Ø Gut (1,7)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,7

(22)

o.ohne Note

Faval Mercury SP 150 im Test der Fachmagazine

    • InfoDigital

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009

    ohne Endnote

    „... Bild- und Tonqualitäten überzeugen ebenso, wie die Multimedia- und Aufnahmeeigenschaften. Die fehlende Mehrkanalübersicht des EPGs stellt ein echtes Manko dar. So kann der EPG keine TV-Zeitschrift ersetzen. ...“  Mehr Details

    • Sat Empfang

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 3

    1,7; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Der Faval kann nicht nur Sendungen auf eine externe Festplatte aufzeichnen. Hat man seinen USB-Stick mit Musik, Fotos oder Spielen bestückt, bringt der Mercury SP 150 diese ohne Umwege direkt auf den angeschlossenen Fernseher.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (22) zu Faval Mercury SP 150

22 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
9
4 Sterne
7
3 Sterne
3
2 Sterne
2
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Faval Mercury SP150

PVR-ready dank USB-Port an der Vorderseite

Faval hat mit dem Mercury SP150 einen neuen Free-to-Air-Receiver für alle frei empfangbaren Satellitenprogramme vorgestellt. An der Vorderseite hat der Hersteller eine USB-Schnittstelle integriert, damit man den Receiver auch als Personal Video Recorder (PVR) nutzen kann.

Um die Sendungen mitzuschneiden, braucht man allerdings noch einen passenden Flash-Speicher. Bei der ersten Inbetriebnahme des Receivers wird man von einem Assistenten begleitet. Das Gerät bietet 5000 Speicherplätze und einen Elektronischen Programmführer (EPG). Übersichtlichkeit bei der Programmauswahl verspricht auch die neunfache Mosaikvorschau. Videosignale werden über zwei Scartanschlüsse zum Fernseher transportiert, für die Audioausgabe stehen analoge Schnittstellen und ein optischer koaxialer SPDIF-Ausgang bereit. Neben DiSEqC 1.0 wird auch DiSEqC 1.2 unterstützt, der Receiver kann also motorgetriebene Satellitenanlagen ansteuern und die dort gespeicherten Positionen automatisch anfahren. An der Rückseite befindet sich außerdem ein Netzschalter, über den man das Gerät vollständig abschalten kann.

Der SP150 von Faval ist kompakt, günstig und trotzdem PVR-ready. Die Zeitschrift „Digital Fernsehen“ hat die Recorderfunktion bereits getestet und für gut befunden. Nicht ganz so zufrieden war man mit dem doch recht hellen Bild.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Faval Mercury SP 150

Satellit (Analog) fehlt
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Günstiger Einstieg

Sat Empfang 1/2009 - Auch er ist mit einer USB-Schnittstelle zum Archivieren auf externen Speichermedien ausgestattet. Ausstattung und Bedienung Die Frontseite ist wie auch bei Mitbewerber Digitalbox nur mit einem einfachen Display ausgestattet, welches die Kanalnummer anzeigt. Neben den Bedientasten ist hinter einer Klappe der USB-Schacht versteckt. Die Rückseite bietet neben zwei Scartbuchsen für TV- und DVD-Rekorder gleich zwei digitale Audioschnittstellen. …weiterlesen

6 Blickwinkel

SATVISION 4/2009 - In Anlehnung an den Hollywood-Blockbuster ‚8 Blickwinkel‘ haben wir eine Marktübersicht über die aktuellen Alleskönner für Sie zusammengestellt - während im Spielfilm ein Anschlag auf den US-amerikanischen Präsidenten aus acht verschiedenen Perspektiven geschildert wird, zeigen wir sechs HDTV-Multimediacenter, die jeweils für einen speziellen Personenkreis angedacht sind. Auf diese Weise finden Sie eine Heimkinozentrale, die Ihrer ‚Perspektive‘ garantiert entspricht, sprich Ihre Ansprüche erfüllt - hier finden Sie Antworten!Testumfeld:Im Test waren sechs Multimediacenter, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Faval Mercury SP150

InfoDigital 8/2009 - Faval hat mit dem Mercury SP150 einen Sat-Receiver im Sortiment, der für kleines Geld die große Welt des digitalen Mitschnitts öffnet. Ob der Empfänger tatsächlich ein Schnäppchen ist, hat INFOSAT überprüft. …weiterlesen

Pay-TV-tauglich

Sat Empfang 1/2008 - Satellitenempfang bietet im Vergleich zu Kabel und DVB-T über 100 kostenfreie TV- und Radioprogramme. Während in Deutschland das mit Abstand größte frei empfangbare Angebot zu finden ist, sind in anderen Ländern die meisten Sender verschlüsselt. Auch hierzulande gibt es mit Premiere, diversen Erotikanbietern und MTV-unlimited Programmpakete, die nur über eine Abokarte zu bekommen sind. Mit einem CI-Sat-Receiver sind Sie für diese Angebote bestens gerüstet. Wir haben drei verschiedene Modelle getestet.Testumfeld:Im Test waren drei CI-Receiver. Es wurden die Kriterien Bild, Ton, Bedienung, Ausstattung und Verarbeitung getestet. …weiterlesen

Patchbare Sat-Receiver

SATVISION 3/2008 - Billig-Receiver mit Hackerfunktion - FTA Receiver sind gefragter denn je. Sie bieten eine Vielzahl an Funktionen für den kleinen Geldbeutel.Testumfeld:Im Test waren zwei FTA-Receiver mit Bewertungen von 83 bis 84 Prozent. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität (Sehtest, Bildfehler bei schwachen Signalen/Messung), Tonqualität und Ausstattung (Audio, Datenschnittstellen, Softwareausstattung ...). …weiterlesen