Befriedigend (3,0)
3 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sau­gro­bo­ter
Bau­höhe: 6,6 cm
Akku­lauf­zeit: 60 min
Mehr Daten zum Produkt

Dirt Devil Spider M607 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2018
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,0)

    • Erschienen: Juli 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Plus: vergleichsweise erschwinglich; unkompliziert bedienbar; starke Saugleistung auf Hartböden.
    Minus: für Teppich nicht empfehlenswert; manövriert zufällig; geringe Ausstattung; Akkustandsanzeige funktionslos. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Dirt Devil Spider M607

  • Dirt Devil Saugroboter M 607 (Spider Robotic Vacuum Cleaner)
  • Staubsauger, Staubsaugerroboter, Saugroboter, Roboter Dirt Devil M607 Spider, BW

Kundenmeinung (1) zu Dirt Devil Spider M607

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Ich bin wirklich zufrieden

    von Michael St.
    • Vorteile: angenehme Handhabung, angenehme Lautstärke, arbeitet durch Programmierung selbstständig
    • Geeignet für: Tierhaare, schnelles Saugen zwischendurch, glatte Fußböden, fast alle Bodenbeläge, Wischböden

    Lange habe ich überlegt, ob ich mir einen Robi kaufen soll. Nach vielen Testberichten, entschied ich mich für das günstige Modell von Dirt Devil.
    Meine Frau stand dem Gerät anfangs skeptisch gegenüber, hat aber mittlerweile schon oft den Spider gestartet, bevor sie zur Arbeit ging, und als sie zurück kam stand dieser irgendwo, piepste und der Staubbehälter war gut gefüllt. Natürlich ersetzt er keinen handelsüblichen Staubsauger, aber man spart sich viel Arbeit bzw. Zeit.
    Obwohl er verständlicherweise bei diesem Preis nicht so viel Extras hat wie teure Geräte reicht MIR die Leistung vollkommen. Bevor ich mir für 400-500 Euro einen Marktführer kaufen würde, gäbe ich das Geld lieber für 4xSpider aus und könnte 4 Räume gleichzeitig säubern (lassen)

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Dirt Devil Spider M607-1

Gut geeig­net für klei­nere Haus­halte mit schma­ler Geld­börse

Stärken
  1. ziemlich Leise
  2. gute Saugleistung auf Hartböden
  3. nimmt Tierhaare sehr gut auf
Schwächen
  1. billig verarbeitet
  2. sehr schlecht auf Teppichen
  3. mäßige Akkuleistung

Saugkraft

Hartböden & Parkett

Auf Hartböden und Parkett zeigt der Saugroboter sein Stärken. Außerdem erntet er oft viel Lob über seine Fähigkeit, Tierhaare oder Katzenstreu zu entfernen.

Teppiche & Haare

Wohnungen mit großen Teppichflächen sind nicht das geeignete Metier für den Dirt Devil. Lediglich auf dünnen Vorlegern liefert er zumindest eine solide Leistung ab. Wenn Du auf diesen Punkt großen Wert legst, ist der Saugroboter daher keine gute Wahl.

Ecken & Kanten

Bei der Säuberung von Ecken und Kanten leistet sich der Saugroboter so gut wie keine Schwächen. Das ist eine bemerkenswerte Leistung. Denn es gibt viele teurere Geräte, die bei dieser Aufgabe schlechter abschneiden.

Leistung

Akku

Bei der Bewertung des Akkus scheiden sich die Geister. Einigen ist er nicht ausdauernd genug. Für kleine bis mittelgroße Wohnungen jedoch - die Zielgruppe des Dirt Devil - ist er in den meisten Fällen stark genug.

Handhabung

Arbeitsweise

Kann der Dirt Devil unbehelligt auf freier Bahn seine Runden drehen, erledigt er seine Aufgabe ordentlich. Denn wie fast alle Modelle aus dem unteren Preissegment fährt er den Raum nach dem Zufallsprinzip ab. Hindernisse wirken sich daher störend aus.

Entleerung & Reinigung

Die Reinigung ist nicht ideal gelöst. Um den Staubbehälter zu entleeren, muss nämlich jedes Mal der Deckel und der Filter entfernen werden. Letzterer ist übrigens nur von eher durchschnittlicher Qualität. Für Allergiker eignet sich der Saugroboter daher weniger gut.

Lautstärke

Der Dirt Devil ist ziemlich Leise. Unterhaltungen oder Telefongespräche sind während es Saugens ohne weiteres möglich. Auch Haustiere werden nicht unnötig aufgeschreckt.

