FLM CP26-M4S 1 Test

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maximale Arbeitshöhe: 153 cm
Gewicht: 1200 g
Traglast: 10 kg
Mehr Daten zum Produkt

FLM CP26-M4S im Test der Fachmagazine

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 7/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 1 von 6
    • Seiten: 4

    5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    „Leicht, kompakt, vielseitig. Mit diesem Carbon-Stativ ist dem südbadischen Hersteller FLM (Made in Germany!) ein Coup gelungen. Nur die Metall-Spanngriffe und der Preis schmerzen etwas.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

FLM CP 26-M 4 S

Made in Germany

Im südbadischen Emmendingen findet man ein Unternehmen mit eigener Fertigungsstätte, das Präzision und Liebe zum Detail als Firmenmotto erhoben hat. Die Realisierung spiegelt sich dann in Stativen der Profiklasse mit besonderem Anspruch wider. FLM verkauft seine Produkte dann auch nicht teurer als andere High-Tech-Hersteller, die sich in ähnlicher Qualität präsentieren. Allerdings muss man bei dem Erwerb eines voll reisetauglichen CP26-M4S-Stativs knapp 500 EUR einkalkulieren.

Konstruktion

Aus dem Produktnamen kann man einige Informationen über die Konstruktion in Erfahrung bringen. Mit „CP“ fangen alle Modellbezeichnungen an, was für Centerpod steht. Die folgende Zahl gibt den maximalen Rohrdurchmesser an, der in diesem Fall 26 Millimeter beträgt. Der nächste Buchstabe sagt aus, wie groß das Stativ ausfällt und kann als small, middle oder large gekennzeichnet sein. Die nächste Zahl nennt die Anzahl der Segmente und der folgende Buchstabe gibt Auskunft über die Variante der Mittelsäule, die hier die einfache Variante ohne Nivellierung bezeichnet. So kann man leicht und schnell aus der Tabelle auf der Herstellerseite das passende Modell für sich herausfinden. Die aufwendige Verarbeitung von Kohlefaser bei der Produktion der Rohrsegmente wird durch ein geringes Gewicht bei gleichzeitig extremer Belastbarkeit belohnt. Die Stativschenkel sind schnell auf Position gebracht und die einzelnen Segmente fest gespannt. Dicke Gummifüße garantieren einen guten Halt, die mittels speziellem Bajonett-Verschluss schnell und wasserdicht gegen optional erhältliche Spikes ausgetauscht werden können. Mehrere Beinpositionen rasten automatisch ein und ein komplettes Umklappen für ein geringeres Packmaß ist ebenfalls möglich. Die Mittelsäule verfügt über einen automatisch versenkbaren Haken (einfaches Antippen genügt) und kann auch umgekehrt genutzt werden.

Maße

Das CP26-M4S kann jederzeit als komfortables Reisestativ genutzt warden, da ein Packmaß von 47 Zentimetern und ein Gewicht von 1,2 Kilogramm für einen derartigen Einsatz sprechen. Voll ausgefahren erreicht das Stativ eine Höhe von knapp 153 Zentimetern, die ohne Mittelsäule auf 129 Zentimeter reduziert werden. Bei voll gespreizten Stativbeinen lassen sich bodennah Aufnahmen in einer Höhe von 10 Zentimetern machen.

Kaufempfehlung

Die deutschen Profistative von FLM zeigen sich durchaus konkurrenzfähig zu den internationalen Spitzenprodukten von Gitzo & Co – allerdings muss man mit ähnliche Ausgaben rechnen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu FLM CP26-M4S

Features Umdrehbare Mittelsäule
Bauart
Typ Dreibeinstativ
Beinsegmente 4
Material Carbon
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 153 cm
Minimale Arbeitshöhe 12 cm
Gewicht 1200 g
Traglast 10 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Mittelsäulenhaken fehlt
Schaumstoffummantelung fehlt
Metallspikes fehlt
Wasserwaage fehlt
Tragetasche fehlt
Features
Einbein-Funktion fehlt
Umdrehbare Mittelsäule vorhanden
Unterschiedliche Beinwinkel fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Richtig stabil: Dreibeinstative

DigitalPHOTO 7/2012 - FIXIEREN DER MITTELSÄULE Zur Fixierung der Mittelsäule setzen einige Hersteller (z.B. Dörr, Gitzo, Induro, Slik) auf praktische Flügelschrauben. Sie sind griffig und erlauben ein sehr intuitives Arbeiten. Ein ähnliches Prinzip ist der Festspanngriff, der entweder oberhalb (FLM) oder unterhalb (Giottos) des Stativkreuzes angeordnet ist. Herkömmlich ist die Fixierung über eine seitliche Fixierschraube (Bilora, Cullmann, Manfrotto). …weiterlesen