• Sehr gut 1,4
  • 2 Tests
  • 233 Meinungen
Sehr gut (1,0)
2 Tests
Gut (1,9)
233 Meinungen
Typ: Handy-​Mikro­fon
Anschluss: Klinke (6,3 mm)
Mehr Daten zum Produkt

Focusrite iTrack Pocket im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    6 Produkte im Test

    „Plus: Instrumenteneingang; leicht und mobil; YouTube-Upload.
    Minus: sinnvoll nur per Selfie-Kamera nutzbar.“

    • Erschienen: Mai 2015
    • Details zum Test

    6 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    „iTrack Pocket bietet in Verbindung mit iPhone und kostenloser App eine einfache und portable Lösung für Aufnahmen der eigenen Performance in guter Qualität.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Audio-Technica BP40

Kundenmeinungen (233) zu Focusrite iTrack Pocket

4,1 Sterne

233 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
133 (57%)
4 Sterne
37 (16%)
3 Sterne
30 (13%)
2 Sterne
9 (4%)
1 Stern
26 (11%)

4,1 Sterne

233 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Focusrite iTrack Pocket

Typ Handy-Mikrofon
Enthaltenes Zubehör Kabel
Anschluss Klinke (6,3 mm)
Gewicht 100 g
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz

Weiterführende Informationen zum Thema Focusrite iTrackPocket können Sie direkt beim Hersteller unter focusrite.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ohren fürs iPhone

VIDEOAKTIV 5/2015 - Das bedeutet aber auch, dass für die Videoaufnahme nicht die Hauptkamera, sondern die Selfie-Linse genutzt wird, wenn man sich am LCD sehen will. Focusrite preist das iTrack Pocket eigentlich für die iPhones der 5er-Reihe an, aber auch unser iPhone 6 passte in die Aussparung, der Lightning-Anschluss selbst ist ja ohnehin vorhanden. Lädt der Selfie-Filmer dann noch die kostenlose Focusrite-App namens Impact, dann steht der kombinierten Audio-Video-Aufnahme nichts mehr im Wege. …weiterlesen

„Ton-Knöpfe“ - Sendeanlagen

VIDEOAKTIV 1/2006 - Das Gehäuse besteht aus Metall, die denkbar simple Anleitung ist auf dem Sender und dem Empfänger aufgedruckt. Der 9-Volt-Batterieblock verschwindet in einer Schublade an der Unterseite der beiden Einheiten. Die Frequenz und den Output-Level stellt der Tonmeister mit einem kleinen Schraubendreher am Sender ein. Zwei LEDs signalisieren Clipping und den Batterie-Status. Sobald das Mikrofon angeschlossen ist, ist der Sender betriebsbereit. Ähnlich verhält es sich mit dem Empfänger. …weiterlesen

Focusrite iTrack Pocket

Beat 6/2015 - Ein Stereomikrofon für iOS-Geräte wurde getestet und abschließend mit 6 von 6 Punkten bewertet. …weiterlesen

Charakterköpfe

professional audio 7/2016 - Es ist wieder soweit, Professional audio lädt zum großen Mikrofonvergleichstest - diesmal sind Großmembranmikrofone für eine UVP von unter 400 Euro am Start, sprich genau die Preisklasse, die für Einsteiger und Budget-Bewusste besonders interessant ist. Mit dabei sind Transistor- und Röhren-Modelle der renommierten Hersteller ADK, AKG, Audio-Technica, MXL, RØDE, sE Electronics, Shure, Sontronics sowie der Thomann-Eigenmarke t.bone. …weiterlesen