Elecom E-Force GM20 im Test

(Kabelgebundene Maus)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Gaming-Maus: Ja
Kabelgebunden: Ja
Max. Sensor-Auflösung: 5000 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

E-Force GM20

Elecom E-Force GM 20: Neuer Mitspieler im Gamer-Universum

Der ursprünglich in Japan beheimatete, aber auch hierzulande über das Tochterunternehmen Ednet vertretene Hersteller Elecom erweitert sein Portfolio an PC-Eingabegeräten um eine speziell auf Gamer zugeschnittene Serie namens E-Force. Als eines der ersten Modelle wird die GM 20 in den Vertrieb gehen, eine Gamer-Maus, deren Datenblatt sich sehr vielversprechend anhört.

Wie die meisten Hersteller von Gamer-Mäusen setzt auch Elecom in erster Linie auf einen Lasersensor mit einer hohen Auflösung. Mit 5.000 dpi braucht sich die Elecom nicht hinter der Konkurrenz der Platzhirschen Razer & Co zu verstecken, und selbstverständlich kann die dpi-Zahl auch direkt an der Maus geändert werden. Die Beschleunigung wiederum liegt bei 30 G, die Pollingrate bei 1.000 Herz, und auch bei der Geschwindigkeit, mit der die Maus auf dem Untergrund bewegt werden kann, knüpft sie an die Werte der etablierten Gamermäuse an: 1,15 Meter pro Sekunde hat der Hersteller angekündigt.

Wie bei vielen Gamermäusen ebenfalls üblich, kann ferner das Gewicht der Maus durch vier zusätzliche Gewichte individuell verändert werden. Ein On-Board-Speicher für Profile ist ebenfalls vorhanden, zum Lieferumfang gehört außerdem eine Software, damit Makros und Profile erstellt sowie Sensitivität und Tastenbelegung nach Gutdünken verändert werden können. Das Design schließlich lässt eine Rechtshänder-Maus erkennen, überhaupt ähnelt die Elecom insgesamt betrachtet in ihrem Zuschnitt etlichen Gamermäusen auf dem Markt – besonders innovativ hat sich der Hersteller in dieser Hinsicht nicht gerade gezeigt.

Unterm Strich lassen die Daten aufhorchen, entsprechend hoch werden allerdings auch die Erwartungen sein, sobald die Maus hierzulande lieferbar sein wird – immerhin, und dies trägt ebenfalls zur Attraktivität der Elecom bei, soll sie nur 39,90 Euro kosten und wird alleine schon deswegen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Vor allem kostenbewusste Gamer dürfen daher gespannt sein, wie die neue Gamermaus sich in den ersten Tests schlagen wird beziehungsweise wie die ersten Käufer reagieren werden. Mit ihrem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis jedenfalls formuliert sie eine klare Kampfansage – ob der Schuss für Elecom nach hinten losgeht, wird sich schnell herausstellen.

zu Elecom E-Force GM20

  • Creative Labs Sound BlasterX Siege M04

    Creative Labs Sound BlasterX Siege M04. Geräteschnittstelle: USB, Zweck: Gaming, Tastentyp: Gedrückte Tasten. ,...

Datenblatt zu Elecom E-Force GM20

Schnittstelle USB
Trackball-Maus fehlt
Typ
Ergonomische Maus fehlt
Gaming-Maus vorhanden
Standard-Maus fehlt
Kompakte Maus fehlt
Ausstattung & Funktionen
Tastenanzahl Mehr als sechs Tasten
Konnektivität
Kabelgebunden vorhanden
Kabellos (Funk) fehlt
Sensor
Typ Laser-Sensor
Max. Sensor-Auflösung 5000 dpi

Weitere Tests & Produktwissen