Elan Sport Herren (Modell 2018) Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 14,6 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 3 x 9
Mehr Daten zum Produkt

Diamant Elan Sport Herren (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Platz 1 von 25

    „Daumen hoch: Beim‘Elan Sport‘ von Diamant sind Design und technische Abstimmung sehr gut gelungen. Der Preis passt.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Diamant Elan Sport Herren (Modell 2018)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 14,6 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 130 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 9
Schaltgruppe
  • Shimano Alivio 9
  • Shimano Deore
  • Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 50 / 55 / 60 cm
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema Diamant Elan Sport Herren (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter diamantrad.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

11- Up & Down 3.000

World of MTB 4/2012 - Die M1900-Laufräder stammen ebenfalls aus dem Hause DT Swiss und sind mit Schwalbes Nobby Nic bestückt. Geschaltet wird mit einem Shimano-Mix, welcher sich aus SLX-, XT- und XTR-Teilen zusammensetzt. Beim schlicht gehaltenen Alu-Rahmen mit Viergelenkshinterbau sticht die einteilige, CNC-gefräste Umlenkwippe ins Auge. Bis auf das konische Steuerrohr verfügt der Rahmen über die klassischen Anbaustandards, wobei bereits an die Verlegung für das Kabel einer Vario-Sattelstütze gedacht wurde. …weiterlesen

Eingängig

RennRad 1-2/2009 - In diesem Jahr stellte Antonio Colombo, Präsident von Cinelli, das Cinelli-Ruca-Projekt vor, in dem namhafte Künstler Bahnräder nach ihren Vorstellungen gestalten konnten. In diesem Umfeld entstand auch der auf 50 Stück limitierte Rahmen des Klassikers „Supercorsa Pista“, den der Graffitikünstler Barry McGee gestaltete. Dieses Kunstwerk sichert bei einem Preis von gut 2 000 Euro für das Rahmenset echte Exklusivität. …weiterlesen

Getrennte Wege

aktiv Radfahren 5/2010 - Viel Federweg eröffnet Ihnen viele Möglichkeiten, übrigens zu einem sehr guten Preis. Für Vielseitigkeits-Reiter Wenn Ihr Zielgebiet gar nicht so klar definiert ist, sind Sie sicher bei unseren beiden Crossrädern aufgehoben. 28-Zoll-Laufräder bieten Ihnen gewohntes Fahrgefühl und die Möglichkeit zu schnellen Touren auf allen glatteren Strecken. Gleichzeitig eröffnen Ihnen sportliche Ausstattungen und Geometrien plus gut einstellbare Federgabeln die Schotterwege dieser Welt. …weiterlesen

Sieben gingen zu Bruch

Stiftung Warentest 5/2004 - Corratec erreichte wenigstens in der Endabrechnung ein „Befriedigend“. Überhaupt sind beide von ihrer ganzen Auslegung her mehr etwas für den reinen Straßenbetrieb in eher ebenem Gelände, weshalb wir sie in der Tabelle auch gesondert darstellen. …weiterlesen

Bei Anruf Rennrad

RennRad 4/2009 - Falk trimmt den soliden Rahmen enorm auf Komfort, rüstet ihn gnadenlos gut aus, und schafft so eine echte Alternative zu den vergleichsweise sportlichen Konkurrenten. Das Oxygen liefert Hersteller Poison praktisch fahrfertig aus. Wie bei allen gilt auch hier, bitte überprüfen Sie alle Schrauben auf sicheren Sitz. Von Mayen in der Eifel versendet die Teikotec Bike Trading GmbH ihre Räder unter dem Markennamen Poison. …weiterlesen