Dyson DC52 Multi Floor im Test

(Staubsauger ohne Beutel)
  • Befriedigend 3,3
  •  
39 Meinungen
Produktdaten:
Bodenstaubsauger (Netz): Ja
Beutellos: Ja
Geeignet für Tierhaare: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Lautstarkes Multitalent für Haushalte mit verschiedenen Bodenbelägen

Stärken

  1. sehr gute Saugleistung auf Parkett
  2. manövrierfreudig

Schwächen

  1. sehr laut
  2. hoher Stromverbrauch
  3. schlecht zu reinigen

Saugkraft

Hartböden & Parkett

Der Dyson Muti Floor verrichtet mit seiner umschaltbaren Bodendüse auf Parkett und Fliesen eine sehr gute Arbeit. Die mitgelieferte Spezialdüse für Hartböden ist für empfindliche Böden wie Parkett gedacht.

Teppiche & Haare

Ein Highlight des Dyson ist die Turbodüse. Ihre Borstenkränze liefern auf Teppichböden gute Ergebnisse ab. Leider kann die Saugkraft nicht reguliert werden, sodass sich die Bodendüse festsaugt und die Handhabung auf Teppich zu wünschen übriglässt.

Leistung

Stromverbrauch

1.300 W Leistungsaufnahme und keine Saugkraftregulierung: Dieser Dyson ist ein wahrer Stromfresser – und damit eine aussterbende Spezies. Denn jüngere Modelle benötigen für eine hohe Saugkraft sehr viel weniger Energie. Der sparsame AEG ClassicSilence ACSGREEN verbraucht über das Jahr verteilt nur halb so viel Strom.

Handhabung

Bedienkomfort (Netzsauger)

Unverwechselbares Merkmal des Dyson ist die Ballkonstruktion. Sie macht den Sauger nicht nur höchst beweglich, sondern richtet ihn auch bei waghalsigen Wendemanövern immer wieder auf. Punktabzug gibt es für das Saugrohr. Viele Käufer empfinden es als zu kurz.

Entleerung & Reinigung

Das Entleeren des Staubbehälters auf Knopfdruck klappt nicht tadellos. Der Dreck rutscht nur schwerfällig aus dem Behälter und Rückstände müssen nachträglich mit einer Bürste entfernt werden.

Lautstärke

Dyson-Staubsauger sind für ihren hohen Lärmpegel bekannt, doch der Multi Floor toppt sie alle. Er ist durchdringend laut, insbesondere, wenn die Turbodüse im Einsatz ist. Nicht zu empfehlen ist der Staubsauger daher bei hoher Lärmempfindlichkeit oder in hellhörigen Mietwohnungen.

Ausstattung

Düsen

Wie es für ein Multitalent gehört, ist der Dyson sowohl mit einer speziellen Düse für Parkett als auch für Teppich ausgerüstet. Möbelpinsel und Fugendüse komplettieren das Paket. Toll ist das leichtgängige Stecksystem: Jegliches Zubehör ist schnell zur Hand und in Windeseile einsatzfähig.

Der Dyson DC52 Multi Floor wurde zuletzt von Isabelle am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

DC52 Multi Floor

Gelenkiger Allrounder

Dyson DC52 Multifloor Turbodüse

Die Modellvariante „Multi Floor“ des DC52 lässt schon in ihrer Bezeichnung keinen Zweifel daran aufkommen, dass sich er Staubsauger als typischer Allrounder für Haushalte mit gemischten Bodenbelägen versteht. Und tatsächlich. Zum einen nämlich verfügt der Staubsauger über eine spezielle Bodendüse für empfindliche Hartböden. Das Highlight ist jedoch die Turbodüse, deren unterschiedliche Borstenkränze sowohl auf Hart-/Glattböden als auch auf Teppichböden gute Saugergebnisse abliefern. Im Vergleich zu den Vorgängerversionen ist der aus dem Hause Dyson stammende Bodenstaubsauger ferner noch gelenkiger geworden.

Düsen

Die Saugleistung eines Bodenstaubsaugers hängt im Wesentliche von der verwendeten Bodendüse ab. Speziell in der Königsdisziplin, nämlich auf Teppichböden, ist in der Regel eine Spezialdüse gefragt. Schmutz und Staub treten sich nämlich im Flor gern fest, Haare wiederum „verfilzen“. Nur eine Düse mit einer integrierten Bürste kann bei solchen Problemfällen helfen. Doch leider ist diese Düse auf Hartböden meist weniger gut geeignet, Staub etwa wird leicht aufgewirbelt anstatt eingesaugt. Genau aus diesem Grund ist die Walze der Turbodüse beim Dyson mit zweierlei Bürsten bestückt, nämlich aus Nylon für den Einsatz auf Teppichböden sowie antistatischem Carbon für Hartböden. Zudem kann die Bürste auch mit einem Handgriff außer Gefecht gesetzt werden. Die Folge: Im Gegensatz zu den meisten Staubsaugern mit einer Turbodüse muss beim Dyson beim Wechsel von Hart/Glattböden auf Teppich beziehungsweise umgekehrt die Düse nicht gewechselt werden, was natürlich Zeit spart. Trotzdem saugt das Gerät auf beiden Bodenarten auf einem hohen Niveau. Die mitgelieferte Spezialdüse für Hartböden wiederum ist speziell für empfindliche Böden gedacht. Außerdem ist sie flacher und gelenkiger als die Turbodüse und daher von Vorteil, wenn viele Hindernisse den Weg pflastern.

Beweglich

Im zuletzt genannten Fall kann der Dyson gleich noch eine weitere Errungenschaft gegenüber seinen Vorgängern unter Beweis stellen. Die „Ball“-Konstruktion wurde nämlich überarbeitet, ein zentraler Drehpunkt und ein noch beweglicheres Fahrwerk haben die Manvörierbarkeit noch einmal verbessert, wie dem Staubsauger schon in vielen Kundenrezensionen und ersten Praxistests bestätigt wird. Wie seine Vorgänger hält er außerdem selbst ruckartigen Wendemanövern spielend stand.

Fazit

Wer größere Teppichflächen saugen muss, kommt kaum umhin, die MultiFloor-Version näher ins Auge zu fassen. Nur sie garantiert nämlich gute Ergebnisse auf Teppichböden, den Versionen mit der Musclehead-Bodendüse wird dies eher weniger bescheinigt. Für die 52-er-Version sprechen außerdem noch die erwähnte bessre Beweglichkeit sowie der Wegfall der Reinigung des Vormotorfilters. Trotz guter Saugergebnisse musste der Staubsauger aber auch schon Kritik einstecken. Das Saugrohr etwa wird von etlichen als zu kurz empfunden, das Entleeren des Staubbehälters auf Knopfdruck klappt nicht immer tadellos, und die Saugkraft kann nach wie vor nicht stufenlos geregelt werden. Doch im Großen und Ganzen darf sich die MultiFloor-Version über viel Zustimmung und Lob vonseiten der Kunden freuen, die übrigens oft hin und her gerissen sind zwischen dieser Version für (aktuell) 430 Euro (Amazon) sowie der Version DC52 Animal Turbine. Für knapp einen Zwanziger mehr gibt es bei ihr nämlich noch eine Mini-Turbodüse für Polstermöbel und Matratzen („tangel free“) dazu, deren Saugleistung hervorragend sein soll.

zu Dyson DC52 Multi Floor

  • Dyson DC52 Multi Floor Staubsauger EEK E (beutellos,

    Technische Daten: BauformBodenstaubsauger (Schlitten) maximale Leistung in Watt 290 Aktionsradius in m 10 Staubbehälter ,...

Kundenmeinungen (39) zu Dyson DC52 Multi Floor

39 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
20
4 Sterne
8
3 Sterne
4
2 Sterne
4
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dyson DC52 Multi Floor

3-in-1-Düse fehlt
Längenverstellbares Saugrohr vorhanden
Saugkraftregulierung fehlt
Tragegriff vorhanden
Tragegurt fehlt
Turbofunktion fehlt
Verstauvorrichtung für Zubehör fehlt
Staubsauger
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Leistungsaufnahme 1300 W
Anzeige Restlaufzeit Akku fehlt
Gewicht 7800 g
Staubsaugen
Beutellos vorhanden
Mit Beutel fehlt
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 2 l
Aktionsradius 10 m
Geeignet für Tierhaare vorhanden
HEPA-Filter fehlt
Spezieller Möbelschutz fehlt
Düsen
Elektrobürste fehlt
Fugendüse vorhanden
Kombidüse fehlt
Mini-Turbo-Düse fehlt
Parkettdüse vorhanden
Polsterdüse fehlt
Saugpinsel / -bürste vorhanden
Turbodüse vorhanden
Energielabel
Energieeffizienzklasse E
Durchschnittlicher Energieverbrauch pro Jahr 52 kWh
Lautstärke 85 dB
Staubemissionsklasse A
Hartbodenreinigungsklasse A
Teppichreinigungsklasse D
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DC52MULTIFLOOR

Weiterführende Informationen zum Thema Dyson DC52 Multi Floor können Sie direkt beim Hersteller unter dyson.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen