Euroaudioteam E-Flat 3 Tests

(Plattenspieler)

ohne Endnote

Tests (3)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Betriebsart: Voll­au­to­ma­tisch
Antrieb: Rie­men
Typ: High-​End-​Plat­ten­spie­ler
Mehr Daten zum Produkt

Euroaudioteam E-Flat im Test der Fachmagazine

    • image hifi

    • Ausgabe: 3/2013 (Mai/Juni)
    • Erschienen: 04/2013

    ohne Endnote

    „... Insgesamt ein hervorragender Plattenspieler, der natürlich zum Teil von seinem außergewöhnlichen Design lebt. Nichtsdestotrotz kann er sich in seiner Preisklasse überzeugend positionieren und passt klanglich mehr zum tiefenentspannten Kammermusik-Liebhaber als zum hibbeligen Funkateer. ... In Kombination mit dem Yosegi-MC ergibt sich ein preiswertes und synergetisches Gespann. ...“  Mehr Details

    • LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur

    • Ausgabe: 2/2012 (Februar/März)
    • Erschienen: 01/2012
    • Seiten: 5

    ohne Endnote

    „EAT bringt mit dem E-Flat einen gestalterisch ambitionierten und klanglich ausgezeichneten Plattenspieler zu einem fairen Kurs. Die Kombi tönt überaus souverän, ausgewogen und kräftig.“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 6

    Klangurteil: 108 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Sehr ausgewogen, sauber und musikalisch.
    Minus: Keine Azimuthjustage möglich.“  Mehr Details

Datenblatt zu Euroaudioteam E-Flat

Technik
Betriebsart Vollautomatischinfo
Antrieb Riemen
Typ High-End-Plattenspieler

Weiterführende Informationen zum Thema EAT E-Flat können Sie direkt beim Hersteller unter europeanaudioteam.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Brothers in arms

AUDIO 12/2011 - Das Oversize-Format, das die darauf liegende LP rundherum um etwa 1,5 Zentimeter überragt, macht physikalisch Sinn: Erstens nimmt die Masse einer (hier homogen aus Alu bestehenden) Scheibe mit dem Quadrat des Radius zu, zweitens hängt das Trägheitsmoment wiederum quadratisch von der Masse ab. …weiterlesen

Flachmänner

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 2/2012 (Februar/März) - An magnetunterstützte Lager und eine Motorsteuerung, die den gewaltigen Teller langsam hochbeschleunigen musste, um die beiden Antriebsriemen nicht in Nullkommanichts aufzuarbeiten. Und an ein Preisschild im unschönen, da deutlich fünfstelligen Bereich. Bei E-Flat sieht's diesbezüglich deutlich freundlicher aus. Der kostet 4.000 Euro. Was zwar immer noch kein echtes Sonderangebot ist, aber noch irgendwie realisierbar und außerdem einen Tonarm beinhaltet, der sich mal üblichen Standards enthebt. …weiterlesen