Perfectcharge DC 20 Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
13 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Auto
Lade­span­nun­gen: 12 V
Mehr Daten zum Produkt

Dometic Perfectcharge DC 20 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Heiße Sache - dem Dometic Perfectcharge DC 20 ist es im Testverlauf heiß geworden. Nach gerade einmal 10 Minuten stellt er den Betrieb in einer gewaltigen Rauchwolke ein. Bis dahin hat er mit rund 16 Ampere geladen - und damit rund zwei bis vier Ampere weniger geliefert, als die Serieninstallation ohne Booster liefern würde.“

zu Dometic Perfectcharge DC 20

  • Dometic PerfectCharge DC 20, Auto-Ladewandler und Batterie-Ladegerät, 20 A,
  • Dometic PerfectCharge DC 20, Auto-Ladewandler und Batterie-Ladegerät, 20 A,
  • Dometic PerfectCharge DC 20, Auto-Ladewandler und Batterie-Ladegerät, 20 A,
  • Dometic Group PerfectPower DCC 1212-20 DC/DC-Wandler 12 V/DC - 12 V/DC/20A
  • Dometic Group PerfectPower DCC 1212-20 DC/DC-Wandler 12 V/DC - 12 V/DC/20A
  • DOMETIC PerfectPower DCC1212-20 20A Ladewandler
  • Dometic DCC Ladewandler PerfectPower
  • Dometic DC/DC-Wandler Group PerfectPow
  • Dometic PerfectPower DCC 1212-20 Ladewandler, 12/12V, 20A
  • Dometic Group PerfectPower DCC 1212-20 DC/DC-Wandler 12 V/DC -

Kundenmeinungen (13) zu Dometic Perfectcharge DC 20

3,9 Sterne

13 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (38%)
4 Sterne
4 (31%)
3 Sterne
2 (15%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (15%)

3,9 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Dometic Perfectcharge DC 20

Geeignet für Auto
Batterietypen
  • Blei- / Säurebatterien
  • Gel-Batterien
Ladespannungen 12 V
Maximaler Ladestrom 20 A

Weiterführende Informationen zum Thema Dometic Perfectcharge DC 20 können Sie direkt beim Hersteller unter dometic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Energie-Effizienz

Reisemobil International 8/2017 - Stoßartig schießen bis zu 100 Ampere in die Bordbatterie - ein sportlich hoch bemessener Ladestrom. Danach fällt die Lichtmaschine wieder in den Dämmerschlaf. Da der Sprinter im Betrieb immer Strom benötigt, saugt er zeitweise zum Aufrechterhalten des Spannungsniveaus der Starterbatterie Strom von bis zu sechs Ampere aus der Bordbatterie. Dieser zyklische Wechsel von Ladung und Entladung belastet die Starterbatterien und reduziert deren Lebenserwartung. …weiterlesen