Ausstattung

Boden- und Möbelschutz

Hindernisse werden zuverlässig abgefedert. Aufgrund der Navigation per Zufall kann es schon mal vorkommen, dass das Gerät anstößt. Deinen Möbeln sollte jedoch nichts passieren.

Funktionen

Der Saugroboter beschränkt sich in Sachen Funktionsumfang auf das Notwendige. Er meldet sich, wenn der Staubbehälter voll ist, sowie wenn der Akku sich dem Ende zuneigt. In seiner Preisklasse erwarte ich allerdings auch nicht mehr.

Dirt Devil M 607 Spider

Kurz­at­mig und nicht wirk­lich kom­for­ta­bel

Eigentlich sollen uns Staubsaugroboter die Arbeit abnehmen. Wer einen Roboter anschafft, möchte die Arbeit in seiner Abwesenheit erledigt wissen und nicht ständig dem Gerät hinterherrennen müssen – denn sonst könnte er genauso gut selbst zum Staubsauger greifen und wäre erheblich schneller fertig. Und genau an dieser Stelle patzt der Dirt Devil M 607 Spider gewaltig. Der bei diversen Online-Händlern aufgrund seines niedrigen Preises in Höhe von nur 90 Euro als Topseller geführte Roboter ist alles andere als eigenständig.

Bis aufs Putzen an sich muss alles per Hand gemacht werden

Denn viel einfacher geht es nicht: Anstelle einer Ladestation, die der Roboter im Idealfall selbst ansteuern würde, gibt es hier nur ein Ladekabel wie bei einem Handy. Man muss den Roboter also stets selbst an die Steckdose hängen. Was zum Problem werden kann, wenn der Roboter sich mal wieder in den Kopf gesetzt hat, sich ausgerechnet unter einem Schrank zur Ruhe zu betten. Dann ist erst einmal eine längere Suche angesagt. Und das passiert nicht selten, denn die Ausdauer fällt mit lediglich einer Stunde Arbeitszeit doch recht knapp aus, die Ladezeit mit vier Stunden umgekehrt umso höher.

Willkürliches Vorgehen

Hinzu kommt, dass bei einem solch billigen Gerät natürlich keine komplexe Navigationslogik verbaut wurde. Stattdessen geht der M 607 Spider nach dem strikten Zufallsprinzip vor. Er fährt schlicht kreuz und quer durch den Raum und wechselt beim Erreichen eines Hindernisses abrupt die Richtung oder folgt der blockierenden Kante beziehungsweise Wand eine Weile. Immer wieder wird dieses Verhalten scheinbar willkürlich durch Spiralfahrten unterbrochen. Das soll wohl eine möglichst große Abdeckung garantieren, de facto ergibt sich dadurch ein extrem zufälliges Muster geputzter und nicht gereinigter Stellen.

Gute Kantenreinigung, aber die Mitte bleibt ungeputzt

Interessant ist, dass Tester berichten, dass der Dirt Devil M 607 Spider eine überraschend gute Wandkantenreinigung vorweist, was immer eine Schwachstelle der teureren Verwandten ist. Außerdem ist er niedrig und leicht und erreicht so auch Stellen unter flachen Möbeln und schiebt seinerseits nicht leichte Teppiche durch die Gegend. Doch bei größeren offenen Flächen werden die Schwächen Berichten zufolge dann umso offensichtlicher. Hier werden teils ganze Areale schlicht nicht abgedeckt. Das zusammen mit dem fehlenden Timer und der mangelhaften Selbstständigkeit macht den M 607 Spider dann letzten Endes zu nichts anderem als einem putzigen Spielzeug, nicht aber einer echten Haushaltshilfe.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Haushaltsroboter

Datenblatt zu Dirt Devil Spider M607

Mehrraumnavigation fehlt
Allgemein
Typ Saugroboter
Bauhöhe 6,6 cm
Lautstärke 50 dB
Gewicht 1500 g
Reinigung
Staubkapazität 0,27 l
Seitenbürsten Beidseitig
HEPA-Filter fehlt
Navigation, Raumerkennung und Steuerung
Navigation
Zufällig vorhanden
Stromversorgung
Akkuladezeit 240 min
Akkulaufzeit 60 min
Wechselbarer Akku vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Dirt Devil Spider M607-1 können Sie direkt beim Hersteller unter dirtdevil.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: