstest wurden vier SUVs gegenübergestellt und mit 335 bis 392 von jeweils 650 erreichbaren Punkten beurteilt. Grundlage der Bewertung waren die Kriterien Karosserie und Sicherheit, Komfort und Antrieb, Fahrverhalten und Umwelt sowie Kosten. …weiterlesen

Zahmes Raubtier

SUV Magazin - Den rund 1,7 Tonnen schweren Jaguar vor diesem Leistungshintergrund ausgerechnet mit dem Kaufargument "Performance" anzupreisen, ist fast schon ein Witz. Zumal er ja viele tatsächliche Stärken besitzt, die man hätte herausstreichen können. Schauen wir uns doch mal unseren Testwagen an. Ein F-Pace 25dAWD mit 240 Pferden unter der Haube. Erster Eindruck: Er sieht einfach verdammt gut aus - egal ob er nun viel oder wenig Power hat. …weiterlesen

SUV von Welt

OFF ROAD - Manchmal schlägt Emotion einfach die Vernunft. Auf diese wachsende Fanbase zielen die Marketingstrategen von Ford, um mit dem weltweit vertriebenen EDGE in Europa Fuß zu fassen. Damit dieses Vorhaben nicht von vornherein zum Scheitern verurteilt ist, wurde zumindest die Motorenpalette des knapp 4,81 Meter langen Midsize-SUV an die alte Welt angepasst. Anstatt auf sechs oder acht Zylinder, die mit Benzin befeuert werden, setzt die EU-Version des EDGE voll und ganz auf Diesel. …weiterlesen

Machen wir es kurz

auto motor und sport - Wenngleich die Messwerte mit zwölfvier auf hundert auf mildes Gemüt hindeuten, wirkt der Ka+ mit 85 PS/112 Nm munter motorisiert - liegt auch an der leicht schaltbaren, passend gestuften Fünfgangbox. Zudem zählt der Ford zu den Leiseren, federt trotz straffen Set-ups leer angenehm über lange und mit wenig Hoppeln über kurze Uneben heiten. Die führen zwar bei Zuladung zu leichtem Katapultieren an der Hinterachse, doch fährt der Ka+ eine Klasse erwachsener als Karl und i10. …weiterlesen

Lamborghini Huracán Spyder

auto motor und sport - 2242 Verkäufe gingen auf das Konto des neuen Huracán, Einstiegsmodell und Nachfolger des legendären Gallardo. Im Frühjahr schiebt Lamborghini nun die Roadsterversion des LP 610-4 nach. Und von diesem Spyder wird nicht weniger erwartet, als dass er die Verkaufszahlen seines Vorgängers pulverisiert. Zur Einordnung: Vom Gallardo Spyder setzte Lamborghini zwischen 2003 und 2013 rund 4300 Exemplare ab. Das sollte für den Neuen machbar sein. …weiterlesen

Keine Gnade

4x4action - Leider gibt's den Trail- hawk weiterhin ausschließlich mit V6-Benziner, obwohl gerade ein neuer Diesel eingeführt wurde (siehe Seite 17). Der 3,2-Liter-Sechszylinder weckt durchaus Erinnerungen an den seligen Cherokee XJ mit seinem Vierliter-Sechser, denn er geht ähnlich respektlos mit dem Cherokee um. Zumindest im Spurt. Hier merkt man dem Auto seine Ausprägung für den US-Markt an, wo ein gewonnener Ampelsprint zählt und nicht der Durchzug jenseits von 130 km/h. …weiterlesen

Feuer-Erhöhung

auto motor und sport - Der Vorteil: Damit bekommen sie aufpreisfrei einen der faszinierendsten, weil herrlich reduzierten Sportwagen dazu. Der Cayman GT4 braucht keine Elektronikwunder, keine Carbonorgien, keine Batterietechnik, um jenes Flirren zu vermitteln, das nur Autos bieten, in denen Rennsportideen stecken. Tief zwischen Vorderachse und Motor untergebracht, sollte der Fahrer an diesem Mittelmotordestillat zunächst nur vorsichtig nippen. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf