Flip Video MinoHD (4GB) 11 Tests

(Pocket-Camcorder)

Ø Befriedigend (2,7)

Tests (11)

Ø Teilnote 2,6

(16)

Ø Teilnote 2,7

Produktdaten:
Typ: Pocket-​Cam­cor­der
Mehr Daten zum Produkt

Flip Video MinoHD (4GB) im Test der Fachmagazine

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 4

    1,6; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Das einfache Bedienkonzept und die akzeptable Bildqualität sprechen für die Flip Video, hinzu kommt der edle Auftritt, der nicht nur dem Hochglanzgehäuse geschuldet ist.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 7 von 8
    • Seiten: 8

    „ausreichend“ (3,74)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „Plus: kompakt und leicht; sehr einfaches Übertragen der Videos ins Internet.
    Minus: Akku fest eingebaut.“  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 4 von 4

    „gut“ (3 von 5 Punkten)

    „Punkten kann die MinoHD auschließlich mit der einfachen Bedienung, die Videoqualität ist nur Durchschnitt, eine Fotofunktion fehlt.“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Seiten: 9

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    „Das Gerät gefiel uns dank einfacher Bedienung und ordentlicher Bildqualität gut. Kritikpunkte sind der wacklige USB-Anschluss, das sehr kleine Display und der fehlende HDMI-Anschluss.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Produkt: Platz 1 von 2

    „gut“ (1,5)

    „Testsieger“

    „Plus: Gute Bildqualität; Einfache Bedienung; Handlich, schick.
    Minus: Keine Fotofunktion; Kleines Display.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 22/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Elegantes Design, kleines Display: Die Videos des Flip Mino HD wirken eher durchschnittlich.“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Produkt: Platz 3 von 5

    „befriedigend“ (3,0)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Edles Gehäuse, keine Fotoaufnahmen.“  Mehr Details

    • plugged

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Die Flip ist zu Recht die Mutter aller Point&Shoot-Kameras, ihre unübertroffen einfache Bedienung und die guten Resultate machen die Mino HD zur ersten Wahl für alle, die sich nicht mit Technik herumschlagen wollen und die kein Allroundtalent mit Fotofähigkeiten benötigen.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • 12 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Plus: sehr handlich; HD-Auflösung.
    Minus: kein optischer Zoom.“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 11/2009

    ohne Endnote

    „Die Cisco Flip Mino HD hat uns fast restlos überzeugt. Die Handhabung ist extrem einfach. Die Bildqualität erwies sich als überraschend gut für ein so kleines Gerät. Kritikpunkte sind der etwas wacklige USB-Anschluss, der fest eingebaute Akku und das kleine Display. Auch ein HDMI-Anschluss wäre schön gewesen, um die HD-Videos in voller Pracht am Fernseher ansehen zu können.“  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 02/2009

    „exzellent“ (8 von 10 Punkten)

    „Was uns gefällt: solide 720p-Videos; ultraflaches, aber funktionales Design; einfache Bedienung; Video-Upload auf YouTube, AOL und MySpace per Knopfdruck; Software kompatibel zu Mac und Windows.
    Was uns nicht gefällt: kein SD/MMC-Kartensteckplatz; fest installierter Akku; keine HD-Ausgabe an HDTV-Geräte.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (16) zu Flip Video MinoHD (4GB)

16 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
3
3 Sterne
5
2 Sterne
0
1 Stern
1
  • gute kamera, schlechter stecker am mac

    von jda
    (Befriedigend)
    • Vorteile: einfache Bedienung, tolle Bildqualität, leicht, gutes Mikrofon

    die überschrift sagt schon alles.

    bei der flip mino hd ( 2. generation, 8 gig) ist seit ende 2009 der usb stecker mit vielen mac produkten inkompatibel. da hilft nur ein kabel.

    der support ist nett aber streitet beharrlich alles ab.
    kundenunfreundlich bei einem 200 euro produkt stelle ich mir anders vor.

    deher nur eine 3
    ...

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

MinoHD (4GB)

Genauso lichtstark wie Flip Mino

Auch wenn die Pixel des Sensors des Flip Video MinoHD Camcorders kleiner geworden sind, da mehr Pixel auf den Sensor passen sollen, soll der Camcorder lichtstärker sein als seine Geschwistermodelle, die größere Pixel auf ihren Sensoren benutzen. Zu erwarten wäre gewesen, dass der MinoHD lichtschwächer wird. Jedoch laut Hersteller soll die Lichtempfindlichkeit des Sensors nun schon bei 1,4 Lux, statt bei den vorherigen 2 Lux, liegen. Verantwortlich für die Steigerung soll ein neuer Prozessor sein. Im Test der Redakteure von camcorderinfo.com erwiesen sich jedoch sowohl Mino HD als auch der Flip Mino, der noch keine High-Definition-Auflösung bietet, als gleich lichtstark. Der MinoHD wies bei wenig Umgebungslicht etwas mehr Bildrauschen auf, jedoch lässt sich dieses in hochaufgelösten Bildern besser unterdrücken, da die Rauschunterdrückung weniger Bilddetails verschlingt.

Weißabgleich: Mehr Probleme

Im selben Test zeigte der Flip Video MinoHD, dass er bei Glühbirnenlicht den Weißabgleich nicht korrekt ausführen konnte – im Gegensatz zum einfachen Flip Mino. Seine Auflösung war jedoch tatsächlich besser als die des älteren Modells. Selbst nachdem das Video des MinoHD auf der Internetplattform YouTube hochgeladen wurde, wo es stark komprimiert ist und keine High-Definition-Auflösung bietet, zeigte es ein ruhigeres Bild mit weitaus weniger Abbildungsfehlern.

MinoHD (4GB)

Höhere Auflösung, aber lichtschwächer

Der Flip Video MinoHD nimmt Videos in High Definition mit einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten auf. Dazu hat der Hersteller ihm einen etwas größeren Sensor spendiert, als die anderen Modelle des Hosentaschen-Camcorders besitzen. Allerdings büßt der MinoHD damit einen Vorteil ein, den seine kleinen Brüder aufwiesen: Sie waren lichtstark. Das lag vorwiegend daran, dass sie einen Sensor mit besonders großen Pixeln besaßen. Der Flip Video MinoHD hat zwar mehr von den Bildpunkten, die sind jedoch kleiner und damit lichtschwächer. Dafür nimmt der Neue mit einer größeren Bitrate auf, was wiederum der Bildqualität zu Gute kommen sollte.

Ansonsten hat sich der Flip Video MinoHD im Vergleich zu den Vorgängermodellen nicht wesentlich verändert: Auch er ist individuell gestaltbar – und vor allem sehr, sehr klein. Zu beachten ist, dass man mit dem MinoHD etwas weiter von seinen Motiven weg gehen muss. 1,5 Meter beträgt nun die minimale Naheinstellgrenze des Objektivs anstatt des gewohnten Meters.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Flip Video MinoHD (4GB)

Abmessungen / B x T x H 51 x 99 x 15
Speichermedien Flash-Speicher
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Pocket-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 2x
Digitaler Zoom 0x
Ausstattung & Anschlüsse
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 1,5"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Festplattenkapazität 4 GB
Aufzeichnung
Videoformate MPEG-4
Ton-Codecs Dolby Digital Stereo
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 94 g

Weitere Tests & Produktwissen

HD im Pocketformat

HiFi Test 2/2010 - Einleuchtend, weil die Tastenfelder bei eingeschaltetem Gerät hell hinterleuchtet sind; das macht die ohnehin schon recht einfache Bedienung noch übersichtlicher. Der rote Aufnahmeknopf in der Mitte ist ohnehin unübersehbar. Dieser sparsame Umgang mit den Bedienelementen hat allerdings auch seinen Preis; so macht die mino sämtliche Einstellungen wie Belichtung und Weißabgleich automatisch, und aufs Fotografieren lässt sie sich gar nicht erst ein. …weiterlesen