De Longhi BCO 420 1 Test

ohne Note
Gut (2,2)
Aktuelle Info wird geladen...

De Longhi BCO 420 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Für die Redaktion des Magazins „Coffee“ erfüllt die De'Longhi BCO 420 die Funktion einer kleinen Cafeteria in der heimischen Küche. Die Fachleute bewerten dieses Produkt mit „sehr gut“, weil es sich um eines der wenigen Geräte handelt, mit dem sich Kaffee und Espresso zubereiten lassen. Zahlreiche Funktionen und eine einfache Bedienbarkeit fallen ebenfalls positiv ins Gewicht.

    Ausgestattet ist die BCO 420 mit einem Mineralstoff- sowie einem Chlorfilter, der sich in Regionen mit hartem Wasser bewährt und auch den störenden Geschmack nach Chlor verhindert - hierfür gibt es Lob der Experten. Obwohl die Dampflanze beim Einsatz des Siebes etwas stört, sehen die Fachleute dieses Modell als gute Wahl für alle, die aromatischen Kaffee zu schätzen wissen.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu De Longhi BCO 420

Kundenmeinungen (188) zu De Longhi BCO 420

3,8 Sterne

188 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
1 (1%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,8 Sterne

187 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von mxsemax

    Tolles Nischenprodukt zwischen Siebträger, Vollautomat und Filterkaffee

    • Vorteile: einfache Bedienung, einfache Säuberung, edle Anmutung, zweifaches, getrenntes Filtersystem
    • Nachteile: Abtropfbehälter ohne Wasserstandsanzeige
    • Geeignet für: jeden, der gerne Kaffeespezialitäten trinkt, jeden, der nicht viel Geld ausgeben will, Kaffeetrinker
    Wir haben zu Beginn des Jahres ein Gerät gesucht, mit dem man - aus der eigenen praktischen Erfahrung mit mehreren kleinen als auch richtig großen Gastromaschinen - einen guten, unverfälschten Kaffeegenuß erhält, insofern kam für uns nur ein Siebträger in Frage. Allerdings wollen wir des Öfteren wegen Besuch, Freunden, Meetings etc. auch eine große Menge Kaffee auf einmal beziehen können. Als wir dann dieses Kombigerät mit dem für uns sympathischen Design von DeLonghi gesehen haben, war die Kaufentscheidung gefallen. ( Separate Kaffeemühle nicht vergessen ! )

    Erschwinglich - auch im Vergleich zu preiswerten Vollautomaten oder edlen Filter/Siebträgermaschinen - ist das Gerät für knapp 160 € ( Stand Februar 2011 ) im Online-Fachhandel, im Geschäft für ca. 199 €.

    Im Handbuch ist alles anschaulich erklärt, Maschine schnell und unkompliziert aufgebaut. Mitgeliefertes Zubehör waren ein Filter für Espresso, ein Filter für Filtermaschine, eine Glaskanne, ein Dauerfilter, zwei unterschiedlich große Siebträger und ein Kombiplastikteil zum Andrücken/Portionieren, das man allerdings - zumindest für den Gebrauch beim Siebträger - gegen ein stabileres und "Professionelleres" austauschen sollte.

    Toll aus unserer Sicht: Zwei unterschiedliche Filtersysteme für die beiden Zubereitungsmethoden. Filter für Siebträger (SER3017) hält lt. Hersteller zwei Monate und kostet zwischen 8 und 11 €, Aktivkohlefilter BCO410/420 hält ca. ein Vierteljahr und kostet ca. 1,60 €. Entkalkungsmittel gibts auch von DeLonghi, Preis ist mir grad nicht bekannt - aber da schwört ja jeder auch auf seine Methode.

    Alltaugstauglichkeit ist toll, guter Espresso lässt sich mit dem Siebträgerprinzip am Morgen, aber auch zwischendurch schnell beziehen. Aufwärmphase ca. 30 bis 40 Sekunden - nicht zu lang, in der Zeit kann man ja die Mühle vorbereiten oder sich eine Tasse aus dem Schrank holen.
    Lautstärke hält sich für einen Siebträger im Rahmen, ein sehr leises Gerät sollte man aber nicht erwarten. Wassertank für Siebträgerbereich ist mit ausklappbarem Griff herausnehmbar - lässt sich somit klasse nachfüllen und leicht einsetzen.
    Wassertank für Filterbereich lässt sich über die ausklappbare Filtereinsetzvorrichtung nachfüllen - insofern geschickt versteckt, keine zusätzliche langweilige Klappe am Gerät, die auch eine Ablagefläche für Andrückstempel und Co. auf dem Deckel ermöglichen.
    Filter ist ein Dauerfilter aus Gold/Nylon, insofern wird bei uns kein separater Kaffeefilter benötigt.

    Kaffee schmeckt - mit den für jeden individuell entsprechenden Bohnen und Mahlmethode - toll. Über die Siebträgergrößen kann man auch steuern, ob Kaffee für eine oder zwei Tassen parallel. Unter den Siebträger passen die üblichen Espressotassen, aber auch "große kleine" Tassen mit ca. 7 bis 9 cm Höhe.

    Nicht so gelungen ist der Abtropfbehälter unter dem Siebträger: Hier fehlt leider eine Wasserstandsanzeige, insofern regelmäßig ans Ausleeren denken, da auch etwas hakelig herauszubekommen, vor allem wenn einiges an Wasser drin ist.

    Die Dampflanze wurde von uns noch nie benutzt, insofern kann ich dazu nichts schreiben.

    Reinigung ist täglich mit ca. 10 Minuten, ausgiebig einmal im Monat oder je nach Bedarf mit einer halben bis dreiviertel Stunde erledigt, alles gut erklärt und erreichbar.

    Vom Design her auch ein absoluter Blickfang in der Küche.

    Alles in allem ein gelungenes Nischenprodukt, das wir gerne weiterempfehlen können, wenn man auf Kaffeegenuß und ab und an auf viel Kaffee Wert legt!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu De Longhi BCO 420

Technische Daten
Leistung 1750 W
Ausstattung
Abnehmbarer Wassertank vorhanden
Höhenverstellbarer Auslauf fehlt
Ausstattung
  • Warmhalteplatte
  • Tropfstop
  • Abnehmbarer Wassertank
  • Tassenwärmer
  • Glaskanne
Tropfstop vorhanden
Glaskanne vorhanden
Display fehlt
Abschaltautomatik fehlt
Weitere Daten
Max. Tassen pro Brühvorgang 10
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BCO420
Weitere Produktinformationen: Kombigerät (Filterkaffee- und Siebträgermaschine)

Weiterführende Informationen zum Thema DeLonghi BCO 420 können Sie direkt beim Hersteller unter delonghi.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf