Filemaker Pro 11 Test

(Datenbank-Software)
Pro 11 Produktbild
Befriedigend
2,6
4 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Betriebssystem: Mac/Win
  • Arbeitsspeicher: 1024 MB
  • Systemanforderungen: Pentium III 700 MHz, PowerPC G4 (867 MHz+)
  • Benutzerlizenzen: 1
  • Freeware: Nein
  • Typ: Datenbank-Editor
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (4) zu Filemaker Pro 11

  • Ausgabe: 2/2011
    Erschienen: 01/2011
    Produkt: Platz 5 von 8
    Seiten: 6

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Komfortables, einfach aufzubauendes Datenbanksystem mit großer Gestaltungsfreiheit und Skalierbarkeit, inkl. optionaler mobiler Apps.“

  • Ausgabe: 1/2011
    Erschienen: 12/2010
    Produkt: Platz 5 von 10
    Seiten: 7

    „befriedigend“; 4 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... interessanter Vorlagen für den Aufbau von Mediendatenbanken mitgeliefert, wobei sich diese meist auf spezielle Bild-, Film- oder Medienbibliotheken beschränken - für die individuelle Anpassung an die eigenen Bedürfnisse muss man also noch etwas tun ... Da es wohl kein anderes Datenbanksystem gibt, mit dem sich so einfach Datenfelder, Oberflächendesign und Datenbeziehungen anlegen lassen, sind die Voraussetzungen für das eigene DAM-Konstrukt mit FMP am besten. ...“

  • Ausgabe: 6/2010
    Erschienen: 05/2010
    Mehr Details

    Note:1,7

    „Plus: erstmals in Cocoa entwickelt, mehrere Inspektor-Paletten möglich, neue Datenbanken direkt im Tabellenmodus erstellbar, Snapshot-Link, schnelle Erstellung von Berichten mit gruppierten Daten.
    Minus: Diagramme noch rudimentär implementiert, Benutzerhandbücher nur online.“

  • Ausgabe: 5/2010
    Erschienen: 04/2010
    Seiten: 1
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die neuen Versionen von FileMaker Pro 11 bringen zahlreiche Verbesserungen mit sich, welche die Arbeit mit großen Datenbanken einfacher gestalten. Auch auf die Möglichkeit einer ansprechenden Präsentation des Datenbestandes wurde Wert gelegt. FileMaker Pro 11 ist damit deutlich leistungsfähiger als seine Vorgänger. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Filemaker Pro 11

Lizenz
Anzahl Benutzerlizenzen 1user(s)
Sprache
Unterstützte Sprachen ENG
Systemanforderung
Min. benötigter RAM 1024MB
Minimum Prozessor Pentium III 700 MHz, PowerPC G4 (867 MHz+)
Technische Details
Kompatible Betriebssysteme - Windows 7 Ultimate, Professional, Home Premium\n- Windows Vista Ultimate, Business, Home Premium \n(SP 2)\n- Windows XP Professional, Home Edition (SP 3)\n- Mac OS X v10.6\n- Mac OS X v10.5.7
Mac-Kompatibilität vorhanden
Plattform PC, Mac
Software-Version 11
Unterstützte Medientypen CD-ROM
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: TY356Z/A
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Gut aufgehoben: Mediendatenbanken für Fotografen DigitalPHOTO 2/2011 - FileMaker FileMaker Pro ist nach Bento aus dem gleichen Haus das zweite und höherwertige Datenbanksystem für den Selbstbau einer Mediendatenbank. Wer mit Bento seine ersten Schritte in diese Richtung macht, kann diese einfach in FileMaker Pro (FMP) übernehmen. In vielen Unternehmen und Organisationen dient FMP als großer Dateisammler für die datenbankgestützte Produktion von Katalogen. …weiterlesen


Schönere Datenbanken MAC LIFE 5/2010 - Detaillierte Informationen zum jeweiligen Funktionsumfang und den Upgrade-Möglichkeiten finden sich auf der deutschen Internetseite von File-Maker [1]. Die neuen Versionen von FileMaker Pro 11 bringen zahlreiche Verbesserungen mit sich, welche die Arbeit mit großen Datenbanken einfacher gestalten. Auch auf die Möglichkeit einer ansprechenden Präsentation des Datenbestandes wurde Wert gelegt. FileMaker Pro 11 ist damit deutlich leistungsfähiger als seine Vorgänger. …weiterlesen


Die Volksdatenbank MAC easy 6/2010 - Jeder erstellt und nutzt in irgendeiner Weise Datenbanken, ob es ein Adressbuch ist, eine To-Do-Liste oder dery Einkaufszettel. Wem dafür eine handgeschriebene Liste oder ein Textdokument zu wenig flexibel, eine ausgewachsene Datenbankanwendung wie FileMaker Pro aber zu teuer und zu kompliziert ist, sollte sich einmal Bento 3 anschauen.Auf 4 Seiten zeigt MAC easy (6/2010), wie man private Daten mit Bento 3 organisieren kann. …weiterlesen


Daten im Profil Business & IT 10/2010 - Mangelnde Datenqualität ist ein großes Problem in Unternehmen. Das Bewusstsein dafür ist vorhanden – entsprechend wird nun in die Datenbasis investiert. Leider nicht immer mit Erfolg, denn herkömmliche Lösungsansätze sind häufig intransparent, unflexibel und ineffizient. Bessere Ergebnisse verspricht das Data Profiling. Damit lässt sich die Datenqualität eines Unternehmens optimieren, permanent überprüfen und bewahren.Die Zeitschrift Business & IT befasst sich auf diesen 4 Seiten mit Datenmanagement und zeigt, wie man die gute Qualität von Daten sicherstellen kann. …weiterlesen


Gebündeltes Wissen aus einer Hand FACTS Special Steuern und Finanzen (9/2010) - Informationsmanagementsysteme unterstützen Unternehmen dabei, Ordnung in unüberschaubare Datenbestände zu bringen und Wettbewerbsvorteile zu sichern. Ein Dokumentenmanagementsystem (DMS) stellt dabei eine gute Grundlage dar, Unternehmensinformationen durch eine Softwarelösung zu bündeln. Doch für die Erfassung, Verwaltung und zielgerichtete Zusammenstellung sämtlicher Unternehmensinformationen unter Berücksichtigung des Wissens aus allen internen Datenbanken, Listen und anderen Quellen ist eine übergreifende Lösung gefragt: Enterprise Content Management (ECM).In dieser 7-seitigen Kaufberatung informiert FACTS ausführlich über Enterprise Content Management-Systeme. Es werden verschiedene Produkte vorgestellt und gezeigt wonach man sich bei einer Kaufentscheidung richten sollte, um das richtige Programm für sich beziehungsweise für sein Unternehmen zu finden. …weiterlesen