• Gut 1,9
  • 8 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,9)
8 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 15,6"
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Vostro 3500

  • Vostro 3500 (Intel Core i3-330M, 320 GB) Vostro 3500 (Intel Core i3-330M, 320 GB)
  • Vostro 3500 (Basismodell, 250GB HDD) Vostro 3500 (Basismodell, 250GB HDD)
  • Vostro 3500 Core i7 (N1035049) Vostro 3500 Core i7 (N1035049)
  • Vostro 3500 (N0635002) + Nvidia G310M Vostro 3500 (N0635002) + Nvidia G310M
  • Vostro 3500 Core i5 (N0335003) Vostro 3500 Core i5 (N0335003)
  • Vostro 3500 (N0535003) Vostro 3500 (N0535003)
  • Vostro 3500 (N0635S03) Vostro 3500 (N0635S03)
  • Mehr...

Dell Vostro 3500 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (823 von 1000 Punkten)

    Preis/Leistung: 118 von 150 Punkten

    Platz 6 von 7 | Getestet wurde: Vostro 3500 (N0535003)

    „Plus: gute Benchmarkwerte.
    Minus: höchster Preis, schwacher Akku.“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: Vostro 3500 (Intel Core i3-330M, 320 GB)

    „Mit dem Dell Vostro 3500 bietet Dell ein gut gelungenes Notebook an. Größtes Manko ist die zu stark federnde Tastatur, ansonsten gibt es wenig zu bemängeln.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    Getestet wurde: Vostro 3500 (Intel Core i3-330M, 320 GB)

    „Mit dem Intel Core i3 als Prozessor bringt das Dell Vostro 3500 eine sehr gute Leistung für ein Notebook der 500-Euro-Klasse. Dabei ist der 15,6-Zöller durchaus noch mobil einsetzbar.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: Vostro 3500 (N0535003)

    Laufzeit: „gut“;
    Rechenleistung Büro / 3D-Spiele: „gut“ / „schlecht“;
    Ergonomie / Geräuschentwicklung: „gut“ / „schlecht“.

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Getestet wurde: Vostro 3500 (N0635S03)

    „Das Vostro 3500 ist in der getesteten Variante ein besonders leistungsstarkes und dennoch mobiles Notebook. Das Dell-Gerät arbeitet mit einem leistungsfähigen und topaktuellen Core-i5-Prozessor von Intel, steckt aber dennoch nur in einem 2,4 Kilogramm leichten Gehäuse. ... Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht minder beeindruckend. ...“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,6)

    Getestet wurde: Vostro 3500 (Basismodell, 250GB HDD)

    „Das Dell Vostro 3500 ist für den Schreibtisch gut geeignet. Es meistert alle normalen Büroanwendungen mühelos. Farben gibt es echt und klar wieder. Die Webcam-Darstellung erfordert leider eine recht gute Zimmerbeleuchtung und die Farbwiedergabe ist ziemlich schwach bis blass. Für Videokonferenzen oder -chats reicht sie aber vollkommen aus. Ebenso die eingebauten Mikrofone. Im Praxistest hat sich die Tastatur als leichtgängig und schnell bewährt. ...“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: Vostro 3500 (N0635002) + Nvidia G310M

    „... Im Großen und Ganzen fehlt dem Vostro das gewisse Extra und daher plätschert das Notebook unaufgeregt zu einem ‚GUT‘. Dank der, für ein Office-Notebook, großartigen Anwendungsleistung verfehlt der 15,6-Zoller nur knapp ein ‚SEHR GUT‘, muss sich aber aufgrund des hohen Preises und des Lüfterverhaltens mit einem befriedigenden Preis / Leistungsstempel begnügen.“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (84%)

    Getestet wurde: Vostro 3500 (N0535003)

    „... Dell ist es insgesamt gelungen ein Einstiegsbusinesspaket mit umfangreichen Features zum günstigen Preis zu schnüren. Zudem kann das Vostro 3500 weitestgehend an die persönlichen Leistungsbedürfnisse angepasst werden. Über die untere Mittelklasse kommt man grafikmäßig aber auch mit Modellen mit Nvidia GeForce 310M Grafikkarte nicht hinaus.“

Einschätzung unserer Autoren

Vostro 3500 Core i7 (N1035049)

Mehr Sein als Schein

Beinahe unscheinbar präsentiert sich das Dell Vostro 3500 Core i7 (N1035049) Notebook dem Interessierten und zeigt nur bei genauer Betrachtung der inneren Werte, dass diese in die Oberliga gehören. Sauber verarbeitet, solide Materialien und gute Ergonomie sprechen für die Vostro 3500-Serie, die für jedes Portemonnaie die richtige Ausstattungsvariante anbietet. Das hier vorgestellte Top-Modell mit Intel Core i7 kommt allerdings auf 999 Euro bei Dell.

Der bereits genannte Prozessor ist physikalisch ein Zwei-Kerner, der jedoch HT (HyperThreading) beherrscht und zwei weitere virtuelle Kerne zum Rechnen bereitstellt. Bei einem Takt von 2.800 MHz kommen die 6 GByte DDR3-RAMs mit flotten 1.333 MHz und bieten im Gespann eine enorme Beschleunigung des Windows 7/64 Professional-Systems. Eine schnelldrehende 500 GByte Festplatte verschlüsselt alle Daten automatisch und präsentiert sie mit hoher Geschwindigkeit auf dem 15,6 Zoll großen Display. Die Oberfläche ist reflektionsarm und bietet einen entspannt ablesbaren Desktop mit 1.366 x 768 Pixeln, die per LED aus dem Hintergrund beleuchtet werden. Erzeugt werden die Bilder von einer nVidia GeForce 310M mit 512 MByte eigenem Speicher. Diese Grafikeinheit ist schnell genug, um allen Multimedia-Ansprüchen gerecht zu werden und auch bei reduzierten Details ein Spielchen möglich zu machen. Anschlüsse findet man im matten silberschwarzen Gehäuse als ausreichend vorhanden, um die Peripherie-Geräte einzubinden.

Das Dell Vostro 3500 Core i7 ist optisch Understatement pur, kann aber mit hoher Performance voll überzeugen und bietet dazu ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis.

Vostro 3500 Core i5 (N0335003)

Note­book-​Under­state­ment

Für die neue Dell Vostro 3000er Serie muss der Hersteller gewiss keine Überzeugungsarbeit bei den interessierten Firmen leisten. Der erste Blick auf die Ausstattung des Spitzenmodells Vostro 3500 sowie der zweite auf den Preis, tilgen jeden Zweifel an der Kaufentscheidung – hier kann man nichts verkehrt machen. Nach einer deutlichen Schlankheitskur präsentiert sich die neue Vostro-Serie im eleganten Design und farblich in Silber, Kupfer und Rot erhältlich. Äußerlich deutet nichts auf die geballte Rechenkraft und schnelle Ausstattung dieses Business-Notebooks hin.

Auch wenn Dell beim Vostro 3500 ein Windows 7 in der 32-Bit-Version anbietet, sollte man gleich auf die kostenlose 64er Version im Konfigurator wechseln. Ob man dann das Upgrade von 4 GByte DDR3 Arbeitsspeicher auf 6 GByte für 90 Euro unbedingt braucht, entscheidet sich bei den Anwendungen. Der Intel Core i5-520M Prozessor sorgt in jedem Fall für reibungslose Arbeitsabläufe, die von einer sehr schnelle 500 GByte SATA-Festplatte gespeichert werden. Für den Multimedia-Einsatz sorgen ein 8fach DVD-Brenner und eine nVidia GeForce 310M mit 512 MByte Speichervolumen. Alle nötigen Schnittstellen für die tägliche Arbeit im Netzwerk und der direkt angebundenen Peripherie sind vorhanden. Und die obligatorische biometrische Identifikation per Fingerabdruck darf in keinem Business-Notebook fehlen. Ohne Aufpreis bietet Dell für seine Vostro-Notebooks einen Rund-um-die-Uhr-Hardware und Software-Support an, sowie einen Vor-Ort-Service für ein Jahr. Weitere Sicherheitsfeatures, die im Geschäftsbereich unentbehrlich sind, verursachen jedoch Zusatzkosten.

Aus dem gediegenen und ehemals bieder anmutenden Vostro Notebook ist mit dem 3500er eine elegante Performance-Maschine geworden, die aber auch die Zuverlässigkeit des Vorgängers geerbt hat. Die geringen Anschaffungskosten und der gute Service sind weitere Kriterien, die eine positive Kaufentscheidung begünstigen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dell Vostro 3500

Batterietechnologie Lithium-Ion
Bit (Betriebssystem) 64 Bit
UMTS fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 37,5 x 25,0 x 31,9 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Dell Vostro 3500 können Sie direkt beim Hersteller unter dell.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Grenzenlos mobil

FACTS 2/2011 - Der Test lief auf allen Notebooks problemlos. Der Testablauf wurde im Gegensatz zu früheren FACTS-Tests weder gestört noch unterbrochen. Die besten Ergebnisse im Benchmarktest brachte das LIFEBOOK A530 von Fujitsu, dicht gefolgt vom Dell Vostro 3500. Auffällig bei diesem Test war, dass auch Geräte mit dem Intel-Core i3-Prozessor Notebooks mit den wertigeren i5-Prozessoren dicht auf den Fersen waren. …weiterlesen