Dali Sound Hub im Test

(Verstärker)

ohne Endnote

Tests (2)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Vor­ver­stär­ker
Anzahl der Kanäle: 2
Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Dali Sound Hub

    • AUDIO

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    Klangurteil: 100 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Die Callisto 6C selbst ist ein kraftvoller Wandler. Der passende Sound-Hub macht ein kabelfreies Vergnügen daraus, der BluOS-Einschub
    eröffnet die Welt von Multiroom und Netzwerk. Alles in allem: Hier gibt es unsere Preis-Leistungs-Empfehlung.“  Mehr Details

    • avguide.ch

    • Erschienen: 07/2018
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

zu Dali Sound Hub

  • DALI Sound Hub Kabelloser Vorverstärker schwarz

    Kontrollcenter für DALIs geniales CALLISTO - System. Hier werden alle Audiosignale gesammelt und kabellos in HD - ,...

  • DALI Sound Hub *schwarz*

    Der Sound Hub ist die zentrale Komponente des CALLISTO Systems. Er beherbergt alle Anschlü, sse, steuert das Ein - ,...

  • Dali Callisto Sound Hub

    Der DALI Sound Hub ist die intelligente Steuerung des CALLISTO Lautsprechersystems, streamt hochauflösende Audiosignale ,...

Einschätzung unserer Autoren

Sound Hub

Steuerzentrum mit vielen Möglichkeiten

Stärken

  1. leichte Handhabung
  2. viele Anschlüsse
  3. Streaming möglich

Schwächen

  1. mittelmäßige Verarbeitung

Der Sound Hub dient als Schaltzentrale für die aktiven Standboxen Callisto 6C, eignet sich aber auch für andere Lautsprecher mit Cinch-Eingang. An das Gerät selbst lassen sich wiederum Cinch-, Klinken-, sowie koaxiale und optische digitale Audiokabel anschließen, auch USB und Bluetooth (mit dem hochauflösenden Codec aptX-HD) sind als Verbindungsarten möglich. Über Bluesound lässt sich zudem auf Streamingdienste zugreifen. Mit der tollen Konnektivität und der einfachen Bedienung kann das Gehäuse leider nicht ganz mithalten, da Dali hier lediglich auf Plastik gesetzt hat.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dali Sound Hub

Technik & Leistung
Typ Vorverstärker
Anzahl der Kanäle 2
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) vorhanden
Phono fehlt
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) vorhanden
Kopfhörer fehlt
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 30 cm
Tiefe 21,3 cm
Höhe 7,6 cm
Gewicht 1,6 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Dali Sound Hub können Sie direkt beim Hersteller unter dali-speakers.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mit Köpfchen

Klang + Ton 5/2011 - Rückseitig gibt’s neben einem Paar Cinch-Eingangsbuchsen ein zweites Paar Terminals, und das ist ein Ausgang. Dahinter steckt die im Prinzip richtige Überlegung, das Gerät auch als klassischen Hochpegel-Vorverstärker nutzen zu können. Daran steht in diesem Falle allerdings ein „Aber“ – warum, sehen wir noch. Das Netzkabel ist fest am Gerät montiert – verschmerzbar in dieser Preisklasse. Im Geräteinneren geht’s relativ aufgeräumt zu. …weiterlesen

Traumschiff Orion

stereoplay 12/2009 - „Das gibt es doch gar nicht“, heißt es, wenn der Blick etwa von den in mächtigen Abschirmtöpfen vergossenen Trafos zum Preisschild wandert, dass der österreichische Vetrieb so einen 28 Kilo schweren Prachtskerl für nur 2000 Euro anbieten kann. Ayon-Chef Gerhard Hirt erzählt dazu gerne die Geschichte, dass ein amerikanischer Investor – also ein dritter im Bunde – für seine Heimat gleich 2000 Stück des Orions bestellte, was die güns tige Kalkulation ermöglichte. …weiterlesen

Höhere Ordnung

AUDIO 7/2014 - Da die Lautstärkeregelung im Atoll analog realisiert ist, droht den Signalen dabei auch keine vorübergehende A/D-Wandlung wie in manchen anderen All-In-One-Systemen. Die ganze Netzwerk-Arbeit übernimmt eine Platine von Stream Unlimited aus Österreich, die Atoll bereits in reinen Streamern wie dem ST-200 (AUDIO 1/13) einsetzt. Auch im restlichen Gerät schweift der französische Hersteller nur ins Außereuropäische, wenn es gar nicht anders geht. …weiterlesen