ohne Note
2 Tests
Gut (2,0)
45 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­art: Voll­au­to­ma­tisch
Antrieb: Rie­men
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
Mehr Daten zum Produkt

Dual CS 455-1 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2013
    • Details zum Test

    1,0; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    Duals vollautomatisch arbeitender CS 455-1 macht seine Sache richtig toll. Das investierte Geld ist hier klasse angelegt. Hinzu kommt, dass ein hochwertiger Tonabnehmer von Ortofon schon zum Lieferpaket gehört. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Sieht gut aus, funktioniert gut, klingt gut - was will man mehr?“

zu Dual CS455-1

  • Dual CS 455-1 schwarz/silber Plattenspieler 44096

Kundenmeinungen (45) zu Dual CS 455-1

4,0 Sterne

45 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
19 (42%)
4 Sterne
9 (20%)
3 Sterne
7 (16%)
2 Sterne
2 (4%)
1 Stern
8 (18%)

3,5 Sterne

40 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,6 Sterne

5 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dual CS 455-1

Technik
Betriebsart Vollautomatischinfo
Antrieb Riemen
Typ HiFi-Plattenspieler
Ausstattung
Abdeckhaube vorhanden
Digitalisierungssoftware fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Neuheiten

stereoplay - Die DM 3/7 kostet allerdings nur 1400 Euro. Infos: 0 41 08 / Neuer Plattenspieler von Denon Es musste erst der 100. Geburtstag kommen, damit Denon – früher eine analoge Macht – wieder einen Plattenspieler baut. Der DP A 100 ist in alter Tradition ein selbstverständlich noch bezahlbarer (2500 Euro) Direkttriebler in schwerer, hochglanzlackierter Zarge. Ebenso klar, dass der Tonarm wie bei den früheren Erfolgsmodellen S-förmig ausgelegt wurde. …weiterlesen

Diskrete Perfektion

AUDIO - Mit rund 10000 Euro ist der SME Model 15 wahrhaftig nicht billig. Dafür erwirbt man mit dem britischen Laufwerk die Art Plattenspieler, die selbst Analog-Profis wie Transrotor-Chef Jochen Räke zum Schwärmen bringen. Und die sonst auch niemand auf der Welt so gut hinbekommt. Räke kann das schon deshalb ganz entspannt und neidlos anerkennen, weil er SME seit vielen Jahren in Deutschland vertreibt: Auf praktisch jedem gehobenen Spielermodell aus Bergisch Gladbach befindet sich ein Arm aus Steyning. …weiterlesen

Mit Hand, Fuß und Arm

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - In der Praxis erforderte es erheblichen konstruktiven Aufwand, die gewünschten Toleranzen realisieren zu können, ohne dass sich das Lagerspiel bei Temperaturänderungen nennenswert ändert. Der Vertex verfügt über eine Antiskating-Einrichtung mit Faden, Umlenkrolle und Gewicht; bei stst sitzt sie vor dem Lagerblock und nicht, wie üblich, dahinter. Laut Strohmetz gehört die Korrektur auf die Seite des Arms, auf der auch der Fehler - sprich: die Skatingkraft - entsteht, und nicht dahinter. …weiterlesen